Mit der Implementierung der Blockchain wird der Austausch industrieller Informationen flexibler und sicherer

Blockchain in der Logistik: Schnelligkeit und Sicherheit im Lager

18 Dezember 2020

Die Blockchain in der Logistik ist eine neue technologische Möglichkeit, um die Schnelligkeit und Sicherheit beim Informationsaustausch zu erhöhen. Sie fördert eine effektivere Kommunikation zwischen Lieferanten, Unternehmen und Verbrauchern. Das amerikanische Beratungsunternehmen Gartner schätzt, dass diese Technologie der Branche bis 2025 einen Umsatz von mehr als 176 Milliarden Dollar einbringen wird.

In diesem Artikel wird das Konzept der Blockchain und seine Vorteile und Anwendungen in der Lieferkette erläutert.

Was ist eine Blockchain in der Logistik?

Das Netz einer Blockchain umfasst verschiedene Computer oder Knoten, die über ein gemeinsames Protokoll miteinander verbunden sind, um die gleichen Informationen in einem Peer-to-Peer (P2P)-Netz zu validieren und zu speichern.

Die in jedem Knoten registrierten Informationen werden von den übrigen Mitgliedern des Netzwerks gemeinsam genutzt. Jedes Mal, wenn ein Gerät neue Daten eingibt, werden diese in verschlüsselter Form zur individuellen Validierung an das gesamte Netzwerk übertragen. Das bedeutet, dass dieses System keine externe Quelle zur Authentifizierung der Informationen benötigt, da jeder Knoten als Datenverifizierer fungiert, was eine unerwünschte Manipulation der Informationen verhindert.

Die Funktionsweise der Blockchain macht sie zu einem zusammenhängenden Netzwerk mit drei wesentlichen Merkmalen: öffentlich, anonym und dezentralisiert.

Wie aber verbessert diese Technologie die logistischen Abläufe? Mit der Umsetzung der Blockchain in der Logistik wird die Kommunikation, d. h. sowohl der Informationsaustausch zwischen internen Geräten als auch mit anderen Beteiligten in der Lieferkette:

  • Sicherer: Diese Technologie lässt keine Veränderung der Informationen zu, wodurch die Löschung bereits eingegebener Daten verhindert wird.
  • Transparenter: Alle Informationen werden in jedem der Knoten, aus denen das Netzwerk besteht, gespeichert.
  • Effizienter: Die Informationen müssen von den verschiedenen an der Blockchain beteiligten Geräten automatisch überprüft werden, wodurch vermieden wird, dass die Validierung der Daten durch einen Dritten erfolgt.

Anwendungsbereiche der Blockchain in der Lieferkette: ‘Smart Contracts’

Ein zuverlässiger und schneller Informationstransfer zwischen den verschiedenen Knoten und Beteiligten der Lieferkette ermöglicht eine Steigerung der Produktivität des Lagers und die Vermeidung von Fehlern bei logistischen Vorgängen.

Darüber hinaus hat die Blockchain ein neues Konzept der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen des Sektors geschaffen: Smart Contracts. Diese Vereinbarungen wurden mit dem Ziel entwickelt, die Kosten für den Endverbraucher zu senken, Vermittler zu vermeiden und Prozesse zu vereinfachen.

Technologisch betrachtet sind Smart Contracts Softwares. Darin definieren die verschiedenen Parteien den Gegenstand der Vereinbarung, die Aktionen, die damit durchgeführt werden können, und die Anwendungsklauseln. Wenn eine der vorgesehenen Bedingungen erfüllt ist, werden die entsprechenden Klauseln automatisch ausgeführt.

Da sie vor dem Hintergrund der Blockchain entstehen, sind diese Verträge unveränderlich: Sie werden auf alle Knoten des Netzes verteilt, die nach Überprüfung der Informationen diese validieren und verhindern, dass sie später von einer der Parteien verändert werden können.

Obwohl diese Computercodes rechtlichen Verträgen unterliegen, haben sie sich als eine Lösung zur Optimierung von Prozessen zwischen verschiedenen Unternehmen etabliert, insbesondere durch die Einbindung von Geräten des industriellen Internets der Dinge (IIoT). Die Vorteile der Anwendung dieser intelligenten Verträge bei logistischen Vorgängen sind:

  • Vermeidung von Fehlern und Betrugsfällen bei Vereinbarungen zwischen Lieferanten und Kunden: Die Blockchain stellt sicher, dass es keine Fehler oder Änderungen in den Verträgen und deren Ausführung gibt.
  • Erhöhung der Produktivität: Die Blockchain ermöglicht zusammen mit anderen Technologien wie 5G oder IIoT die vollständige Automatisierung des Lagers, was zu einer enormen Steigerung der Produktivität und Effizienz der Anlage führt.
  • Vermeidung überflüssiger Dokumentation: Da es sich um ein virtuelles Dokument handelt, wird der Papierverbrauch reduziert und Vereinbarungen werden automatisch verlängert, sofern die vorgegebenen Bedingungen erfüllt sind.

Die Blockchain entwickelt sich zum Informationskanal zwischen allen Beteiligten in der Logistik, wie zum Beispiel dem LVS

Bis heute gewinnt die Technologie des blockweisen Informationsaustauschs vor allem in Sektoren an Bedeutung, die einen effizienten, schnellen und sicheren Datenaustausch erfordern. Im internationalen Handel beispielsweise bei der Lieferung auf der letzten Meile oder der Rückverfolgbarkeit von Produkten.

Blockchain: Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der Industrie

Die Blockchain kann sich zu dem Informationskanal zwischen allen Beteiligten der Lieferkette entwickeln, indem sie einen sicheren Weg zur Erfassung von Waren und Vertragsdaten während sämtlicher logistischer Phasen ermöglicht.

Auf diese Weise ermöglicht die Blockchain in Verbindung mit IIoT-Geräten (mobile Roboter, Sensoren, automatisierte Elemente, Smart Tags oder andere durch das LVS gesteuerte Geräte):

  • Steigerung der Produktivität und Einsparung von Zeit und Geld: Ein leistungsfähigeres und sicheres Netzwerk für die Informationsübertragung ermöglicht einen effizienteren Betrieb eines automatisierten Lagers mit mehr Zyklen und weniger Fehlern.
  • Größeres Vertrauen und mehr Transparenz in der Lieferkette: Der Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Beteiligten erfolgt über verschiedene Knoten, die jede neu erfasste Information überprüfen.
  • Rückverfolgbarkeit in Echtzeit: Dank der Verbindung zwischen allen Netzwerkteilnehmern hat das Unternehmen die Kontrolle über die Rückverfolgbarkeit der Produkte in Echtzeit, wodurch ein schnellerer und effizienterer Service für den Endkunden ermöglicht wird.

Neben diesen Vorteilen werden in der Blockchain Smart Contracts verwendet, um vorteilhafte Vereinbarungen für alle Beteiligten in der Lieferkette zu entwerfen und gleichzeitig die Einhaltung der jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen zu gewährleisten. Die so entstehende Schnelligkeit, Transparenz und Sicherheit ermöglicht eine erfolgreiche Umsetzung der Logistik 4.0.