Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Inhalte entsprechend Ihren Interessen anzubieten. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, und bestätigen, dass Sie über die Installation und die Verwendung von Cookies informiert wurden und diese akzeptieren. Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier. Cookie Hinweis. Bestätigen

Schubmaststapler

Schubmaststapler sind elektrisch angetriebene Stapler, die ihre Bewegungs-, Dreh- und Hubvorgänge bei eingefahrenem Mast ausführen. Der Mast wird so dem Maschinenschwerpunkt angenähert. Diese Eigenschaft führt dazu, dass Schubmaststapler gegenüber Gegengewichtsstaplern wichtige Vorteile bieten, da sie weniger wiegen, in schmäleren Gängen eingesetzt werden können (ca. 2700 mm freie Breite) und dort höhere Leistungen erzielen. 

Gabeln und Masten ähneln zwar den entsprechenden Elementen der Gegengewichtsstapler, aber beim Aufnehmen und Ablegen von Paletten an den Regalen fährt der Stapler genau mittig vor die Last und der Mast bewegt sich nach außen, was die Handhabung erleichtert. Bestimmte Staplermodelle sind in der Lage, Lasten in über 10 m Höhe zu heben, indem Hilfsvorrichtungen angebracht werden, welche die Arbeit in großer Höhe vereinfachen. 

Aufgrund all dieser Vorteile sind Schubmaststapler gegenwärtig die am häufigsten eingesetzten Transportsysteme in Lagerhallen

Schubmaststapler sind die gängigsten Stapler im Lager.

Schubmaststapler sind die gängigsten Stapler im Lager.

Manche Stapler können Lasten über 10m heben.

Manche Stapler können Lasten über 10m heben.

 
 

Nahansicht eines Schubmaststaplers

Nahansicht eines Schubmaststaplers. (von Toyota überlassene Abbildung)

 

Die Vorräder der Schubmaststapler befinden sich in sogenannten Radarmen. Paletten mit der Abmessung 800 x 1200 mm passen bei Anfahrt an der kurzen Seite (800 mm) zwischen diese beiden Radarme. Auf diese Weise verliert man beim Be- und Entladen keine Höhe in den unteren Regalen. 

 

Schubmaststapler mit Palette auf dem Fahrgestell.

Schubmaststapler mit Palette auf dem Fahrgestell.

 

Wenn die Paletten diese Breite jedoch überschreiten oder an der Breitseite aufgenommen werden, müssen sie zum Transport über den Radarmen abgelegt werden. Dies hat zur Folge, dass breite Gänge nötig wären, was zwar die Kapazität innerhalb der Regalanlage nicht beeinträchtigt, jedoch die Gesamtkapazität des Lagers negativ beeinflusst.

Alternativ könnte auch der erste Längsträger der Regalanlage erhöht werden, um genügend Spielraum zur Oberkante einer auf dem Boden liegenden Palette zu gewährleisten. So wird verhindert, dass die Paletten beim Be- und Entladen an den Längsträger stoßen. Auf diese Weise bleibt ein wenig Lagerhöhe innerhalb der Regalanlage ungenutzt. Alle diese Faktoren sind bei der Lagerplanung zu berücksichtigen. 

 

Schubmaststapler mit Palette auf dem Fahrgestell

Schubmaststapler mit Palette auf dem Fahrgestell.

1. Fahrgestellhöhe + 200 mm.

2. Fahrgestellhöhe.

3. Erste Ladehöhe.

4. Mindestabstand 50 mm.

5. Palettenhöhe + Fahrgestellhöhe + 100 mm Mindestabstand. 

 

Bei bestimmten Schubmaststaplern bleibt der Mast unbeweglich (er wird nicht einfahren), und die Gabel fährt bis zur gewünschten Aufnahme- oder Ablageposition aus. Dieser Vorgang funktioniert mit Hilfe eines Mechanismus, der den Stromabnehmern der elektrischen Lokomotiven ähnelt. 

 

Bei diesem Stapler fährt die Gabel aus, nicht der Mast.

Bei diesem Stapler fährt die Gabel aus, nicht der Mast. (von Crown überlassene Abbildung)

Stapler dieser Art sind seltener in Lagerhallen anzutreffen, bilden jedoch eine gangbare Alternative; im Einsatz ähneln sie den Schubmaststaplern. 

 

Abbildung eines Schubmaststaplers für doppelte Tiefe in einem Lebensmittellager für den Großverbrauch.

Abbildung eines Schubmaststaplers für doppelte Tiefe in einem Lebensmittellager für den Großverbrauch.

 

Abbildung eines Schubmaststaplers mit seitlicher Ladefunktion in einem Lager für Metallprofile.

Abbildung eines Schubmaststaplers mit seitlicher Ladefunktion in einem Lager für Metallprofile.

 

Schubmaststapler für doppelte Tiefe

Auf dem Markt sind auch Schubmaststapler für Regale doppelter Tiefe erhältlich. Neben einem verschiebbaren Mast verfügen diese Staplermodelle auch über eine bewegliche Gabel, welche den Zugriff auf die doppelte Regaltiefe ermöglicht. 

Mit Schubmaststaplern für doppelte Regaltiefe lässt sich die Lagerkapazität erheblich steigern. 

Ein Nachteil dieser Transportsysteme ist jedoch, dass man den direkten Zugriff auf Paletten verliert. Hinzu kommt, dass sowohl die Hubhöhe als auch die Höchstlast dieser Stapler recht beschränkt sind. 

 

Schubmaststapler mit seitlicher Ladefunktion

Schubmaststapler mit seitlicher Ladefunktion sind eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Schubmaststapler, die über ein System verfügen, welches ihre Räder um 90º drehen lässt. Auf diese Weise können sich die Stapler sowohl vorwärts als auch seitlich bewegen. Stapler dieser Art eignen sich zur Handhabung von Paletten, aber sie sind die optimale Lösung für lange Waren, wie z. B. übergroße Paletten oder Packstücke sowie lange Profile oder Rohre. 

 

 

Schubmaststapler mit seitlicher Ladefunktion

Schubmaststapler mit seitlicher Ladefunktion. (von Toyota überlassene Abbildung)

Andere Themen in dieser Kategorie