15 Symptome eines unordentlichen Lagers (und ihre Lösung)

23 November 2021

Ein unordentliches Lager ist die Hauptursache für eine unproduktive und ineffiziente Logistik. Fehlende Ordnung in einer Logistikeinrichtung verringert die Effizienz der Abläufe und erhöht das Unfallrisiko sowohl für die Lagerarbeiter als auch für die Ware und die Lagersysteme.

In diesem Artikel befassen wir uns näher mit den 15 wichtigsten Symptomen eines unordentlichen Lagers und stellen Lösungen vor, um eine Beeinträchtigung der Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu vermeiden.

Unordentliches Lager: die wichtigsten Anzeichen

1) Schlecht konzipiertes Lagerlayout. Manchmal ist die Konfiguration eines Lagers nicht für die Realitäten des Unternehmens geeignet oder berücksichtigt nicht ein künftiges Wachstum des Lagers und die Notwendigkeit, sich an mögliche Veränderungen bei der organisatorischen Logistikplanung anzupassen. Das Layout des Lagers muss ausreichend flexibel gestaltet sein, um sich an diese Veränderungen anpassen zu können, zum Beispiel durch die Vorsehung weiterer Bereiche für die Auftragszusammenstellung oder Erwägung einer möglichen Erweiterung der Laderampen.

2) Unzureichende Nutzung der Lagerfläche. Das Lager muss mit einem Lagersystem ausgestattet sein, dass alle Produkte aufnehmen kann und die verfügbare Fläche maximal nutzt. Dieses System muss sich außerdem an die Eigenschaften der Ware anpassen können. Wenn zum Beispiel eine große Anzahl von Paletten jeder Artikelart gehandhabt wird, wäre die Implementierung eines Kompaktlagersystems (wie das Pallet Shuttle) die ideale Lösung.

Las estanterías compactas aprovechan el espacio disponible para dar cabida a más productos
Kompaktregale nutzen den verfügbaren Raum, um mehr Produkte unterzubringen

3) Übermäßige Wege der Lagerarbeiter. In einem unordentlichen Lager sind die Bewegungen der Lagerarbeiter nicht koordiniert oder optimiert, sodass sie sich zur Durchführung jeglicher Aufgabe, wie zum Beispiel Warenlagerung oder Auftragsfertigstellung, sehr viel bewegen müssen. Um dieses Problem zu lösen, empfiehlt sich die Nutzung einer Lagerverwaltungssoftware LVS. Diese sendet den Lagerarbeitern Anweisungen zur Durchführung eines Vorgangs und zeigt ihnen die Lagerposition genau an, zu der sie sich begeben müssen. Dieses Programm errechnet die schnellste Strecke, damit die Lagerarbeiter nur minimale Entfernungen zurücklegen müssen.

4) Unausgewogenes Arbeitsvolumen der Lagerarbeiter. Eine schlechte Verteilung der Aufgaben seitens des Lagerleiters kann zu einem unausgewogenen Arbeitsvolumen der unterschiedlichen Arbeiter und zur Entstehung von Engpässen führen. Um diese Ineffizienz zu korrigieren, muss die Logistikplanung an den strategischen Zielen des Unternehmens ausgerichtet sein. Außerdem sind Module zur Ergänzung von Easy WMS, der LVS von Mecalux, wie Supply Chain Analytics oder Software für die Personaleinsatzplanung in der Lage, die Aktivität in jedem Teil des Lagers zu überwachen, damit mögliche Instabilitäten in der Anlage bestimmt werden. 

5) Fehlende Kontrolle bei der Warenannahme und beim Warenversand. Wenn zeitweilige Puffer mit Überbeständen oder Engpässe an der Laderampe vorhanden sind, ist dies häufig ein Anzeichen für ein unordentliches Lager. Diese Mängel können mit einer guten Logistikplanung behoben werden, die berücksichtigt und steuert, welche Warenflüsse in der Anlage vorliegen, wie die Laderampen zugewiesen werden und welche Rolle der Bereitstellungsbereich hat. 

6) Mangelnde Koordination mit den Produktionslinien. Ein in der Nähe der Produktionslinien eingerichtetes Lager dient normalerweise als Produktionspuffer, in dem die Rohstoffe vorübergehend gelagert werden, bis sie für die Produktionsaufträge benötigt werden. Eine mangelnde Koordination kann zu einem unausgeglichenen Prozess der Produktionsversorgung führen und Verzögerungen und Fehler bei der Lieferung von Rohstoffen mit sich bringen. Die Digitalisierung dieses Versorgungsprozesses mit einem „Manufacturing Execution System“ (MES) oder mit einer Software LVS für die Produktion ist die Lösung, um eine ununterbrochene und fehlerfreie Produktion zu gewährleisten. 

7) Fehler bei der Zuweisung der Rotation des Produkts. Die Bestandsrotation bezieht sich darauf, wie häufig der Lagerbestand in einem bestimmten Zeitraum, normalerweise einem Jahr, aufgefüllt werden muss. In einem unordentlichen Lager ist eine Rückverfolgung aller Artikelarten sehr kompliziert, obwohl dies unerlässlich ist, um das Layout korrekt planen zu können. Mit einem Lagerverwaltungssystem kann die Rotation der Ware festgelegt werden, um die notwendige Lagerkapazität, die Eingangs- und Ausgangswarenflüsse sowie die allgemeine Planung der Lageraktivitäten zu beurteilen.

8) Häufige Fehlbestände. In einem unordentlichen Lager fehlen die notwendigen Informationen hinsichtlich der Artikel, die im Bestand verfügbar sind und welche nicht. Infolgedessen kann es zu einem Fehlbestand kommen, das heißt, die Bestände sind nicht ausreichend, um anstehende Bestellungen auszuführen, was Verzögerungen bei den Lieferungen der Aufträge zur Folge hat. Eine Möglichkeit, um dieses Problem zu lösen, ist die Einrichtung eines Sicherheitsbestands, das heißt eines zusätzlichen Bestands, um Unvorhersehbarkeiten aufgrund von Nachfrageschwankungen oder Verzögerungen seitens der Lieferanten zu bewältigen.

9) Überbestand. Ohne eine genaue Kontrolle der Produkte können mehr Artikel, als für die Lieferungen an Kunden notwendig sind, gelagert werden, die Nachfrage also überstiegen wird. Ein Überbestand ist mit einem erheblichen Nachteil verbunden: Er erhöht die Lagerungskosten und die Möglichkeit von Fehlern. Um dies zu verhindern, sollte eine vorausschauende Analyse vorgenommen werden, um die notwendige Artikelmenge zu berechnen und die Bedarfsplanung zu verbessern.

El control del stock es una operativa clave para asegurar el buen funcionamiento del almacén
Die Bestandskontrolle ist ein wesentlicher Vorgang für die Sicherstellung eines guten Lagerbetriebs

10) Bestandsverluste. Für gewöhnlich fehlen in einem unordentlichen Lager fest zugewiesene Bereiche oder Lagerpositionen für die Produkte (bzw. diese werden aufgrund des durch mangelhafte Ordnung entstandenen Chaos nicht eingehalten). Wenn das Unternehmen nicht weiß, über welche Produkte es verfügt, kann es dazu kommen, dass einige von ihnen zu lange gelagert werden und veralten (und damit nicht an die Kunden verkauft oder geliefert werden können). Um Bestandsverluste zu vermeiden, ist es ratsam, die Bestandsverwaltung mithilfe einer Lagerverwaltungssoftware zu digitalisieren. Mit dieser Technologie sind die gelagerten Produkte genau bekannt und die Auftragszusammenstellung kann unter Berücksichtigung des verfügbaren Bestands organisiert werden.

11) Phantombestände. Unter Phantombeständen versteht man Unstimmigkeiten zwischen den Beständen in der Filiale und dem in einem Bestandsprogramm erfassten Bestand. In einem unordentlichen Lager treten häufig Fehler bei der Bestandsverwaltung auf, zum Beispiel wird die Auftragszusammenstellung organisiert, ohne dass sich das Produkt physisch im Lager befindet. Um dies zu verhindern, sollte idealerweise eine periodische Inventur durchgeführt werden, mit der überprüft werden kann, ob die Bestände im System mit den im Lager vorhandenen Beständen übereinstimmen, oder es sollte eine permanente Bestandsaufnahme mithilfe einer LVS vorgenommen werden.

12) Ineffiziente Kommissionierung. Die Auftragszusammenstellung gehört zu den Logistikphasen, die mit den höchsten Kosten verbunden ist. Aus diesem Grund muss sichergestellt werden, dass die gewählte Kommissioniermethode die Aufgaben der Lagerarbeiter erleichtert und dabei eine effiziente Durchführung der Bestellungen gewährleistet und die mit einer manuellen Handhabung verbundenen Fehler vermeidet. Die Implementierung eines Lagerverwaltungsprogramms oder die Verwendung von Vorrichtungen zur Unterstützung der Kommissionierung, wie „Pick-to-Light“ oder „Voice-Picking“, können die besten Optionen sein, um eine effiziente Auftragszusammenstellung zu erzielen.

13) Fehler bei der Auftragszusammenstellung. Fehler aufgrund eines manuellen Kommissioniervorgangs sind mit einer erhöhten Retourenrate verbunden. Die Organisation der reversen Logistik bereitet vielen Unternehmen Kopfzerbrechen, ganz abgesehen davon, dass hierdurch Betriebsmehrkosten verursacht werden, die ihre Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, Fehler bei der Auftragszusammenstellung und beim Versand einzudämmen. Eine LVS erleichtert die Aufgaben der Lagerarbeiter, indem sie ihnen die Vorgänge, die sie durchführen müssen, Schritt für Schritt anzeigt. Dies ist besonders bei der Rücksendung von Bestellungen wichtig, bei der die Software die Neuzuweisung der Lagerposition des Produkts im Regal oder in einer anderen Bestellung automatisiert und so die Kosten minimiert. 

14) Mangelnde Koordination mit Spediteuren und Logistikdienstleistern. Der Prozess der Warenlieferung und -zustellung muss schnell und effizient sein, um die zuvor mit dem Kunden vereinbarten Lieferbedingungen zu erfüllen. Durch mangelnde Koordination zwischen dem Lager und den verschiedenen an diesen Prozessen beteiligten Partnern kann eine effiziente Verwaltung der Bestellung im Lager scheitern. Aus diesem Grund ist die Kommunikation mit den Zustellungsfirmen mittels eines Lagerverwaltungssystems unerlässlich, mit dem ein vollständiger Überblick über den Bestand während jeder Logistikphase gewährleistet werden kann. Es gibt außerdem spezielle Module zur Minimierung von Fehlern bei der Lieferung der Bestellungen, wie die Multi-Carrier-Versandsoftware von Easy WMS, die mit dem Computerprogramm des Spediteurs verbunden ist, den Versandvorgang automatisiert und automatisch die für die korrekte Produktlieferung erforderlichen Etiketten erzeugt.

Las expediciones son una operativa clave para asegurar la satisfacción de los clientes
Der Versand ist ein wesentlicher Vorgang, um die Zufriedenheit der Kunden sicherzustellen

15) Hohe Unfallrate. Unordnung erschwert die Aufgaben der Lagerarbeiter und erhöht das Risiko von Stößen gegen die verschiedenen Lagerelemente (andere Lagerarbeiter, Ware oder Regale). Mit einer geeigneten Beschilderung des Lagers können die Lagerarbeiter Bereiche anhand von farblich gekennzeichneten Schildern und geometrischen Formen identifizieren und somit mögliche Risiken vermeiden. Zudem muss regelmäßig eine technische Inspektion der Regale (TIR) durchgeführt werden, um den ordnungsgemäßen Zustand der Lagersysteme zu überprüfen und die sichere Funktionsweise des Lagers sicherzustellen.

Una buena disposición y organización del almacén repercute positivamente sobre todas las operativas
Eine gute Anordnung und Organisation des Lagers wirkt sich positiv auf alle Abläufe aus

Unordentliches Lager: Ein kritischer Punkt bei der Logistikplanung

Ein unordentliches Lager ist mit erheblichen strukturellen Problemen für die Logistik eines Unternehmens verbunden. Organisatorisches Chaos oder eine schlechte Verwaltung des Bestands und der Lieferungen beeinträchtigen zum Beispiel die Effizienz der Prozesse, reduzieren die Gewinnmarge und wirken sich negativ auf den guten Ruf einer Firma aus. Die rechtzeitige Ermittlung der Symptome, die zu diesen Szenarien führen, ist wesentlich, um die notwendigen Lösungen umzusetzen und optimale Betriebsbedingungen wiederherzustellen.

Wenn Sie eines der in diesem Artikel beschriebenen Anzeichen in Ihrem Lager feststellen, sollten Sie sich an einen globalen Anbieter von Intralogistiklösungen wie Mecalux wenden. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit ein fachkundiger Berater Sie in Bezug auf die beste Lösung für die Logistik Ihres Unternehmens beraten kann.