Das Transitlager von Leroy Merlin in Spanien mit Heimwerker- und Gärtnereiprodukten

Transitlager: Lösung für den Weitertransport von Waren

19 März 2021

Ein Transitlager ist eine Logistikeinrichtung, in der die Ware vorübergehend untergebracht wird und das ausschließlich für den Empfang und den schnellen Weiterversand von Produkten vorgesehen ist. Diese Einrichtungen werden genutzt, um Waren auf längeren Strecken zu transportieren, normalerweise dann, wenn der Transport zwischen Ursprungs- und Zielort länger als einen Tag dauert.

Dieser Artikel erläutert, was ein Transitlager ist, welche Eigenschaften und Vorteile es hat, und zeigt auch anhand einiger realer Beispiele, wie es gestaltet sein sollte.

Was ist ein Transitlager?

Um zu verstehen, was genau ein Transitlager ist und welche Eigenschaften es hat, müssen wir uns zunächst die Definition eines Lagers vor Augen halten: eine Installation oder eine Anlage, in der Artikel, Produkte oder Waren für den späteren Verkauf, Gebrauch oder Vertrieb gelagert oder aufbewahrt werden. 

In diesem Sinne ist das Transitlager ein Lager, das dazu dient, ein Hauptvertriebsnetz zu unterstützen. Was bedeutet das? Dass dort die Ware zwischengelagert wird, bis sie in der nächsten Phase des Logistikprozesses, wie z. B. der Verpackung oder der Auslieferung an den Endkunden, benötigt wird. Transitlager sind in der Regel strategisch günstig zwischen dem Haupt-Vertriebszentrum und einem Regionallager oder dem Endkunden gelegen. 

Funktionen und Vorteile eines Transitlagers

Die Hauptfunktion eines Transitlagers besteht darin, die Ware vorläufig zu lagern (als Transitbestand bezeichnet), bis sie an andere Lager des Unternehmens oder Verkaufsstellen in seinem Zuständigkeitsbereich weiterversandt wird. 

Einer seiner wichtigsten Vorteile liegt darin, dass es sich normalerweise um sehr kostengünstige Anlagen handelt. Im Unterschied zu herkömmlichen Lagern werden im Transitlager Waren nur gelagert und es werden keine weiteren Arbeitsgänge am Produkt durchgeführt. Aus diesem Grund wird die Ware manchmal nicht einmal in einem Regal platziert. Da in diesen Lagern ein hoher Palettenumschlag stattfindet, werden die Paletten direkt auf dem Lagerboden abgesetzt, um den Wareneingang und den Versand abzuwickeln. 

Ein weiterer kostenbezogener Aspekt ist, dass die Lagerarbeiter keine langen Strecken im Lager zurücklegen, was die wirtschaftlichen Auswirkungen der Dienstleistung verringert.

Los almacenes de tránsito cuentan con una zona de muelles que agiliza la carga y descarga de mercancía
Transitlager verfügen über einen Laderampenbereich, der das Be- und Entladen der Waren beschleunigt.

Eigenschaften von Transitlagern

Der hohe Warendurchlauf ist eines der hervorstechendsten Merkmale dieses Lagertyps, da der Bestand nicht lange im Lager verbleibt. Das heißt, das hier Schnelligkeit und Flüssigkeit der Be- und Entladungsvorgänge Vorrang vor der Lagerkapazität haben. Daher ist es wichtig, dass Transitlager so angepasst und ausgestattet sind, dass der gesamte Prozess schnell und konstant durchgeführt werden kann.

Ein weiteres besonderes Merkmal ist der Standort des Lagers. Diese Lager werden normalerweise genutzt, wenn mehr als ein Transittag nötig ist, um die Entfernung zwischen dem ursprünglichen Logistikzentrum und dem Bestimmungsort zurückzulegen. Aus diesem Grund befinden sie sich in einer strategisch günstigen geografischen Lage mit guten Verkehrsanbindungen und immer zwischen dem Hauptlager und einem Regionallager oder dem Endkunden. 

Gestaltung eines Transitlagers

Ein wesentlicher Aspekt bei der Gestaltung eines Transitlagers ist die Schnelligkeit und Flüssigkeit der Warenbewegungen. In Transitlagern wird nur sehr selten kommissioniert und das Tempo der Warenein- und -ausgänge ist sehr hoch. 

Damit die Gestaltung des Lagerlayouts diese beiden Eigenschaften begünstigt, muss man mit der Definition des Laderampenbereichs beginnen. Dieser muss sorgfältig geplant und angeordnet werden, um eine maximale Effizienz zu erreichen und Engpässe zu vermeiden. Außerdem ist es wichtig, einen regalfreien Bereich direkt vor den Laderampen, den sogenannten Bereitstellungsbereich, vorzusehen, in dem die Ware vorübergehend auf dem Boden abgestellt werden kann, bis sie an einen anderen Ort transportiert wird. 

Bei der Auswahl des Lagersystems ist eine Lösung mit direktem Zugriff auf die Ware erforderlich, die so vielseitig ist, dass dort viele verschiedene Artikelarten mit unterschiedlichen Formen, Größen und unterschiedlichem Gewicht gelagert werden können. Als Lagersystem schlechthin gilt das konventionelle Palettenregal. Es bietet die notwendige Robustheit, ist kostengünstig und sorgt für Schnelligkeit beim Be- und Entladen der Ware. Es besteht außerdem die Möglichkeit, Regale mit doppelter Tiefe zu installieren, um die Anzahl der gelagerten Paletten der gleichen Artikelart zu maximieren.

Las estanterías compactas drive-in es un sistema muy recurrente en los almacenes de tránsito que poseen pocas referencias
Einfahrregale werden sehr häufig in Transitlagern mit wenigen Artikelarten eingesetzt

Wenn viele Einheiten derselben Artikelart zu lagern sind, ist es üblicher, Einfahrregale zu installieren. Sie optimieren nicht nur die Lagerfläche, sondern ermöglichen auch die Lagerung von Ladeeinheiten mit verschiedenen Formaten und unterschiedlichem Gewicht. Das gleiche gilt für das Pallet-Shuttle-System, bei dem die Platzierung und Entnahme der Paletten mithilfe eines motorisierten Shuttles erfolgen, was die Schnelligkeit der Bewegungen noch weiter erhöht. 

Was die Software betrifft, so empfiehlt es sich dringend, eine Lagerverwaltungssoftware zu installieren, die überprüft, ob die empfangenen Waren mit den geplanten Eingängen übereinstimmen, die die Stellplätze verwaltet und die Versandstücke entsprechend der Transportroute organisiert. Für viele Unternehmen ist es auch interessant, über eine Lagerverwaltungssoftware zu verfügen, die den Bestand ihres Zentrallagers mit den anderen Lagern und/oder Filialen in Echtzeit synchronisiert. Diese Funktionalität ist z. B. im Modul Store Fulfillment der LVS Easy WMS von Mecalux enthalten.

Beispiele für Transitlager

Mecalux ist Experte für die Gestaltung und die Ausführung aller Arten von Lagern, darunter auch Transitlagern: 

  • Leroy Merlin: Das französische multinationale Unternehmen hat vor Kurzem seine Geschäftsstrategie umgestaltet und neue urbane Filialen im Zentrum einiger Hauptstädte eröffnet, während es gleichzeitig den Online-Verkauf seiner Produkte verstärkte. Zu diesem Zweck und um alle in seiner Produktionsstätte in Frankreich hergestellten Waren zu lagern, hat Leroy Merlin zwei Lager errichtet, in denen die Produkte vor ihrer Auslieferung an Endkunden und urbane Filialen untergebracht werden. Mecalux hat Regale mit einer Kapazität von 21.636 Paletten geliefert. Außerdem hat es in beiden Lagern einen weiträumigen Empfangs- und Versandbereich eingerichtet. 
  • Maheso: Dieser bedeutende Hersteller von Fertiggerichten und vorgekochten Mahlzeiten, der in fünfzehn europäischen Ländern vertreten ist, besitzt ein Tiefkühllager, das als Transitlager fungiert und in dem die gesamte Produktion aus seinem Werk gelagert wird. Um die Ware bei Gefriertemperaturen zu lagern, installierte Mecalux einen Block mit Kompaktregalen, die vom Pallet-Shuttle-System bedient werden, weil dies die verfügbare Fläche optimiert, die Warenbewegungen beschleunigt und Einsparungen beim Energieverbrauch für die Kälteerzeugung ermöglicht

Die Transitlager dieser beiden Unternehmen befinden sich in der Nähe von Großstädten, wodurch die auf der letzten Meile aufgewandte Zeit verkürzt wird.

Almacén de tránsito de Maheso en Sevilla con una cámara de congelación atendida por el sistema Pallet Shuttle semiautomático
Transitlager von Maheso in Sevilla mit einem Tiefkühllager, das vom halbautomatischen Pallet-Shuttle-System bedient wird

Lager, mit denen man weiter kommt

Transport und Logistik entwickeln sich in einem atemberaubenden Tempo im Bestreben, sich an die neuen Konsumtrends anzupassen, die insbesondere durch den Boom im E-Commerce entstehen. Die Herausforderung der Logistik 4.0 besteht darin, sowohl die Lieferzeit als auch die Betriebskosten zu minimieren. 

Hier können Transitlager eine Lösung sein, um die Lieferkette effizienter zu machen und die mit dem Transport und der Auslieferung der Waren verbundenen Kosten zu reduzieren. Mecalux verfügt über große Erfahrung in der Gestaltung und Installation von Lagerlösungen, die den jeweiligen Anforderungen am besten entsprechen. Falls Sie also Fragen haben oder sich für eine unserer Lösungen interessieren, setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit einer unserer Experten Sie beraten kann.