Das Interface von Easy WMS ist in den beiden Modellen On-Premise und Cloud gleich.

On-Premise vs Cloud: Verschiedene Versionen von LVS

25 Februar 2019

Eine Lagerverwaltungssoftware kann auf zwei verschiedene Arten implementiert werden, die sich nach den verfügbaren Architekturen und den Anforderungen des Unternehmens richten: On-Premise und Cloud (auch als SaaS -Software as a Service- bezeichnet). Hinsichtlich Benutzeroberfläche und Arbeitsumgebung weist Easy WMS bei beiden Optionen das gleiche Erscheinungsbild und die gleichen Funktionalitäten auf. Der Unterschied besteht in der Art und Weise der Installation im Unternehmen.

In diesem Artikel sind die jeweiligen Vorteile und Besonderheiten von On-Premise und Cloud-Bereitstellung beschrieben, die Ihnen als Entscheidungshilfe für die Installation in Ihrem Unternehmen dienen können.

Unterschiede in der Architektur von On-Premise und Cloud

Das Easy WMS von Mecalux kann in zwei Architekturoptionen bereitgestellt werden:

1. Version On-Premise

Bei der Version On-Premise wird das Lagerverwaltungssystem auf einem Server installiert, der sich physisch im Unternehmen befindet. Die Lizenzen zur Nutzung des LVS bleiben im Besitz des Kunden.

2. Version SaaS (Software as a Service):

Diese Option der Bereitstellung von Easy WMS ist cloudbasiert. Das bedeutet, die Server gehören dem Provider (bei Easy WMS ist dies Mecalux). Die erforderliche Hardware ist damit nicht in den Räumlichkeiten des Unternehmens untergebracht. In dem LVS-Modell mit SaaS-Architektur zahlt der Kunde je nach vertraglich vereinbarter Funktionsweise eine monatliche Gebühr pro Lizenz und spart damit die anfänglichen Investitionskosten zur Installation der Infrastruktur.

Zu berücksichtigende Faktoren bei der Auswahl zwischen On-Premise und Cloud

Wie entscheidet man am besten zwischen On-Premise und Cloud? Zuerst sollten Sie sich die folgenden Fragen beantworten:

1. Wie viele Lizenzen werden benötigt? Gibt es saisonale Schwankungen?

Bei der Planung des Budgets für die Implementierung eines LVS ist die Anzahl der Benutzer einer der wichtigsten Punkte. Die Frage, wie viele Lizenzen benötigt werden, ist entscheidend für die Berechnung der erforderlichen Investition und der Kostenunterschiede zwischen den beiden Versionen On-Premise und Cloud.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Punkt, über den man nachdenken sollte: Ist die Saisonalität im Geschäft sehr ausgeprägt und gibt es in bestimmten Perioden große Personalschwankungen? Für diese Situationen bietet das cloudbasierte SaaS-Modell monatsweise Flexibilität bei der Verlängerung, Erweiterung und Reduzierung von Lizenzen. Es kann damit die ideale Lösung sein, wenn Arbeitsauslastung und Aktivitätsspitzen variieren.

2. Hat Ihr Unternehmen die Kapazität für die interne Wartung von Computersystemen?

Bei der On-Premise-Option sind die Server, auf denen das Lagerverwaltungsprogramm läuft, direkt im Unternehmen installiert. Damit liegt die Kontrolle über die Informationen zu 100% in den Händen des Unternehmens. Für die Wartung dieser Systeme wird zusätzliches Personal gebraucht, das auch zusätzliche Kosten verursacht.

Bei der Cloud-Lösung hingegen wird die Wartung der physischen Server vom Provider übernommen: Er muss die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu jeder Zeit gewährleisten und ist für die Erstellung der Backups und für Problembehebungen verantwortlich.

Mecalux kann sowohl das Easy WMS (On-Premise oder Cloud) als auch die notwendige Hardware installieren.
Mecalux kann sowohl das Easy WMS (On-Premise oder Cloud) als auch die notwendige Hardware installieren.

3. Besteht eine ausreichend schnelle Internetverbindung?

Hier ist nicht von Highspeed-Internet im Glasfaserkabel mit mehreren hundert Megabits pro Sekunde die Rede - bei einem LVS sind die Mengen an gesendeten und empfangenen Informationen minimal. Aber das Netzwerk muss eine geringe Latenzzeit (Antwortzeit) haben, d. h. mit einer Geschwindigkeit von Millisekunden reagieren können.

Befindet sich das Logistiklager, in dem das LVS installiert werden soll, in einem isolierten Bereich mit einer instabilen Verbindung zum Internet, kann das LVS bei einer On-Premise-Version schneller reagieren, da die Server lokal arbeiten. Dies hängt allerdings auch von der Auslastung des lokalen Netzwerks des Unternehmens ab.

4. Wie viel können Sie investieren?

Obwohl die Investitionen für ein On-Premise-Modell zu Beginn höher sind als die monatlichen Gebühren, amortisieren sich diese Anfangskosten im Laufe der Jahre und liegen dann unter denen der Cloud-Lösung. Die Implementierung von Easy WMS in einer Cloud ist mit einem geringeren finanziellen Aufwand verbunden, der je nach Projektgröße zu einem wesentlichen Punkt bei der endgültigen Entscheidung werden kann.

Wenn Sie Fragen zu Easy WMS On-Premise vs Cloud haben, kontaktieren Sie uns: Ein Mecalux-Experte wird für beide Versionen die Kosten aufschlüsseln und Sie entsprechend beraten.