Lagersimulationssoftware ist ein Werkzeug, das zur Planung und Validierung des Betriebs einer Logistikanlage verwendet wird.

Lagersimulator-Software

05 Januar 2022

Eine Lagersimulator-Software ist ein Programm zur virtuellen Darstellung aller Elemente, die sich im Inneren einer Logistikanlage befinden und für deren ordnungsgemäßen Betrieb erforderlich sind: unter anderem die Waren, Lagersysteme und Flurfördermittel. Diese Technologie dient der Durchführung einer Vielzahl von Prüfungen, um die Leistung des Lagers vorherzusagen und z. B. festzustellen, ob sich die Implementierung der neuen Lagersysteme oder logistischen Prozesse positiv auf die Produktivität auswirkt oder Engpässe verursacht.

In dem digitalen Modell des Lagers werden reale Daten über die Logistikanlage hinzugefügt, wie die Anzahl der Aufträge die vorbereitet werden müssen oder die Ein- und Ausgänge von Produkten, um die Arbeitsabläufe vorherzusagen. Mit einem Lagersimulator kann die Lösung konzipiert werden, die den vorgesehenen Anforderungen am besten entspricht. Außerdem kann geprüft werden, ob sie die erforderlichen Zyklen erfüllt und die größtmögliche Kapazität des Lagers bietet.

Wenn die virtuelle Darstellung erstellt ist, kann vorhergesagt werden, wie das Logistikzentrum auf verschiedene Szenarien reagiert, sogar in konkreten Situationen, wie z. B. auf den Anstieg der Auftragszusammenstellung durch Einsatz einer Omnichannel-Strategie oder durch den Black Friday.

Con un software simulador de almacenes se pueden emular operativas como la preparación de pedidos
Mit einer Lagersimulator-Software können Arbeitsabläufe wie die Auftragszusammenstellung nachgestellt werden

Wozu wird ein Lagersimulator verwendet

Die Simulation ist eine leistungsstarke Ressource, die dazu dient, das Lagerlayout zu planen, zu entwerfen und zu optimieren. Bei der Erstellung einer virtuellen Darstellung können die Verantwortlichen der Supply Chain Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren, die dazu beitragen, die verschiedenen Arbeitsabläufe effizient zu nutzen.

Folgende Fragen können mithilfe eines Lagersimulators analysiert werden:

  • Lagersysteme. Eine der grundlegenden Funktionen des Simulators besteht darin, das beste Lagersystem zu bestimmen. Unter Berücksichtigung der Warenflüsse im Lager und des verfügbaren Raums gestaltet die Software eine Lösung, die zu allen Waren passt und die Arbeitsabläufe erleichtert.
  • Flurfördermittel. Bei der virtuellen Darstellung des Lagers können die entsprechenden Flurfördermittel je nach verfügbarer Höhe, nach der Breite der Gänge und anderen speziellen Anforderungen der Anlage ausgewählt werden. Bei automatisierten Lagern kann unter anderem die Anzahl und Art der erforderlichen Regalbediengeräte ausgewählt werden.
  • Optimale Ressourcen. Das virtuelle Modell eines Lagers hilft, die Arbeitsabläufe zu verbessern und vorauszusehen, welche Ressourcen für die Umsetzung einer Aufgabe unerlässlich sind. Außerdem kann damit auch die Anzahl der Lagerarbeiter eingeschätzt werden, die für die Arbeitsabläufe eingesetzt werden müssen.
  • Bewegungsfluss. Die Simulation bietet eine animierte 3D-Darstellung der gesamten Anlage, in der die Lagerarbeiter und Ladeeinheiten in Bewegung zu sehen sind. Mit dieser Lösung können die optimalen Bewegungsflüsse in der Anlage simuliert werden, um z. B. mögliche Engpässe zu vermeiden, die Unterbrechungen des Betriebs verursachen können. Ebenso kann die Möglichkeit zur Steigerung der Flüsse im gesamten Lager oder bei konkreten Arbeitsabläufen dargestellt werden.

Nachdem all diese Interventionsbereiche mithilfe einer Lagersimulator-Software überprüft wurden, können die Verantwortlichen die täglichen Aufgaben der Anlage planen. Mit der Simulation können Laufwege und Prozesse optimiert werden, um ein effizientes und rentables Lager zu erzielen.

Con un simulador de almacén, se pueden optimizar los flujos de trabajo
Mit einem Lagersimulator können die Arbeitsflüsse optimiert werden

Die Lagersimulator-Software von Mecalux

Bei der Entwicklung eines Projekts verwendet Mecalux drei Programme, um den Lagerbetrieb zu simulieren und zu konfigurieren: Easy M, Easy S und Automatic Warehouse Studio (AWS).

Mit dieser Technologie testet das technische Team von Mecalux vor Inbetriebnahme des Lagers die Funktionsweise der Anlage, validiert die theoretischen Berechnungen der erforderlichen Bewegungsflüsse und deckt Verbesserungsmöglichkeiten wie Engpässe auf. Die Grundfunktion dieser Software ist die Verkürzung der Projektstartzeiten.

Um die Simulation so realistisch wie möglich zu gestalten, analysiert das technische Team von Mecalux die Daten jedes Projekts, wie z. B. das tägliche Volumen der Ein- und Ausgänge, die Anzahl der verfügbaren Artikel oder den Lagerumschlag.

Das technische Team von Mecalux verwendet jedes dieser drei Systeme in verschiedenen Phasen des Projekts:

Prüfung: Easy M

Wenn der Kunde die Implementierung einer neuen Lagerlösung erwägt, verwendet Mecalux Easy M, eine Technologie, die Lager simuliert, die mit der Lagerverwaltungssoftware Easy WMS ausgestattet sind. Es handelt sich um eine Technologie, mit der die Produktivität der in der Anlage zu implementierenden Lösungen überprüft werden kann, um die notwendigen Verbesserungen vor ihrer Inbetriebnahme vorzunehmen.

Mit dieser Simulation kann das technische Team von Mecalux Kunden mit hochkomplexen Projekten bei der Bestimmung der am besten geeigneten Lagerlösung zur Erreichung ihrer Ziele unterstützen. Mit Easy M können auch Szenarien nachgestellt werden, in denen die Kundennachfragen steigen, z. B. die Anzahl der Bestellungen und Bewegungen im Lager.

Nach Eingabe der Lagerdaten analysiert das Tool verschiedene Szenarien, um die Durchführbarkeit des Konzepts zu bestätigen. Mit der Software können Situationen simuliert werden, in denen die Anzahl der Aufträge oder die Bewegungen der Waren ansteigen, um die Reaktion des Lagers vorherzusagen.

Am Ende der Simulation erzeugt Easy M einen Bericht, in dem die möglichen Bewegungsflüsse im Lager, die Arbeitslast sowie Leerlaufzeiten beschrieben werden. Der Bericht wird durch eine 3D-Animation der gesamten konzipierten Anlage ergänzt, in der die Bewegungen der Ladeeinheiten visualisiert werden.

Mecalux nutzt Easy M, um komplexe Lager mit der Verwaltungssoftware Easy WMS zu simulieren
Mecalux nutzt Easy M, um komplexe Lager mit der Verwaltungssoftware Easy WMS zu simulieren

Konfiguration: Easy S

Wenn beschlossen ist, dass Projekt durchzuführen, verwendet das technische Team von Mecalux die Software Easy S, um fortschrittliche Simulationen durchzuführen, die die zukünftigen Leistungen des Lagers äußerst genau wiedergeben. Es handelt sich um ein Tool zur Konfiguration und Gestaltung von automatischen Lagern, die mit der Verwaltungssoftware von Mecalux ausgestattet sind.
 
Mit dieser Technologie können der Standort der Regale oder die Bewegungen der automatischen Fördermittel (z. B. Regalbediengeräte für Paletten oder Förderer) bestimmt werden. Für die Konfiguration des Lagers verwendet Easy S reale Daten aus dem Lager und der Easy WMS Verwaltungssoftware. Mit diesen kann das technische Team von Mecalux viel genauere 3D-Simulationen durchführen und die Lösung vor der Ausführung des Projekts viel gründlicher testen.
 
Easy S bietet noch eine weitere wichtige Funktionen: Es ermöglicht, die Abläufe in bereits in Betrieb befindlichen Lagern zu optimieren, Verbesserungen in der Lagergestaltung vorzunehmen und die Lagerleistung zu überprüfen.

Easy S ist eine Lagersimulationssoftware, mit der die Abläufe in bereits in Betrieb befindlichen Lagern optimiert werden können.
Easy S ist eine Lagersimulationssoftware, mit der die Abläufe in bereits in Betrieb befindlichen Lagern optimiert werden können.

Entwicklung und Inbetriebnahme: Automatic Warehouse Studio (AWS)

Für die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Betriebs der automatischen Lager, verwendet Mecalux auch das Automatic Warehouse Studio (AWS). Es handelt sich um eine Software für die Konfiguration und Prüfung von automatisierten Handhabungsgeräten. AWS bietet eine sehr zuverlässige 3D-Simulation des Projekts. Die Darstellung ist äußerst realistisch und zeigt, wie sich die Geräte im Lager bewegen werden.

Während der Entwicklungsphase des Projekts führen die Ingenieure von Mecalux mithilfe von AWS Tests durch, um das Verhalten der Handhabungsgeräte zu überprüfen. Die Software erzeugt eine Simulation, in der das reale Verhalten der Geräte dargestellt wird. Die Techniker können alle notwendigen Änderungen an den Handhabungsgeräten vornehmen, z. B. können die Position der Sensoren verändert werden.

Sobald das Projekt in Gang ist und die Geräte im Lager in Betrieb sind, wird die Simulation mit AWS genutzt, um den ordnungsgemäßen Betrieb der Handhabungsgeräte zu überprüfen und kleinere Änderungen vorzunehmen, wie z. B. die Einstellung der Frequenzumrichter.

Sobald die Installation in Betrieb ist, hilft die Simulation mit AWS den Lagerleitern auch dabei, den Status der Lagerabläufe zu überprüfen. Die Lagermitarbeiter können die Funktionsweise der Handhabungsgeräte überprüfen und mögliche Störungen feststellen.

AWS ist eine Technologie von Mecalux zur Prüfung der korrekten Funktionsweise von automatisierten Handhabungsgeräten.
AWS ist eine Technologie von Mecalux zur Prüfung der korrekten Funktionsweise von automatisierten Handhabungsgeräten.

Der Lagersimulator: Vorsicht ist besser als Nachsicht

Die Logistik ist ein anspruchsvoller Sektor, der laufend modernisiert wird, um sich an die Änderungen des Marktes anzupassen. Alle Unternehmen legen Wert auf ein effizientes Lager, das die gewünschte Leistung bieten kann.

Um eine Anlage zu konzipieren, greifen die Anbieter auf die Vorteile einer Lagersimulator-Software zurück, die es ermöglicht, die künftigen Abläufe vorherzusagen und angemessene Entscheidungen im Voraus zu treffen. Wir verfügen bei Mecalux über langjährige Erfahrungen bei der Anwendung von Easy M, um die Projekte unserer Kunden zu simulieren und eine ideale Lagerlösung für die anspruchsvollsten logistischen Anforderungen zu finden. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von uns beraten, wie Sie Spitzenleistungen in Ihrem Unternehmen erzielen können.