Intelligente Lager sind eine Weiterentwicklung von automatischen Lagern

Intelligente Lager: Von Automatisierung zu Big Data

26 November 2020

Als intelligente Lager werden jene Logistikzentren bezeichnet, in denen modernste Technologien eingesetzt werden, um die Effizienz von Prozessen wie Warenannahme, Auftragszusammenstellung oder Einlagerung von Produkten zu steigern.

Mit einem weltweiten Umsatz von 27 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2025, so das Beratungsunternehmen Logistics IQ, sind diese Lager zur optimalen Lösung für Unternehmen geworden, die ihre Prozesse optimieren wollen.

In diesem Artikel wird erläutert, was intelligente Lager sind, welche Vorteile die Implementierung eines Logistikzentrums mit diesen Eigenschaften bietet und welche Technologien sie beinhalten.

Was ist ein intelligentes Lager?

Intelligente Lager sind eine Weiterentwicklung von automatischen Lagern, in denen die meisten logistischen Prozesse von Robotern oder automatischen Handhabungsgeräten ausgeführt werden, die wiederum von einer Software gesteuert und durch fortschrittliche Technologien wie Machine Learning, künstliche Intelligenz, Big Data, Augmented Reality oder angeschlossene Sensoren des IIOT (industrielle Internet der Dinge) ergänzt werden.

Intelligente Lager sind mit einer Lagerverwaltungssoftware ausgestattet, die alle in der Anlage stattfindenden Prozesse koordiniert
Intelligente Lager sind mit einer Lagerverwaltungssoftware ausgestattet, die alle in der Anlage stattfindenden Prozesse koordiniert

Diese Art von Logistikzentren, die vor dem Hintergrund der Industrie 4.0 und Smart Factories entstanden sind, nutzt also die neuesten Technologien, um die sich am häufigsten wiederholenden Aufgaben zu reduzieren und es den Bedienern zu erleichtern, sich auf Vorgänge zu konzentrieren, die dem Produkt einen Mehrwert verleihen.

In intelligenten Lagern werden nicht nur herkömmliche Handhabungsgeräte wie Gabelstapler durch Regalbediengeräte oder sogar Drohnen und Roboter ersetzt, auch die Steuerung erfolgt durch eine Lagerverwaltungssoftware (LVS). Dieses System leitet Bediener und Handhabungsgeräte bei Prozessen wie der Warenannahme oder Kommissionierung an, um die Ressourcen im Lager zu optimieren.

Diese Art von Lager umfasst vier Schlüsseltechnologien:

Vorteile (und Nachteile) eines intelligenten Lagers

Der Wechsel von einem konventionellen Lager zu einem intelligenten Lager bietet erhebliche Vorteile für die Logistik eines Unternehmens. Die wichtigsten sind:

  • Optimierung der Ressourcen im Lager
  • Steigerung der Produktivität (Erhöhung der Zyklen von Entnahme und Einlagerung der Waren)
  • Durchführung einer permanenten Inventur
  • Effizienz bei der Auftragszusammenstellung (optimierte Kommissionierrouten)
  • Mehr Schnelligkeit bei den logistischen Prozessen
  • Verbesserte Sicherheit für Mitarbeiter, Lagersysteme und Waren
  • Erhöhung der Lagerkapazität in der Anlage
  • Aktualisierung der Logistikkennzahlen in Echtzeit
  • Vollständige Kontrolle des Warenzustands
  • Genauere Nachfrageprognosen
  • Automatisierte und umfassende Produktrückverfolgbarkeit

Leider hat es auch Nachteile, in einem Logistikzentrum auf die neuesten Technologien zu setzen:

  • Hohe Anfangsinvestition aufgrund der Kosten für automatische Lagersysteme und die Implementierung eines LVS. Die Kapitalrendite eines Projekts mit diesen Merkmalen liegt zwischen 4 und 7 Jahren (je nach Land und Sektor), während der ROI eines LVS knapp 18 Monate beträgt.
  • Kosten für die Schulung von Bedienern, die ihre Arbeit an die Verwendung von robotergestützten Handhabungsgeräten anpassen müssen.

Aus diesem Grund integrieren die meisten Unternehmen schrittweise automatisierte Lösungen, um ihr Logistikzentrum in ein intelligentes Lager umzuwandeln. Trotz des anfänglichen Aufwands ermöglichen die permanente Bestandskontrolle und die Gewährleistung einer maximalen Produktivität in diesen Anlagen, dass langfristig die Logistikkosten für das Unternehmen gesenkt werden.

Die Automatisierung des Lagers

Das Markenzeichen eines intelligenten Lagers ist der Wechsel von manueller Arbeit zu Robotik. Es gibt viele automatisierte Lösungen, die in ein Lager integriert werden können: von Regalbediengeräten zur Beschleunigung der Ein- und Auslagerung von Waren bis hin zu kollaborativen Robotern (Cobots), die die Kommissionierungsprozesse beschleunigen. Die wichtigsten Systeme sind:

Software im intelligenten Lager

Die Implementierung von Logistiksoftware ist unerlässlich, um die volle Kontrolle über den Lagerbestand zu gewährleisten und vor allem die Rückverfolgbarkeit des Produkts während des gesamten Durchlaufs durch die Anlage sicherzustellen. Dieses logistische Attribut wird von Unternehmen zunehmend gefordert. Aus diesem Grund gibt es viele Anwendungen, die, synchronisiert mit dem ERP des Unternehmens, alle Prozesse effizient gestalten. Die wichtigsten sind:

  • Lagerverwaltungssystem (LVS): Hierbei handelt es sich um das Gehirn des Lagers, da dieses System für die Koordinierung sämtlicher Prozesse im Lager verantwortlich ist, von der Annahme der eingehenden Waren bis zu den Ausgangsaufträgen. Easy WMS, das LVS von Mecalux, umfasst mehr als 80 fortschrittliche Funktionalitäten, von der Verwaltung der Versandrouten bis hin zum Cross-Docking oder Wave Picking.
  • Warehouse Control System (WCS): Diese Anwendung koordiniert die Aufgaben der verschiedenen automatischen Handhabungsgeräte mit den Aufträgen des LVS. Es ist daher ein grundlegender Bestandteil intelligenter Lager, da es den korrekten Betrieb der gesamten Anlage sicherstellt.
  • Manufacturing Execution System (MES): In intelligenten Lagern mit Produktionslinien erleichtert dieses System die Sequenzierung der Produktionsabläufe, die Zuweisung von Aufgaben an jeden Bediener oder die Qualitätskontrolle sowohl der verwendeten Rohstoffe als auch des Endprodukts.

Easy WMS koordiniert alle automatisierten Elemente im Lager

Radiofrequenz-Identifikationssysteme (RFID)

In intelligenten Lagern sind RFID-Etiketten als System zur Kennzeichnung von Waren anstelle der herkömmlichen Strichcodes immer häufiger anzutreffen. Welche Vorteile bieten Sie?

Das RFID-System nutzt Funkwellen für den Informationsaustausch, so dass der Standort des gesamten Bestands bekannt ist, ohne dass einzelne Etiketten gelesen werden müssen.

Dies ist jedoch keine Voraussetzung, um ein Lager intelligent zu gestalten, da ein automatisches Lager auch reibungslos mit Strichcodes betrieben werden kann, was tatsächlich meistens der Fall ist.

Fortschrittliche Technologien: IIoT, Big Data und Blockchain

Ein grundlegendes Merkmal automatischer Lager ist die Innovation und die Implementierung neuester Technologien innerhalb des logistischen Rahmens des Unternehmens. Ständig entsteht neues Wissen, das nicht nur den jeweiligen Sektor, sondern auch die gesamte Bevölkerung betrifft. Die wichtigsten Trends, die Lager revolutionieren können, sind:

  • AioT: Hierbei handelt es sich um die Kombination von künstlicher Intelligenz und dem Internet der Dinge (IoT), d. h. der Fähigkeit von Objekten, ohne menschliches Einwirken miteinander zu kommunizieren. Diese Technologie wird sich auf die Errichtung von bedienerfreien Lagern, z. B. Dark Warehouses, positiv auswirken.
  • Big Data: Techniken zum Continuous Improvement sind entscheidend, um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu sichern. Die Erfassung und Analyse von Verfahren ist wesentlich, um zu verstehen, welche von ihnen verbessert werden können. Anwendungen wie die Software Supply Chain Analytics unterstützen den Logistikleiter, den Wert der Abläufe zu steigern, indem sie Informationen über alles, was im Lager geschieht, sammeln und organisieren.

Intelligente Lager: Optimierung und Produktivität für eine neue Logistik

Intelligente Lager haben das Ziel, die Logistik von Unternehmen effizienter zu gestalten, die Kosten zu senken und die Ein- und Ausgangszyklen von Produkten zu erhöhen.

Aus diesem Grund implementieren immer mehr Unternehmen automatische Lagersysteme und digitalisieren ihre Prozesse, da nur so die Produktivität und Kontrolle über die Rückverfolgbarkeit von Produkten gewährleistet werden können.

Bei Mecalux bieten wir seit über 50 Jahren individuelle Lösungen für verschiedenste Anforderungen unserer Kunden an. Kontaktieren Sie uns, damit einer unserer Experten Sie bei Ihrem Logistikprojekt unterstützen kann.