Intelligente Logistik: Neue Technologien für das Lager

01 Dezember 2021

Die intelligente Logistik bezieht sich auf die Anwendung neuer Technologien, wie „Blockchain“ oder „Big Data“, die zur Optimierung der Prozesse, die innerhalb und außerhalb des Lagers stattfinden, genutzt werden. Die Einführung neuer Technologien und automatischer Systeme in der Logistik stellt eine maximale Leistung der Abläufe ohne Unterbrechung sicher.

In diesem Artikel gehen wir auf den Begriff der intelligenten Logistik näher ein und analysieren, welche die wichtigsten Technologien sind, die heutzutage in Lagern vorzufinden sind, und vor allem, wie sie für die Digitalisierung und Automatisierung einer Anlage genutzt werden können.

Was ist intelligente Logistik?

Die intelligente Logistik ist der Prozess der Nutzung neuer Technologien in allen Vorgängen, die innerhalb und außerhalb des Lagers stattfinden, vom Wareneingang an den Lade- und Entladerampen bis hin zur Verteilung und Lieferung an den Kunden zu den vereinbarten Bedingungen. Anders ausgedrückt, umfasst dieses Konzept die Implementierung von intelligenten Geräten für die Automatisierung von Logistikprozessen.

Technologien wie die künstliche Intelligenz, Big Data oder das industrielle Internet der Dinge haben Lager komplett transformiert. So weist eine Untersuchung des Beratungsunternehmens Research and Markets darauf hin, dass der Markt des Internets der Dinge (IoT) in der Logistik bis 2030 jährlich um 13,2 % wachsen wird, von einem Geschäftsvolumen von 34.504 Millionen Dollar im Jahr 2019 auf 100.000 Millionen Dollar 2030.

Die intelligente Logistik versucht, die Kontrolle der Prozesse zu verstärken, die Leistung des Lagers zu optimieren und die Betriebskosten der Anlage durch Nutzung von verknüpften Geräten und die Erfassung aller dort erzeugten Daten zu minimieren. Eine Analyse dieser Daten hilft dem Logistikleiter, sich vor einer Entscheidung umfassend über die Vorgänge in der Anlage zu informieren.

Die intelligente Logistik fördert bei sich oft wiederholenden Aufgaben, wie unter anderem der Beförderung der Waren, der Platzierung und Entnahme der Ladeeinheiten oder der Auftragszusammenstellung, die Ersetzung manueller Systeme durch automatische Handhabungsgeräte oder Roboter. Diese Prozesse werden durch eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) koordiniert, einem Verwaltungsprogramm, das das Fehlerrisiko im Lager begrenzt und alle Prozesse optimiert, die in der Anlage stattfinden, von der Verwaltung der Lagerpositionen der Produkte bis hin zu den Kommissionierrouten der Lagerarbeiter.

El primer paso para adoptar una logística inteligente para tu empresa es implantar un software de gestión de almacenes
Der erste Schritt zur Nutzung einer intelligenten Logistik in Ihrem Unternehmen ist die Implementierung einer Lagerverwaltungssoftware

Intelligenz und Digitalisierung für die Lagerprozesse

Die intelligente Logistik erfordert ein künstliches Gehirn, das die Kontrolle des Lagers digitalisiert; dies ist im Allgemeinen eine LVS, die künstliche Intelligenz und Zuverlässigkeit in den Prozessen bietet, die in der Anlage stattfinden. Diese Prozesse sind insbesondere die Versorgung der Produktionslinien ─ Synchronisierung der internen Bestellungen ─ oder die Gestaltung der Kommissionierroutenn zur Optimierung der Bewegungen der Lagerarbeiter.

Außerdem ermöglicht ein Lagerverwaltungsprogramm wie Easy WMS, die LVS von Mecalux, eine vollständige Bestandskontrolle, indem es alle Warenein- und -ausgänge im Laufe des Tages überwacht. Außerdem automatisiert diese Software das „Slotting“ (Verwaltung der Lagerpositionen) anhand von zuvor vom Logistikleiter festgelegten Kriterien und Regeln, wodurch die Aufgaben der Lagerarbeiter erleichtert und beschleunigt werden.

Die Digitalisierung von Lagern stellt sicher, dass alle erzeugten Daten erfasst und in für den Logistikleiter nützliche Informationen umgewandelt werden. Ein Modul wie Supply Chain Analytics Software von Easy WMS unterstützt die logistische Entscheidungsfindung auf der Grundlage der tatsächlichen Leistung des Lagers. Diese Software erfasst alle Daten und unterstützt den Logistikleiter dabei, die gesamten Informationen, die im Lager unter anderem während der Prozesse des Wareneingangs und der Platzierung erzeugt werden,  in Logistikkennzahlen umzuwandeln.

Las nuevas tecnologías han permitido agilizar la extracción y ubicación de mercancía con transelevadores automáticos
Die neuen Technologien ermöglichen eine schnellere Entnahme und Platzierung der Ware mit automatischen Regalbediengeräten

Intelligente Logistik: die Rolle der Automatisierung

Die Automatisierung der Prozesse ist einer der wichtigsten Merkmale der intelligenten Logistik und eine direkte Folge der Implementierung neuer Technologien im Lager, wie Transportsysteme und automatische Lager (Palettenfördersysteme, Miniload-Systeme oder Regalbediengeräte für Paletten). Diese automatischen Systeme werden bei sich häufig wiederholenden Aufgaben eingesetzt, um einen ununterbrochenen Arbeitsablauf sicherzustellen. Hierbei handelt es sich um Systeme, die nicht nur die Arbeit in Logistikanlagen beschleunigt, sondern auch die Lagerkapazität der Anlage optimieren, da sie eine Verdichtung der Ware ermöglichen.

Auch die Einführung der Robotik in Lagern geht mit der intelligenten Logistik einher: FTS-Fahrzeuge, mobile Roboter (AMR) oder kollaborative Roboter (Cobots) werden zunehmend in Prozessen wie der Beförderung der Waren oder der Auftragszusammenstellung eingesetzt.

Alle diese Lösungen wären nicht durchführbar, wenn sie nicht vollständig sicher wären. Die Konsolidierung der künstlichen Intelligenz und des IoT hat die Zusammenarbeit von Produktlagerung, automatischen Systemen und Mitarbeitern im Lager erleichtert und gewährleistet dabei die physische Unversehrtheit von allen. Die Ersetzung von Lagerarbeitern bei der Ausführung von körperlich anstrengenden und sich oft wiederholenden Aufgaben und ihre Neuzuweisung zu Tätigkeiten mit einem höheren Mehrwert fördert die Sicherheit und die Produktivität der Arbeiter.

Incarlopsa ha confiado en Mecalux para el diseño e implantación de sus nuevas instalaciones logísticas
Incarlopsa hat Mecalux mit dem Design und der Errichtung seiner neuen Logistikanlagen beauftragt

Der Weg hin zu einer intelligenten Logistik

Die Umwandlung von einer herkömmlichen in eine intelligente Logistik ist kein einfacher Prozess. Die Logistikplanung jedes Unternehmens ist anders und erfordert konkrete Lösungen, die normalerweise manuelle, halbautomatische und automatische Systeme miteinander kombinieren. Für eine Optimierung der Logistikprozesse und die Implementierung neuer Technologien im Lager ist es unerlässlich, zu ermitteln, welche Anforderungen bestehen, wo die Produktivität gesteigert und in welchen Prozessen Mehrkosten reduziert werden können.

Der erste Schritt ist die Installation einer Verwaltungssoftware wie Easy WMS, die über mehr als 80 grundlegende und mithilfe verschiedener fortschrittlicher Module skalierbare Funktionalitäten verfügt. Genau diese sind die Vorteile, die Jean-Noël Rivat hervorhebt, Betriebsleiter der Groupe Lorca: „Wir haben die Auftragszusammenstellung vollständig verbessert und dadurch eine größere Effizienz und Schnelligkeit erzielt“, betont Rivat.

Eine weitere gängige Strategie auf dem Weg hin zu einer intelligenten Logistik ist es, das Vorhandensein manueller Handhabungsgeräte zu begrenzen und diese durch automatische Systeme wie Fördervorrichtungen und Regalbediengeräte ─ sowohl für Paletten als auch für Behälter ─ zu ersetzen. Diese Systeme sind besonders zweckmäßig bei konstanten, sich wiederholenden Warenflüssen, denn sie steigern die Leistung des Lagers erheblich. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Incarlopsa, ein führendes Unternehmen im spanischen Fleischsektor, das dank Mecalux sechs neue Logistikanlagen in Betrieb genommen hat. Seine Lager sind neben anderen Systemen mit Regalbediengeräten für Paletten, Shuttle-Cars und dem automatischen Pallet Shuttle ausgestattet. Durch die Implementierung dieser automatischen Systeme konnte die Produktivität der Anlage gesteigert werden: „Wir haben ununterbrochene, kontrollierte Warenbewegungen erzielt“, erklärt Victorino Carabantes, technischer Geschäftsführer von Incarlopsa.

Intelligente Logistik: maximale Effizienz in den Lagerprozessen

Die intelligente Logistik ist in vielen Lagern bereits Realität, zusammen mit neuen Konzepten wie Blockchain, der künstlichen Intelligenz oder dem industriellen Internet der Dinge. Diese Technologien fördert die Prozessautomatisierung, um eine maximale Lagerleistung zu erzielen, Mehrkosten zu beseitigen und Arbeitszyklen rund um die Uhr zu gewährleisten.

Obdurch automatische Transportsysteme oder mittels der Implementierung einer Lagerverwaltungssoftware, die intelligente Logistik gewährleistet eine effiziente Kontrolle des Bestands, eine größere Sicherheit für Lagerarbeiter und Produkte sowie die Vermeidung von Fehlern bei Aufgaben wie der Auftragszusammenstellung oder der Retourenverwaltung.

Wenn Sie daran interessiert sind, die Produktivität und die Effizienz in Ihrem Lager zu steigern, können Sie sich gerne an uns wenden. Als globaler Anbieter von Lagersystemen verfügt Mecalux über ein umfangreiches Portfolio von Lösungen, die an Ihre Anforderungen angepasst sind. Ein fachkundiger Berater wird Ihre Bedürfnisse analysieren und Ihnen die beste Lösung anbieten.