Eine permanente Inventur ermöglicht es, den Lagerbestand in Echtzeit einzusehen.

Permanente Inventur: aktueller Bestand in Echtzeit

20 April 2021

Die permanente Inventur ist eine Methode zur Registrierung der Ware im Lager, bei der der Bestand in Echtzeit aktualisiert wird. So ist eine strenge Kontrolle über den Bestand möglich.

Dank der Technologie ist es möglich, Systeme einzusetzen, die die Ein- und Ausgänge der Produkte automatisch überwachen und so dafür sorgen, dass der Logistikleiter jederzeit über genaue Informationen über den Status der einzelnen Bestände verfügt. Diese Methode zur Bestandsverwaltung ist besonders in Lagern mit vielen Artikelarten sinnvoll, da bei einer großen Anzahl von SKUs ein höheres Risiko von Fehlbeständen besteht.

In diesem Artikel stellen wir das Konzept der permanenten Inventur vor, erläutern die wichtigsten Unterschiede zur periodischen Bestandsaufnahme und erklären vor allem, wie sie in einem Lager umgesetzt werden kann.

Merkmale eines Systems zur permanenten Inventur

Ein System zur permanenten Inventur, auch als fortlaufende Inventur oder fortlaufende Bestandsaufnahme bezeichnet, ist eine Bestandsverwaltungsmethode, die darin besteht, den Lagerbestand kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten. Wie wird dies erreicht? Durch die Implementierung einer Software, die in der Lage ist, die Bestandskontrolle zu automatisieren.

Eine der wichtigsten Eigenschaften des Systems zur permanenten Inventur ist der Einsatz einer Lagerverwaltungssoftware (LVS), die alle Bewegungen der Ware überwacht. Das System automatisiert die Erfassung beim Eingang der Bestellungen, ihrem Versand und ihrer Lagerung. Die LVS erfasst außerdem relevante Produktdaten (u. a. Versanddatum oder Art der Ladeeinheit).

El etiquetado de la mercancía y los terminales de radiofrecuencia hacen posible el inventario permanente
Die Etikettierung der Ware und Handscanner ermöglichen die permanente Bestandsaufnahme

Die Lagerarbeiter verwenden Handscanner, die ständig mit der LVS verbunden sind. Diese Technologie ermöglicht es, die Produktetiketten schnell abzulesen und zu identifizieren. Diese enthalten den Identifizierungscode und die Merkmale der Artikelart. Die Stellplätze und die Kommissionierwagen sind ebenfalls mit eigenen Etiketten versehen.

Auf diese Weise liefert der Kommissionierer direkte Informationen über die Situation der Ware an die LVS, wenn er die Ware bewegt und dabei die Codes abliest. Der gesamte Ablauf wird von der LVS gesteuert, die dem Lagerarbeiter Schritt für Schritt vorgibt, was er zu tun hat, wodurch Zweifel und Fehlermöglichkeiten beseitigt werden.

Bei automatisierten Lagern sorgt die Installation einer Palettenkontrollstation für eine permanente Inventur fast ohne menschlichen Eingriff. Die Paletten gelangen über eine Fördervorrichtung in das Lager und durchlaufen die Palettenkontrollstation (einen Bogen mit Sensoren), der überprüft, ob die Ware bestimmte Abmessungen und Mindestqualitätsstandards einhält. Gleichzeitig wird das Etikett automatisch abgelesen, um den Eingang der Ware im System zu registrieren. Die nachfolgenden Bewegungen werden ebenfalls aufgezeichnet. So ist die Situation jedes Produkts bekannt, ohne dass die Lagerarbeiter an seiner Verwaltung beteiligt sein müssen.

Dank dieser Technologien hat der Logistikleiter einen vollständigen Überblick über den Lagerbestand. Eine permanente Bestandsaufnahme bietet eindeutige Vorteile für jedes Unternehmen. Besonders profitieren jedoch Unternehmen davon, die mit einer großen Vielzahl von Artikelarten arbeiten. In diesen Fällen ist es mit einem besonderen Risiko verbunden, die Inventur nur jährlich oder in regelmäßigen Abständen durchzuführen, da es im täglichen Betrieb zu Abweichungen kommen kann. Mithilfe der permanenten Inventur wird sichergestellt, dass die vorhandenen Aufzeichnungen der Realität entsprechen.

Unterschiede zwischen permanenter und periodischer Inventur

Wenn die Technologie zur Führung einer permanenten Inventur nicht vorhanden ist, bietet sich die Alternative der periodischen Bestandsaufnahme. Welche Unterschiede bestehen zwischen einer permanenten und einer periodischen Inventur? Bei beiden Inventurarten besteht das Ziel darin, die genauen Bestände (und Stellplätze) in einer Logistikeinrichtung und/oder einem Produktionszentrum zu kennen.

Im Gegensatz zur permanenten Inventur werden bei der periodischen Inventur die Bestandsaufnahmen zu bestimmten Terminen in festgelegten Abständen (z. B. monatlich, zweimonatlich oder jährlich) durchgeführt. Daher erhält man mit der periodischen Inventur nur ein genaues Bild über die Situation der Ware an bestimmten Tagen des Jahres. Dadurch ist es dem Unternehmen nicht möglich, jederzeit über aktuelle Bestandsdaten zu verfügen, mit denen sich Abweichungen und Fehlbestände im Lager vermeiden lassen.

El inventario permanente suprime el conteo periódico de existencias, por lo que se ahorra en costes operativos en el almacén
Die permanente Inventur ersetzt die periodische Zählung der Bestände, was zu Kosteneinsparungen im Lager führt

Bei einem periodischen System kann eine größere Genauigkeit erzielt werden, wenn die Häufigkeit der Zählungen erhöht wird oder indem bestimmte Produkte priorisiert werden, falls die Strategie der zyklischen Inventur angewandt wird. Dies ist allerdings mit Nachteilen verbunden, da bei der manuellen Zählung die Lagerarbeiter ihre normalen Tätigkeiten unterbrechen müssen, um sich der Bestandsaufnahme zu widmen. Bei der permanenten Bestandsaufnahme ist dagegen nur eine minimale Beteiligung des Personals erforderlich und das Unternehmen muss seinen Betrieb nicht unterbrechen.

Vorteile der permanenten Inventur

Die Vorteile der Implementierung eines Systems zur permanenten Inventur liegen auf der Hand. Dies sind die wichtigsten:

  • Vollständige Kontrolle der Bestände: Der Logistikleiter hat jederzeit Zugriff auf die Informationen über die Stellplätze der Artikelarten und die an jedem Stellplatz gelagerte Menge. Die automatische Verwaltung des Lagerbestands durch die LVS ist besonders nützlich bei Vorgängen wie Retouren oder die Zusammenstellung von Aufträgen mit mehreren Artikelarten.
  • Vollständige Nachverfolgbarkeit der Produkte: Die permanente Inventur erleichtert die vollständige Nachverfolgbarkeit der Produkte, da alle Stufen, die ein Produkt in der Lieferkette durchläuft, überwacht werden.
  • Senkung der Betriebskosten: Diese Art der Bestandserfassung verhindert Fehlbestände, da Fehler jederzeit erkannt werden können, was die Logistikkosten des Lagers erheblich reduziert.
  • Firmenimage: In einem so wettbewerbsintensiven Umfeld wie dem E-Commerce kann ein Fehler im Bestand das Image der Firma beim Kunden schädigen. Eine LVS stellt sicher, dass der im Online-Shop angezeigte Bestand mit dem tatsächlichen Bestand im Lager übereinstimmt.
  • Strafen: Einige Marktplätze wie Amazon verlangen Präzision und Effizienz bei der Verwaltung und Lieferung der Bestellungen, damit eine Firma in ihrem Portal verkaufen kann. Eine LVS sorgt dafür, dass diese strengen Anforderungen eingehalten werden, und verhindert so eventuelle Strafen.

Kurz gesagt, die permanente Bestandsaufnahme wird neben der Konsolidierung des Omnichannel-Betriebs und der E-Commerce-Logistik zu einer unabdingbaren Grundvoraussetzung. Bei immer mehr Artikelarten und kleineren Mengen ist die Implementierung einer Software, die die Bestandsverwaltung automatisiert, unbedingt notwendig, um Fehlbestände und Fehlbestellungen zu vermeiden.

Überlegungen zur Einführung einer permanenten Inventur

Eine konstante Zählung des Bestands schließt die Möglichkeit, dass Phantombestände auftreten oder Bestand verloren geht, nicht vollständig aus. Bei der permanenten Inventur ist die Bestandskontrolle strenger, wodurch Fehler leichter erkannt werden können. Dadurch sind die Verluste für das Unternehmen viel geringer, als wenn die Bestandsverwaltung vollständig manuell erfolgt.

Easy WMS garantiza al responsable logístico un control sobre el stock permanente
Easy WMS ermöglicht dem Logistikleiter eine permanente Bestandskontrolle

Obwohl die Implementierung eines Lagerverwaltungssystems eine Anfangsinvestition erfordert, amortisiert sich die Investition in die LVS in kurzer Zeit. Durch die Software wird die Fehlerquote bei der Verwaltung der Warenein- und -ausgänge verringert und vor allem kann ein höheres Auftragsvolumen abgewickelt werden. Auf diese Weise kann das Unternehmen seinen Umsatz steigern und gleichzeitig die Kosten für die reverse Logistik senken.

Beispiele für die Implementierung einer permanenten Inventur

Immer mehr Unternehmen führen ein System der permanenten Bestandsaufnahme ein, da Fehlbestände oder falsche Bestellungen den Ruf einer Marke schädigen können. Es folgen einige Fälle von Unternehmen, die eine LVS implementiert haben und nun die Vorteile eines aktualisierten Bestands in Echtzeit genießen.

Ein gutes Beispiel dafür ist das Metallunternehmen Alcorta Forging Group, das Easy WMS installiert hat, um seine Produktionslinien effizient zu versorgen. „Mit dieser automatischen Lösung haben wir die Bestandskontrolle und die Auftragszusammenstellung optimiert“, erklärt José Antonio Fernández, Lagerleiter dieses Unternehmens, das jedes Jahr weltweit fast 20 Millionen Teile für die Automobilindustrie ausliefert.

Ein weiteres Beispiel ist der Logistikdienstleister Luis Simões.  Die Software von Mecalux ermöglicht dem Logistikleiter eine strenge Bestandskontrolle in Echtzeit und automatisiert gleichzeitig die Warenein- und -ausgänge in einem Logistikzentrum, in dem 100.000 Paletten gelagert werden und das täglich 4.000 Bestellungen versendet. Rui Simões, verantwortlich für die Bereiche Logistik und Innovation, erklärt es so: „Dank der Lösungen von Mecalux haben wir die Effizienz der Abläufe erheblich gesteigert.

 

System der permanenten Inventur: vollständige Kontrolle über den Lagerbestand

Die permanente Inventur gewährleistet die Zuverlässigkeit der Bestandszählung im Lager und minimiert die Möglichkeit von Fehl- oder Überbeständen.

Eine Lagerverwaltungssoftware ist das ideale Werkzeug zur Umsetzung dieser Methode zur Bestandszählung. Im Gegensatz zu anderen Methoden oder Lösungen automatisiert die LVS die Kontrolle der ein- und ausgehenden Bestände und leitet die Lagerarbeiter bei allen Schritten, um sicherzustellen, dass jede Bestandsänderung korrekt aufgezeichnet wird.

Mecalux ist Experte für intelligente Lagerlösungen. Wenn auch Ihr Unternehmen von den Vorteilen einer permanenten Inventur profitieren soll, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ein Berater aus unserer Softwareabteilung wird Sie über die besten Optionen für Ihr Unternehmen informieren.