Mit Hilfe von Lagertechnologien werden Lösungen zur Verbesserung der Produktivität entwickelt.

Technologien für optimierte und effiziente Lager

23 Juni 2022

Lagertechnologien steigern die Leistung der logistischen Abläufe in der Anlage, beseitigen Fehler und sorgen für eine höhere Servicequalität für den Endkunden.

Es gibt etliche Technologien auf dem Markt, die die Effizienz steigern und Kostenüberschreitungen im Lager vermeiden. Damit können Herausforderungen wie Produktlieferungen innerhalb von 24 Stunden, Just-in-Time-Lieferungen an Produktionsstätten oder kostenlose Produktrücksendungen bewältigt werden.

Technologien für Lager: Was ist das?

Lagertechnologien werden in der Logistik zur Steigerung der Produktivität und zur Erreichung einer maximalen Effizienz der Anlage eingesetzt. Diese technologischen Lösungen erhöhen die Präzision bei Prozessen wie der Bestandskontrolle, der Kommissionierung oder der internen Bewegung von Waren im Lager.

Die Unternehmen setzen meist Lagertechnologien ein, um Fehler bei der manuellen Handhabung von Waren zu reduzieren, die Leistung von logistischen Prozessen zu optimieren, ein sichereres Arbeitsumfeld zu schaffen und Fehlbestände zu vermeiden. In einem Lager kann jeder logistische Prozess automatisiert werden: von der Bewegung von Beständen mit mobilen Robotern oder Behälterfördersystemen über die Verwaltung und Einlagerung von Waren mit fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) oder Regalbediengeräten für Paletten bis hin zur Konsolidierung von Ladungen mit Stretchwicklern.

Lagertechnologien ermöglichen auch die Digitalisierung der Logistikverwaltung. Die Lagerverwaltungssoftware (LVS) ist eine technologische Anwendung, die die Bestandskontrolle automatisiert, die verschiedenen Prozesse in der Anlage synchronisiert und die Aufgaben der Bediener und Kommissionierer sowie der automatischen Transport- und Lagersysteme vor Ort koordiniert.

Moderne Logistiklösungen, wie z. B. eine Lagerverwaltungssoftware, funktionieren durch die Einbindung neuer Technologien in den Betrieb der Anlage. Blockchain, 5G, maschinelles Lernen und Big Data sind einige der Grundpfeiler des industriellen Internets der Dinge (IIoT). Mit dieser Technologie können Roboter auf der Grundlage der Daten, die die Software während der Vorgänge im Lager sammelt, eigenständig arbeiten.

Un software de gestión de almacenes emplea tecnologías como el big data para optimizar los procesos logísticos en una instalación
Eine Lagerverwaltungssoftware nutzt Technologien wie Big Data, um die logistischen Prozesse in einer Anlage zu optimieren

Welche Technologien werden in Lagern eingesetzt?

Zur Verbesserung der Prozessleistung kommen in Lagern verschiedene Technologien zum Einsatz, die auf Big Data, künstliche Intelligenz oder prädiktive Analyselösungen bauen. Diese Technologien gehören zu den wichtigsten in Bezug auf ihre Rolle im Lager:

Technologien für den Lagerbetrieb und die Bestandskontrolle

Die Implementierung einer Software zur Automatisierung der Steuerung der Logistikabläufe ist Voraussetzung für die Ausschöpfung der Möglichkeiten, die sich durch Technologien wie Big Data oder maschinelles Lernen im Lager bieten. Eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) koordiniert die verschiedenen Vorgänge in der Anlage und synchronisiert die Aufgaben der Lagermitarbeiter und Maschinen im Lager.

Ein Verwaltungssystem ermöglicht auch die Bestandskontrolle in Echtzeit. Das mit dem Handscanner der einzelnen Lagermitarbeiter verbundene Programm überwacht die Warenbewegungen während der verschiedenen Vorgänge in der Anlage, von der Warenannahme bis zum Versand der Bestellungen.

Die LVS kann mit anderen digitalen Programmen - wie einem Enterprise Resources Program (ERP) oder einem Manufacturing Execution System (MES) - koordiniert werden, um Lager-, Kommissionier- und Wareneingangsaufgaben mit anderen Vorgängen zu synchronisieren, z. B. der Ablaufsteuerung an den Produktionslinien oder der Verwaltung des Artikelstamms, d. h. der Liste der zum Verkauf stehenden Artikelarten.

El Sistema Shuttle emplea nuevas tecnologías de almacén para incrementar la eficiencia de los procesos logísticos
Das Shuttle-Lagersystem für Behälter nutzt neue Lagertechnologien, um die Effizienz der logistischen Prozesse zu erhöhen.

Technologien für die Bewegung von Lasten

Die neuen Lagertechnologien sollen manuelle Handhabungsgeräte durch automatisierte Fördersysteme ersetzen, die den Lastfluss zwischen den verschiedenen Bereichen der Anlage optimieren.

Ein Beispiel für diese Systeme sind Paletten- oder Behälterfördersysteme, die sich an das Layout des Lagers anpassen lassen und die Beförderung von Waren zu den Kommissionierstationen oder Produktionslinien effizienter gestalten. Zu dieser Kategorie gehören auch FTF, Roboter, die automatisch Waren mittels laser- oder drahtgesteuerter Technologie befördern.

Durch Technologien wie künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge wurde auch die Entwicklung von autonomen mobilen Robotern (AMR) vorangetrieben, d. h. von Geräten, die sich selbständig in der Anlage bewegen können, ohne dass sie von jemandem gesteuert werden müssen. Diese Maschinen interpretieren ihre Umgebung, in der sie arbeiten, und befördern die Ladeeinheiten zu den verschiedenen Lagerbereichen. Die AMRs sind mit der Lagerverwaltungssoftware verbunden, die sie bei der Beförderung der Waren zu den Kommissionierstationen unterstützt.

Technologien für die automatische Lagerung

Die Lagertechnologien haben auch die Leistung beim Ein- und Auslagern von Beständen aus den Lagersystemen verbessert. Lösungen wie Regalbediengeräte für Paletten oder das Miniload für Behälter sorgen für einen ununterbrochenen, flexiblen und sicheren Betrieb. Diese automatischen Lagersysteme bestehen aus Regalen, in denen ein oder mehrere Regalbediengeräte arbeiten, um die Entnahme und Einlagerung der Produkte dynamisch zu gestalten.

Es gibt viele technologische Lösungen für eine dynamischere Lagerhaltung. In Behälterlagern mit hohem Auftragsvolumen werden z. B. häufig automatische Lagersysteme wie das Shuttle-Lagersystem für Behälter eingesetzt. Diese direkt mit der Lagerverwaltungssoftware verbundene automatische Lösung umfasst eine Reihe von Regalen, aus denen Shuttles die Behälter entnehmen und in einem Aufzug ablegen, der die Waren zwischen den verschiedenen Etagen der Anlage befördert. Ein Förderkreislauf befördert die ausgewählten Produkte zur Kommissionierstation.

Diese automatisierten Lagervorgänge werden in jedem Fall von einer Lagerverwaltungssoftware gesteuert. Dank Technologien wie prädiktiver Analytik und Big Data automatisiert diese Software unter anderem die Lagerung - gemäß den vom Lagerverantwortlichen eingegebenen Regeln und Kriterien - und kann anhand der erwarteten Nachfrage für die einzelnen Produkte neue Stellplätze empfehlen. Dies ist eine der Funktionen des Moduls „Automatische optimierte Lagerplatzzuordnung“ von Mecalux Easy WMS, die dem Lagerverantwortlichen eine neue Produktklassifizierung entsprechend der Verkaufs- oder Bedarfsprognose vorschlägt.

Technologien für die automatische Kommissionierung

Die Lagertechnologien werden insbesondere bei kostspieligeren Prozessen eingesetzt oder dort, wo die Lagermitarbeiter einem höheren Fehlerrisiko ausgesetzt sind. Die Kommissionierung ist beispielsweise ein Vorgang, der mit automatisierten Lösungen optimiert werden kann. So führen z. B. Kommissionierhilfen wie Pick-to-Light oder Voice Picking den Mitarbeiter mithilfe einer Lagerverwaltungssoftware.

In der Studie The Future of Warehouse Work: Technological Change in the U.S. Logistics Industry, die von der Universität Berkeley (USA) erstellt wurde, heißt es: „Die Kombination aus der Zunahme der Kommissionierarbeiten und der Schnelligkeit, mit der die Bestellungen versandt werden müssen, hat den elektronischen Handel zu einem der Haupttreiber für das Beschäftigungswachstum in Lagern gemacht. Deshalb wird mit neuen Technologien zur Sicherstellung der Auftragszustellung experimentiert.“

In Lagern mit hohem Auftragsvolumen werden daher häufig Cobots (kollaborative Roboter) oder Industriemaschinen - wie anthropomorphe Roboter - eingesetzt, um die Kommissionierleistung zu steigern. Diese Maschinen werden häufig bei der Kommissionierung von schweren Produkten eingesetzt.

Die Automatisierung der Kommissionierung kann durch Lösungen für die Versorgung der Kommissionierstationen mit Waren ergänzt werden, z. B. durch Förderkreise, die von einem oder mehreren Regalbediengeräten gespeist werden. Bei höherer Auftragsdichte können anthropomorphe Roboter eingesetzt werden, um eine kontinuierliche Produktivität bei der Kommissionierung zu gewährleisten.

 

Lagertechnologien: Maximale Effizienz in logistischen Prozesse

Dank neuer Technologien für Lager konnten automatische Lösungen wie Roboter für die Warenbewegung, Maschinen für die Produktentnahme oder automatische Systeme für die Kommissionierung von Behältern und Paletten entwickelt und eingeführt werden. Mit all diesen Lösungen werden die Lagerprozesse rationalisiert, die Systemressourcen optimiert und insbesondere die aus der manuellen Prozesssteuerung resultierende Fehlerquote reduziert.

Die Lagertechnologien haben außerdem eine digitale Verwaltung der Anlage hervorgebracht. Damit kann der Betrieb der verschiedenen im Lager installierten automatischen Lösungen koordiniert und eine maximale Kontrolle über den Bestand erreicht werden. Wenn Sie mehr über die Vorzüge der Technologie im Lager wissen möchten, dann wenden Sie sich an uns. Mecalux verfügt über eine breite Palette an Intralogistiklösungen, mit denen Sie das Beste aus Ihrem Betrieb herausholen können.