Die am besten geeigneten Gabelstapler für jedes Lager

17 März 2022

Gabelstapler spielen in der Logistik praktisch jedes Unternehmens eine wesentliche Rolle. Diese Flurfördermittel, die in verschiedenen Formen und Gewichten angeboten werden, dienen zur Beschleunigung des Warenflusses palettierter Artikel zwischen den unterschiedlichen Lagerbereichen.

Obwohl sehr rudimentäre Gabelstaplermodelle bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts aufkamen ― auf der Grundlage der ersten Lastenaufzugsprototypen ― gab es erst am Ende des Ersten Weltkriegs Modelle, die mit den heute verwendeten vergleichbar sind. 1923 wurde in Yale (Vereinigte Staaten) das erste Modell dieses Fahrzeugs gebaut, das hydraulische Energie, eine Kabine für den Fahrer, Gabeln und einen Mast aufwies.

Auswahl eines Gabelstaplers: Was ist zu berücksichtigen? 

Die Auswahl eines Gabelstaplers hängt von verschiedenen Kriterien ab, da jeder für eine bestimmte Lager- oder Anlagenart geeignet ist. Neben weiteren Faktoren ist insbesondere die Antriebsart zu nennen ― Verbrennungsmotor (Diesel, Benzin oder Gas) oder Elektroantrieb (Blei- oder Lithiumbatterien). Dieser Aspekt ist insbesondere daher wichtig, weil er die Kapazität des Gabelstaplers zum Betrieb in der Anlage bestimmt: Gabelstapler mit Elektromotor werden hauptsächlich in Innenräumen eingesetzt, um eine Belastung der Arbeiter und der Ware durch Verbrennungsgase zu vermeiden.

Bei der Auswahl der Gabelstapler muss das Lagerlayout berücksichtigt werden, das heißt unter anderem die Anordnung der sich in der Anlage befindlichen Lagersysteme und die Breite der Gänge. Ohne auf alle Einzelheiten einzugehen, ist ein Gang für einen Gegengewichtsstapler normalerweise zwischen 3.200 und 3.500 mm breit. Der Rand des Gangs bestimmt ebenfalls die Implementierung der Gabelstapler nach Mastentyp: Dreiseitenstapler brauchen sich zum Beispiel nicht innerhalb des Gangs zu drehen, da sie sowohl frontal als auch durch Drehen der Gabeln in zwei Richtungen auf die Ware zugreifen können. 

Die Höhe des Gabelstaplers hängt von den Merkmalen des verwendeten Regals und dem Gewicht der Ware ab, da nicht alle Fördermittel mit den gleichen Lasten oder der gleichen Höhe arbeiten können. Der Hersteller muss das Höchstgewicht angeben, mit dem das jeweilige Gabelstaplermodell arbeiten kann.

Las carretillas contrapesadas suelen operar en sistemas de almacenaje que no alcanzan los 7.500 mm de altura
Gegengewichtsstapler arbeiten normalerweise in Lagersystemen mit weniger als 7.500 mm Höhe

Gabelstapler nach Lagerart

Der Typ des Gabelstaplers , der in einem Lager eingesetzt wird, hängt neben weiteren Faktoren auch von den gewählten Lagersystemen, der Anordnung der Gänge und der zu hantierenden Last ab. Es existieren verschiedene Typen, die nach ihrer Struktur und Funktion unterschieden werden (Schubmast-, Gegengewichts- oder Dreiseitenstapler, um nur einige zu nennen). Die folgenden Stapler werden nach Art des Lagers am häufigsten genutzt: 

Gegengewichtsstapler in herkömmlichen Lagern

Gegengewichtsstapler werden aufgrund ihrer großen Vielseitigkeit am häufigsten verwendet. Sie können zum Laden und Entladen der Ware auf bzw. von den Lastwagen oder sogar zur Beschleunigung der internen Warenflüsse eingesetzt werden. Obwohl sie in jeder Art von Lagersystem verwendet werden, findet man sie am häufigsten in Lagern mit herkömmlichen Palettenregalen

Schubmaststapler in Lagern mit sehr einheitlichen Waren

In Lagern mit einheitlichen Waren werden häufig Einfahrregale eingesetzt. Ihr wichtigstes Merkmal ist, dass die Gabelstapler in das Regal einfahren und in seinem Innern fahren. Aus diesem Grund  wird der Einsatz von Schubmaststaplern normalerweise empfohlen, da ihr Sitz die Sicht des Fahrers bei der Arbeit in Rückwärtsfahrt begünstigt. 

Dreiseitenstapler in Kompaktlagern mit uneinheitlicher Ware

In Anlagen, in denen sehr unterschiedliche Waren gehandhabt werden, gleichzeitig jedoch der Platz optimiert werden muss (zum Beispiel in Tiefkühllagern) werden häufig Verschieberegale für Paletten installiert, die die Ware kompaktieren, jedoch gleichzeitig direkten Zugriff auf jede Palette bieten.

In diesen Lagern werden normalerweise Schubmaststapler mit Frontbeladung eingesetzt, weil sie einen kleineren Arbeitsgang benötigen als Gegengewichtsstapler ― zwischen 2.700 mm und 2.900 mm ― und bis zu einer Höhe von 10,5 Metern arbeiten können. In noch engeren Gängen können diese Maschinen   durch Zwei- oder Dreiseitenstapler ersetzt werden, die lediglich eine Gangbreite von zwischen 1.500 mm und 1.900 mm benötigen. 

Gabelstapler mit seitlicher Lastenaufnahme in Lagern mit großen Lasten

Wenn die Ware aus langen (Rohre, Profile usw.) oder großen Lasten besteht, werden Gabelstapler mit seitlicher Lastenaufnahme genutzt, weil ihr Hubsystem die Stabilität dieser Produktarten sicherstellt und sie sich nach vorne oder zur Seite bewegen können, ohne dass hierfür breite Gänge notwendig sind. Diese Gabelstapler werden mit Kragarmregalen kombiniert, die zur Lagerung dieser Lastenarten konzipiert sind, da sie über herausragende Arme verfügen.

FTS-Gabelstapler in Lagern mit vordefinierten Warenflüssen

Lager mit sich stark wiederholenden Materialflüssen, wie es bei Lagern, die mit der Produktion verbunden sind, der Fall ist, können fahrerlose Transportsysteme einsetzen, die entweder drahtgesteuert oder lasergesteuert sein können. Dies ist zum Beispiel der Fall im Lager des multinationalen Pharmaunternehmens Novartis in Basel (Schweiz), das diese geführten Handhabungsgeräte zum Transport zwischen dem Lager und dem Produktionszentrum nutzt. 

Bei den fahrerlosen Transportsystemen (FTS) handelt es sich um Transportsysteme für Lager und Produktionsstätten, die sich entlang einer zuvor festgelegten oder programmierten Strecke durch das Lager bewegen. In Logistikzentren mit hohem Bestellaufkommen lässt sich der Warenfluss durch Ersetzen der drahtgesteuerten oder lasergesteuerten Gabelstapler durch Palettenfördersysteme automatisieren. 

Kommissionierstapler in Kommissionier- und Konsolidierlagern

In Kommissionierlagern werden normalerweise Palettenhubwagen und Palettenstapler eingesetzt, die keine Gabelstapler im eigentlichen Sinne sind. Allerdings können hier auch Kommissionierstapler eingesetzt werden, die ebenfalls häufig in diesen Arbeitszentren zu finden sind. Auf dem Markt existieren Kommissionierstaplermodelle, die die Kommissionierung an den zwei oder drei obersten Etagen der Palettenregale erleichtern. Außerdem können diese Maschinen nur eine Palette aufnehmen oder müssen über größere Gabeln verfügen ― bis zu 3,3 Meter ―, um mehrere Paletten oder Kommissionierwagen zu bewegen.

Automatisierung: Lager ohne Gabelstapler?

Der allmähliche Ersatz der Gabelstapler durch automatische Systeme hat dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen die Automatisierung ihrer Prozesse planen, um die Warenbewegung zu beschleunigen, vor allem bei sich wiederholenden Aufgaben. So weist eine neue Untersuchung des Beratungsunternehmens Brandessence Market Research darauf hin, dass die Automatisierung in Lagern bis 2027 um fast 15 % jährlich auf einen Wert von mehr als 38.000 Millionen Euro steigen wird.

Auf dem Markt existieren verschiedene Lösungen zur Automatisierung der Aufgaben von Gabelstaplern und somit zur Steigerung der Leistung der Logistikvorgänge. Zum Beispiel können die Entnahme und Platzierung der Bestände in den Regalen automatisiert und Dreiseitenstapler durch automatische dreiseitige Regalbediengeräte ersetzt werden. Diese Lösung ermöglicht eine Beschleunigung der Warenflüsse, ohne dass bauliche Veränderungen im Lager vorgenommen werden müssen. Das ist der Fall des automatischen Logistikzentrums des multinationalen Pharmaunternehmens Disalfarm in Rubí (Spanien), das Dreiseitenstapler durch dreiseitige Regalbediengeräte ausgetauscht hat. Von dieser Verbesserung profitieren die kontinuierlichen Arbeitsabläufe, wodurch die Lagerkapazität optimiert werden konnte.

Disalfarm apostó por sustituir las carretillas elevadoras trilaterales por transelevadores trilaterales
Disalfarm entschied sich für den Ersatz der Dreiseitenstapler durch dreiseitige Regalbediengeräte

Lager, die eine maximale Effizienz und Produktivität erzielen möchten, können je nach Produktart, Layout der Anlage oder ihrer Logistikplanung die Warenflüsse eines Teils des oder des gesamten Lagers automatisieren. So können Gabelstapler und manuelle Lagersysteme durch Einmast- oder Zweimast-Regalbediengeräte für Paletten ersetzt werden, die je nach Anforderungen des jeweiligen Lagers in einem oder mehreren Gängen arbeiten können. Außerdem können in automatischen Lagern auch Palettenfördersysteme zwischen den verschiedenen Punkten des Lagers installiert werden, um den Warentransport in der Installation zu beschleunigen. 

Zum Beispiel beschleunigt im automatischen Lager des Energieunternehmens Cepsa in San Roque (Spanien) ein System aus sieben Zweimast-Regalbediengeräten für Paletten mit doppelter Tiefe die Platzierung und Entnahme der Ware in die Regale bzw. aus den Regalen. Außerdem hat Mecalux das Lager mit einer Reihe von Palettenfördersystemen in den Regaleingängen auf Versandseite ausgerüstet, die den Bestand direkt zu den Laderampen befördern.

 

Ein Gabelstapler für jedes Lager

Gabelstapler sind unerlässliche Elemente zur Bewegung der Paletten von den Transportfahrzeugen zu den verschiedenen Lagerbereichen. Die Auswahl der für ein Lager geeignetsten Maschinen hängt von Variablen wie der gehandhabten Warenart oder den installierten Lagersystemen ab.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Logistikleistung zu steigern und Fehler in den Lagervorgängen zu reduzieren, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ein fachkundiger Berater wird Ihre Bedürfnisse analysieren und Ihnen die beste Intralogistiklösung für Ihr Unternehmen vorschlagen.