Die Kosten eines WMS (auch: LVS) hängen von verschiedenen Faktoren ab

Wie kommen die Kosten für ein WMS (auch: LVS) zustande?

29 April 2019

Eine der großen Unbekannten bei der Suche nach und dem Vergleich von Lagerverwaltungssoftware ist das benötigte Budget. Bei der Online-Recherche ist es nicht einfach, die Kosten eines WMS (auch: LVS) offen zu finden. Der Grund dafür ist einfach: Ein LVS ist das digitale Röntgenbild eines Lagerbetriebs, wobei keine zwei LVS-Implementierungsprojekte gleich sind, da auch keine zwei Lager gleich sind.

Aus welchen Komponenten bestehen die Kosten für ein WMS? Das Budget für ein LVS setzt sich aus drei wesentlichen Kategorien zusammen: Software, Hardware und zusätzliche Dienstleistungen. Wir werden diese am Beispiel des Lagerverwaltungssystems Easy WMS von Mecalux aufschlüsseln.

1. Kosten der Lagerverwaltungssoftware

- Architekturversion des LVS: SaaS oder On-Premise

Ein LVS ist in der Regel in zwei Architekturversionen verfügbar: On-Premise oder SaaS (Software as a Service). Die Wahl des einen oder anderen spiegelt sich direkt in den Kosten des WMS wider, da die Anfangsinvestition für die Installation der Software als On-Premise-Version deutlich höher ist als bei der cloud-basierten Version. Allerdings muss bei dem Vergleich die langfristige Entwicklung der Kosten berücksichtigt werden.

Um diesen Punkt zu vertiefen, empfehlen wir, unseren Artikel über die wichtigsten Unterschiede zwischen On-Premise und SaaS bei der Auswahl des LVS zu lesen.

- Anzahl der Lizenzen

Die Anzahl der Bediener im Lager bestimmt die Anzahl der Lizenzen, die für die Miete erforderlich sind. Jede dieser Lizenzen beinhaltet auch die Updates, die in der Software durchgeführt werden. Mecalux zum Beispiel arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung von Easy WMS, weshalb dieses sich gleichzeitig mit der Lagerlogistik weiterentwickelt.

- Im LVS enthaltene Funktionen

Das Mecalux Easy WMS unterstützt mehr als 75 gängige Lagerabläufe. Diese sind je nach Komplexitätsgrad in drei verschiedene Funktionsebenen unterteilt (Pro, Advanced und Enterprise). Um zu wissen, welche Funktionsebene die passende ist, sollten Sie daher die Bedürfnisse des Lagers im Detail analysieren. Zwar erhalten Sie kompetente Unterstützung des Lieferanten, aber niemand kennt die Besonderheiten des eigenen Lagers so gut wie Sie.

Die Implementierung eines LVS ist eine herausfordernde Aufgabe, weil das System an die Betriebsabläufe des Lagers genau angepasst sowie in das ERP und in bereits vorhandene Software integriert werden muss. Bei Mecalux ist diese wichtige Testphase bei jeder Installation eines Lagerverwaltungssystems enthalten.

Es ist auch möglich, dass es noch zusätzlicher Anpassungen bzw. Erweiterungen der Funktionalitäten bedarf. Zu diesem Zweck hat Mecalux Softwaremodule entwickelt, die branchen- und anwendungsspezifisch in Easy WMS integriert werden können.

In den Kosten eines WMS (LVS) ist auch die Integration in die übrige Unternehmenssoftware enthalten.
In den Kosten eines WMS (LVS) ist auch die Integration in die übrige Unternehmenssoftware enthalten.

2. Preis der notwendigen Hardware oder Endgeräte

Dieser Bereich enthält die Kosten für die notwendigen physischen Systeme und für deren Integrationsprozess im Lager. Wenn die gewählte Option beispielsweise On-Premise ist und das Unternehmen nicht über die erforderliche Serverinfrastruktur verfügt, kann ein Lieferant wie Mecalux diese installieren. Gleiches gilt für Funkterminals oder Pick-by-Voice-Geräte.

3. Zusätzliche Dienstleistungen

Die Kosten eines WMS (LVS) werden auch durch die Zusatzleistungen zur Basisversion der Soft- und Hardware beeinflusst. Im Falle von Easy WMS können das beispielsweise sein:

  • Technische Fernwartung: zur Unterstützung des Lagers bei Störungen im System. Die gewünschten Zeiten können einen Standardzeitraum von Montag - Freitag umfassen oder auf 365 Tage rund um die Uhr ausgeweitet werden.
  • Echtzeitüberwachung: Dieser zusätzliche Service bietet die kontinuierliche Überwachung des LVS zur Vermeidung von Ausfällen und die automatische Benachrichtigung des technischen Supports im Falle einer Störung.

Der Preis ist natürlich nicht das einzige Kriterium, das bei der Auswahl eines LVS eine Rolle spielt, wie wir auch in unserem Artikel über den ROI eines WMS gezeigt haben. Aber er ist doch ein entscheidender Faktor. Wenn Sie möchten, dass wir bei Ihnen eine detaillierte Analyse durchführen, kontaktieren Sie uns! Wir entwickeln gemeinsam ein Projekt, das auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Lagers zugeschnitten ist.