Mithilfe von Drohnen könnten im Lager der Bestand überprüft und Artikel gesucht werden

Drohnen heben im Logistiksektor ab

21 August 2020

Drohnen und die Logistik heben gemeinsam ab. Mit immer vielfältigeren Einsatzmöglichkeiten (von der Brandbekämpfung bis zur Fotografie) könnten Drohnen neue Funktionen auch in Lagern ermöglichen: Suche nach schwer auffindbaren Artikeln, Inspektion der Regaloberseite, Zugang zu beengten Lagerbereichen usw.

Darüber hinaus suchen Unternehmen angesichts der auf 24 Stunden standardisierten Lieferzeiten nach effektiven Lösungen, die den Versand flexibler gestalten können. Hierbei wecken Drohnen sehr hohe Erwartungen, da sie den Transport von Waren auf dem Luftweg, d. h. in einem viel weniger überlasteten Raum, ermöglichen.

Allerdings muss diese Technologie noch einige Hindernisse überwinden. In diesem Artikel wird erläutert, was Drohnen sind, welche Verwendungsmöglichkeiten sie in Lagern haben könnten sowie welche Funktionen in der Zukunft.

Drohnen: Definition, Einsatzmöglichkeiten und Potenzial

Eine Drohne, auch bekannt als UAV (Unmanned Aerial Vehicle), ist ein winziges, unbemanntes Fluggerät. Sie verfügt in der Regel über vier bis acht Propeller, ein GPS-System und eine Kamera. Es handelt sich nicht um ein vollständig autonomes Gerät, da es normalerweise von Menschen überwacht werden muss. Mithilfe einer Fernbedienung kann der Benutzer die Flugbahn dieser Geräte steuern. Es gibt jedoch auch komplexere Modelle, die von einem Computer gesteuert werden oder selbstständig einer vorgegebenen Route folgen können.

Der Hauptvorteil von Drohnen besteht darin, dass sie sich überall hin bewegen können, auch in Gebiete mit eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten. Aus diesem Grund wurden sie ursprünglich hauptsächlich im militärischen Bereich eingesetzt. Da sie kostengünstiger und kleiner als Hubschrauber sind sowie unbemannt, kann durch ihre Verwendung eine mögliche Gefährdung von Personen vermieden werden.

Aufgrund ihrer zahlreichen Einsatzmöglichkeiten hat sich diese Technologie in vielen Branchen durchgesetzt, z. B. in den Sektoren:

  • Energie und Infrastruktur. Mithilfe von Drohnen können Energieunternehmen den Zustand ihrer gesamten Infrastruktur überwachen, auch wenn diese nur schwer zugänglich ist (von Minen bis hin zu Offshore-Windparks).
  • Land- und Forstwirtschaft. Hier werden Drohnen eingesetzt, um den Zustand der Kulturen zu überprüfen und Unregelmäßigkeiten festzustellen. Darüber hinaus werden sie zur Beobachtung von Wildtieren und zur Lokalisierung von Waldbränden verwendet.
  • Bauwesen. Sie dienen dazu, den Baufortschritt bestimmter Bauwerke zu überprüfen und Schäden an einem Gebäude, z. B. nach einem Erdbeben, zu begutachten.
  • Film und Fotografie. Eine der beliebtesten Anwendungen von Drohnen ist die Erstellung von Foto- oder Videoaufnahmen aus der Luft.

Drohnen in der Logistik

Drohnen haben erst vor kurzem den Logistiksektor für sich erobert und könnten zu einem wichtigen Bestandteil bei der digitalen Transformation von Lagern werden. Diese Technologie könnte drei spezifische Funktionen innerhalb der Lieferkette erfüllen:

Auslieferung von Bestellungen

Die Drohnen könnten auf dem Luftweg Bestellungen an Kunden ausliefern. Diese Lösung würde einige Vorteile mit sich bringen: geringere Kosten, schnellere Lieferungen, Entlastung der Straßen und somit weniger Umweltverschmutzung.

Derartige Lieferungen wären zwar besonders nützlich in urbanen Räumen, besitzen aber auch ein großes Potenzial für abgelegene, ländliche Gebiete.

Die Distributionszentren müssten sich jedoch in der Nähe der Kunden befinden, da diese Geräte nur eine begrenzte Reichweite haben. Die Verwendung von Drohnen zur Auslieferung von Bestellungen bringt aber auch einige Probleme mit sich: Sie können nicht an Türen klingeln oder Wohnblöcke betreten, reagieren empfindlich auf Wetterveränderungen oder könnten in Unfälle verwickelt werden und abstürzen, was eine Gefahr für die Sicherheit der Fußgänger und der Ware darstellen würde.

Unternehmen wie UPS, Amazon oder Google (über ihre Tochtergesellschaft Wing) entwickeln Pilotprojekte zur Auslieferung von Bestellungen mit Drohnen. Um diesen Dienst nutzen zu können, müssen die Kunden auf ihren Smartphones eine App installieren, mit der sie den genauen Standort der Drohne verfolgen und einen Abholort angeben können. Derzeit befindet sich der Einsatz von Drohnen jedoch noch in der Testphase.

Inspektion und Überwachung des Lagers

Da sich Drohnen nur schwer in öffentlichen Räumen bewegen können, eignen sie sich besser für den Einsatz in kontrollierten Räumen, wie z. B. in Lagern.

Wie in anderen Industriezweigen könnten sich Drohnen bei der Überprüfung des Zustands des Gebäudes oder bei der Durchführung einer technischen Regalinspektion als äußerst nützlich erweisen, insbesondere bei der Kontrolle des Daches oder der höhergelegenen Bereiche im Lager, z. B. der oberen Regalebenen. Mit fortschreitender Entwicklung dieser Technologie könnten Drohnen in Zukunft auch kleinere Reparaturen in Bereichen durchführen, die für Menschen nur schwer zugänglich sind.

Auch könnten Drohnen zur Überwachung eingesetzt werden und somit neue Überwachungssysteme ermöglichen, die den Zugang von Unbefugten zum Lager regeln. Diese Geräte fliegen ohne Unterbrechung mehrere Stunden lang, sodass sie ihre Aufgabe mit maximaler Effizienz erfüllen können, ohne dass ein Schichtbetrieb erforderlich ist.

Da sie sich außerdem in der Luft befinden, haben sie eine viel umfassendere Sicht auf das Lager und könnten daher verwendet werden, um die Bediener zu unterstützen und ihnen anzuzeigen, wie sie sich sicher bewegen oder schwierigere Aufgaben ausführen können, z. B. das Fahren mit Gabelstaplern in schmalen Gängen.

Verwaltung der Inventur

Eine der am stärksten nachgefragten Funktionen, die Drohnen im Lager erfüllen können, ist die schnelle und effektive Durchführung der Inventur. Tatsächlich sind die Drohnen nicht in der Lage, die Bediener im Lager zu ersetzen, sondern würden sie eher bei dieser Arbeit unterstützen und sie erleichtern.

Besonders interessant ist die Tatsache, dass Drohnen das Lager mit einem vorgegebenen Flugplan und einer festgelegten Route kontrolliert durchfliegen könnten. Dabei werden Kameras zur Erfassung ihrer Position und ein System zur Identifizierung der Ware, entweder ein Lesegerät für Strich- oder RFID-codes, eingesetzt.

Zu diesem Zweck müsste die Drohne in das Lagerverwaltungssystem integriert werden. Auf diese Weise wäre das LVS in der Lage, eine äußerst präzise Kontrolle über den Lagerbestand zu behalten.

Vor- und Nachteile der Verwendung von Drohnen

Zweifellos werden Drohnen einen positiven Einfluss auf die Lieferkette haben, auch wenn sich diese Technologie derzeit noch in der Entwicklung befindet, in der viele Anwendungen erforscht und Hindernisse überwunden werden müssen.

Die Vorteile von Drohnen sind:

  • Schnelligkeit. Drohnen sind äußerst schnell. Die FAA (Federal Aviation Administration), die für die zivile Luftfahrt in den Vereinigten Staaten zuständige Behörde, hat eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h für Drohnen festgelegt.
  • Barrierefreiheit. Da sich Drohnen durch die Luft bewegen, umgehen sie die Verkehrshindernisse und können jeden Ort erreichen, egal wie unzugänglich er auf dem Landweg ist.
  • Leistung. Sie können stundenlang ununterbrochen fliegen und entweder Produkte dorthin transportieren, wo sie benötigt werden, oder Inspektionen durchführen.
  • Sicherheit. Drohnen verfügen über Kameras, mit denen sie alles aufzeichnen können, was während des Fluges geschieht. So stellen Unternehmen sicher, dass sie ihr Ziel sicher erreichen.

Es gibt jedoch auch einige Nachteile, die berücksichtigt werden müssen:

  • Gesetzgebung. Eine umfassende Gesetzgebung für den Einsatz dieser Geräte im Luftraum ist noch nicht entwickelt worden, sodass die genauen Luftwege noch nicht festgelegt worden sind.
  • Kosten. Hochentwickelte Drohnen sind immer noch sehr teuer und daher für viele Unternehmen unerschwinglich. In dem Maße, wie sich diese Technologie weiterentwickelt, ist jedoch zu erwarten, dass Drohnen immer kostengünstiger werden.
  • Einschränkungen. Je nach Modell besitzen die Drohnen eine bestimmte Ladekapazität und Reichweite. Häufig können die Modelle Lasten zwischen 10 und 30 kg tragen. Es gibt jedoch auch Pilotprojekte für die kommerzielle Verwendung von Drohnen, die bis zu 200 kg transportieren können.
Drohnen könnten die Inventur im Lager erleichtern und erfassen, welche Artikel in den Regalen eingelagert sind
Drohnen könnten die Inventur im Lager erleichtern und erfassen, welche Artikel in den Regalen eingelagert sind

Gegenwart und Zukunft von Drohnen in der Logistik

Wie alle neuen Technologien, die Einzug in Lagern halten, wecken auch Drohnen sowohl Erwartungen als auch Zweifel. Diese Fluggeräte könnten Gegenstände und Waren schnell transportieren sowie schwer zugängliche Bereiche erreichen und untersuchen. Allerdings sind ihre Tragfähigkeit und Reichweite derzeit noch begrenzt.

Drohnen bedeuten eine Veränderung und könnten, wenn sich die Technologie richtig weiterentwickelt, viele der Prozesse in der Lieferkette umgestalten und optimieren. Hierdurch werden Unternehmen ihre Anlagen verbessern und modernisieren müssen, sodass ein neues Logistikzeitalter anbricht.