Logistik-Hubs sind logistische Anlagen, die sich in einer bevorzugten Lage befinden.

Logistikhub: Versand und Lieferung 4.0

14 Mai 2021

Logistikhubs rücken immer mehr in den Mittelpunkt, insbesondere aufgrund der großen Herausforderungen, die die Logistik für den E-Commerce mit sich bringt: das Retourenmanagement und die ultraschnelle Auftragszustellung. Dies hat Unternehmen dazu gezwungen, sich in der Nähe von Großstädten und den Hauptverkehrsknotenpunkten anzusiedeln, um eine effiziente letzte Meile zu gewährleisten.

In diesem Artikel erläutern wir, was ein Logistikhub ist, welche Aspekte bei seiner Konzeption berücksichtigt werden müssen und welche Rolle er in der heutigen Logistik spielt.

Was ist ein „Logistikhub“?

Ein Logistikhub ist ein logistischer Bereich, der für alle Aktivitäten in Verbindung mit dem Transport, der Klassifizierung, dem Versand und der Verteilung von Waren für den nationalen und internationalen Transit vorgesehen ist.

Anders ausgedrückt handelt es sich bei Logistikhubs um Logistikzonen, die an einem bevorzugten Standort, vorzugsweise in der Nähe von Großstädten oder Hauptverkehrsknotenpunkten, wie Häfen oder Flughäfen, angesiedelt sind. Dies erleichtert die Organisation der Arbeit und optimiert die Lieferkette des Produkts.

Diese Bereiche bestehen aus einer Vielzahl von Lagern, Bürogebäuden und Vertriebszentren und vereinen normalerweise verschiedene Unternehmen, die die ausgezeichnete geografische Lage zur Optimierung ihrer Logistik nutzen. Es gibt auch Logistikhubs, an denen nur eine Organisation angesiedelt ist. In der Regel handelt es sich um Logistikdienstleister oder Firmen mit einer großen Produktnachfrage.

An Logistikknoten befinden sich nur selten Produktionszentren. Ihre Hauptfunktion besteht darin, die Lieferung und den Versand des Produkts an den Endkunden zu beschleunigen.

Vorteile eines Logistikhubs

In diesem Zusammenhang ist ein Hub eine Lösung zur Steigerung des Serviceniveaus und des Engagements in der Logistik. Ein Unternehmen, das sich für diese Plattformen entscheidet, sichert sich die folgenden Vorteile:

  • Effizienz bei der Lieferung und dem Versand des Produkts: Ein Logistikhub gewährleistet Geschwindigkeit beim Versand und beim Empfang bei multimodalem Transport.
  • Verringerung der Betriebskosten: Der Logistikknoten muss mit dem Produktionszentrum und dem Vertriebszentrum synchronisiert sein, um Mehrkosten in den wichtigsten Phasen wie der Auftragszusammenstellung oder der Konsolidierung zu vermeiden.
  • Anpassung an die E-Commerce-Logistik: Ein Logistikzentrum, das sich in der Nähe einer Großstadt befindet, verkürzt die Lieferzeiten und ermöglicht eine bessere Verwaltung der letzten Meile.
El diseño del layout del ‘hub’ logístico requiere de un análisis previo para determinar dónde situar los muelles de carga
Die Gestaltung eines Logistikhubs erfordert eine vorherige Analyse, um zu bestimmen, wo die Laderampen angeordnet werden sollen

Die Implementierung einer Logistikplattform ermöglicht es, auf eine Anlage zurückgreifen zu können, die auf die Verwaltung von Versandaufträgen an den Endkunden spezialisiert ist. Dank der Koordination mit dem Hauptlager kann der Hub über Bereiche verfügen, die auf Mehrwertdienstleistungen, die Auftragszusammenstellung mittels Cross-Docking oder die Verwaltung von Rücksendungen ausgerichtet sind.

Standort eines Logistikhubs

Ein Logistikhub ist ein Komplex aus Lagern sowie Logistik- und Verwaltungseinrichtungen, deren Funktion darin besteht, Lieferung und Versand der Ware zu beschleunigen. Diese Plattformen werden an bevorzugten Standorten in der Nähe von Großstädten und den wichtigsten Häfen und Flughäfen des jeweiligen Landes sowie an den wichtigsten Landverkehrsknotenpunkten errichtet.

Diese Anlagen müssen sich in einer Zone mit guten Verkehrsanbindungen befinden, um den Wareneingang vom Vertriebszentrum oder von anderen Lieferanten zu beschleunigen. Das Fehlen der notwendigen Verbindungen oder unsichere Verbindungen können zu Verzögerungen bei den Bestellungen und Fehlern bei der Koordination führen, wodurch die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Plattform sinkt.

Bei der Wahl des Standorts dieser Logistikzone ist es wesentlich, die Aufteilung des Hubs korrekt zu bestimmen. Dabei ist zu betonen, dass sich auf diesen Plattformen nicht nur Lager, sondern auch Büros, Service- oder Zollbereiche (an Häfen und Flughäfen) befinden. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass das Logistikzentrum unter rationalen Gesichtspunkten gestaltet wird, damit diese Bereiche untereinander koordiniert sind und somit die Abläufe beschleunigt werden.

Was muss bei der Gestaltung eines Logistikhubs berücksichtigt werden?

Die Struktur des Logistikhubs setzt sich aus einer Vielzahl von Lagern – einer oder mehrerer Firmen – zusammen und ist für die logistische Abwicklung der Auftragslieferungen verantwortlich. Die ordnungsgemäße Organisation der Logistikplattform ist daher wesentlich, um die bevorzugte Lage der Plattform zu nutzen. Für die Gestaltung des Layouts des Logistikzentrums muss eine vorherige Analyse durchgeführt werden, um die Zugänge zu den jeweiligen Gebäuden, die Anordnung der Laderampen und vor allem die Zirkulation von Fahrzeugen, Fördermitteln und Personen innerhalb der Logistikzone zu bestimmen.

Bei der Gestaltung des Knotens sollte nicht nur die aktuelle Produktnachfrage berücksichtigt werden. Unabhängig davon, ob der Hub für einen oder mehrere Logistikdienstleister oder Unternehmen vorgesehen ist, ist es wichtig, einen Investitions- und Entwicklungsplan zu erstellen. Dieser ermöglicht die Skalierung der Lager- und Versandvorbereitungssysteme, die jedes Gebäude und den Hub selbst bilden.

El nuevo complejo automático de Intersurgical en Lituania ejerce como hub logístico
Der neue automatische Komplex von Intersurgical in Litauen dient als Logistikhub

In diesem Sinne und mit dem Ziel, die Lieferzeiten zu reduzieren, automatisieren die Unternehmen ihre Prozesse: Sie setzen Paletten- und Behälterfördersysteme sowie Lagersysteme mit Regalbediengeräten ein. Diese beschleunigen die Entnahme und Platzierung der Ware und gewährleisten, dass die Ladeeinheiten während der Lagerabläufe nicht beschädigt werden. Die Logistikhubs nutzen normalerweise die neueste Technologie bei allen Vorgängen: von Palettenkontrollstationen im Eingangs- und Lagerbereich bis hin zu automatischen Laderampen und Sortern zur Beschleunigung von Versand und Lieferung der Ware.

Dies war beispielsweise der Fall bei dem neuen Logistikhub des Unternehmens Intersurgical in Litauen. In dem neuen Logistikzentrum, das mit einem mehr als 30 Meter hohen Hochregallager in Silobauweise ausgestattet ist, gehen täglich mehr als 500 Paletten von anderen Produktionsstätten des Unternehmens in Großbritannien, Italien oder China ein. „Wir freuen uns, sagen zu können, dass wir innerhalb kürzester Zeit eine bessere Kontrolle über alle Prozesse im Zusammenhang mit unserer Logistik erzielt haben. Dies wird in Zukunft bei weiterem Wachstum unseres Geschäfts entscheidend sein, denn wir nutzen dieses Zentrum als Achse für unser wichtigstes globales Vertriebsnetz“, wie Martynas Tamosiunas, Lieferkettenmanager der Gruppe Intersurgical, erläutert.

Das Layout ist nicht der einzige Gestaltungsprozess bei der Inbetriebnahme eines Logistikhubs. Bei einem Logistikhub wie dem von Intersurgical in Litauen, bei dem der Schwerpunkt in der Verringerung der Kosten und Zeiten bei der Lieferung der Bestellungen besteht, dient das Lagerverwaltungssystem (LVS) als das Gehirn des Knotens und synchronisiert die Vorgänge zwischen dem Vertriebszentrum und der Logistikplattform.

Die Software ist ein Werkzeug, das zu jedem Zeitpunkt eine Kontrolle des Bestands, der in den verschiedenen Lagern des Unternehmens vorhanden ist, gewährleistet. Der Logistikleiter und der Kunde, sofern es sich um ein Logistikunternehmen handelt, verfügen über eine integrale Sichtbarkeit über die Bestände und über den Status der einzelnen Bestellungen.

Außerdem kümmert sich das LVS um die Synchronisation mit der Software der unterschiedlichen Spediteure, um die Auslieferung an den Endkunden zu beschleunigen. Dank des Moduls Multi-Carrier-Versandsoftware kann der Logistikhub den Versand nach Kriterien wie Routen der Transportunternehmen, Endkunden und sogar Transportunternehmen automatisieren.

Un software como Easy WMS elimina errores en la expedición de mercancía
Eine Software wie Easy WMS beseitigt Fehler beim Warenversand

„Logistikhub“: Versand von einem bevorzugten Standort

Logistikhubs haben sich als ideale Lösung zur Verringerung der Lieferzeiten von Bestellungen etabliert. Die Ansiedlung in einem bevorzugten geografischen Industriegebiet in der Nähe von Verkehrsknotenpunkten beschleunigt den Transport und gewährleistet eine effiziente letzte Meile.

Diese Logistikplattformen nutzen nicht nur einen guten Standort aus. Logistikhubs sind mit der neuesten Technologie ausgestattet, um die Leistung der Prozesse zu steigern. Neue Konsumtrends wie zum Beispiel das Omnichannel-Modell erfordern nicht nur die Nähe zu großen Städten sondern automatisieren außerdem die Abläufe, um das Risiko von Fehlbestellungen zu beseitigen.

Wir bei Mecalux unterstützen schon seit mehr als 50 Jahren unsere Kunden mit Lösungen, die ihnen dabei helfen, bei Versand und Lieferung der Bestellungen wettbewerbsfähiger zu sein. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und ein fachkundiger Berater wird Sie informieren, wie Sie Ihre Prozesse automatisieren und digitalisieren können, um die Leistung Ihres Logistikhubs zu steigern.