Der Kommissionierprozess ist für eine effiziente Lieferkette von entscheidender Bedeutung.

Kommissionierung: maximale Leistung mit einer Verwaltungssoftware

24 August 2022

Die Kommissionierung umfasst alle Vorgänge, die zur Entnahme und Aufbereitung der von den Kunden über Aufträge angeforderten Produkte dienen. 

Bei der Kommissionierung geht es hauptsächlich um die Zusammenstellung der einzelnen Produkte, aus denen sich der Auftrag eines Kunden zusammensetzt. Zur Optimierung dieses Vorgangs und zur Erreichung maximaler Leistung können Unternehmen die Technologie und die Digitalisierung durch eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) nutzen. 

Wie sieht die Kommissionierung mit einer LVS aus?

Bei der Kommissionierung mit einer Lagerverwaltungssoftware verwenden die Lagerarbeiter Kommissionierhilfen, wie z. B. Handscanner, um Anweisungen von der LVS zu erhalten. Das Computersystem zeigt z. B. die zu lokalisierenden Artikel, ihren genauen Stellplatz und die abzuholende Menge an. Nach Abschluss einer Aufgabe müssen die Bediener diese nur noch bestätigen, um weitere Anweisungen zu erhalten.

Die Kommissionierung mit einer LVS ist die Weiterentwicklung der papiergestützten Kommissionierung, bei der die Lagerarbeiter mit einer gedruckten Liste arbeiten, in der die zur Ausführung eines Auftrags benötigten Artikel aufgeführt sind. Durch die Technologie wird die Kommissionierung in Unternehmen mit einem hohen Auftragsvolumen erleichtert, da die manuelle Handhabung von Waren ein hohes Fehlerpotenzial bei der Bestandskontrolle birgt.

El proceso de picking puede optimizarse con el uso de un terminal de radiofrecuencia conectado al SGA
Die Kommissionierung kann durch den Einsatz eines an die LVS angeschlossenen Handscanners optimiert werden

Phasen der Kommissionierung

Die Kommissionierung umfasst eine Reihe von Abläufen oder Phasen, in denen die Waren von ihrem Stellplatz abgeholt und auf die schnellste und effizienteste Weise zum Versandbereich gebracht werden.

  • Vorabplanung. Vor Beginn der Auftragszusammenstellung sind zunächst die richtigen Ressourcen zur Optimierung der Kommissionierung einzuplanen. Dazu gehört z. B. die Zuweisung der richtigen Handhabungsgeräte für die einzelnen Aufträge oder die Standardisierung der Ladeeinheiten, um die Kommissionierung reibungsloser zu gestalten.
  • Routen und Bewegungen. Erfolgt die Kommissionierung nach der Methode „Mann zur Ware“, d.h. der Lagerarbeiter geht durch das Lager, um die Produkte zu suchen, ist dies die zeit- und damit ressourcenintensivste Phase. Damit die Suche nach Waren schneller vonstatten geht, ist ein optimales Lagerlayout unerlässlich, denn es muss so gestaltet sein, dass die Wege erleichtert und Hindernisse beseitigt werden.
  • Greifen oder Herausnehmen der Waren. Die meisten Fehler treten in dieser Phase der Kommissionierung auf, daher müssen die Waren unbedingt genau und sicher kommissioniert werden. Um Fehler zu vermeiden, ist eine effiziente Bestandsverwaltung unerlässlich, damit der erfasste Bestand mit dem tatsächlichen Bestand in den Regalen übereinstimmt.
  • Überprüfung und Konsolidierung von Aufträgen. Die Mengen und Artikelarten der abgeholten Einheiten werden auf ihre Richtigkeit überprüft, und die Waren werden verpackt und etikettiert.
  • Versand und Transport. In der letzten Phase der Kommissionierung werden die Aufträge an den Versandbereich weitergeleitet und die Packing List oder Lieferscheine für die Spediteure ausgedruckt.

Die ordnungsgemäße Organisation der Kommissionierung senkt Kosten und gewährleistet einen effizienten und fehlerfreien Versand der Aufträge. 

Vorteile der Implementierung einer LVS in der Kommissionierung

Durch den Einsatz einer Verwaltungssoftware in der Kommissionierung können die Lagerarbeiter nicht nur flexibler und produktiver arbeiten, sondern auch die Aufträge, die gerade bearbeitet werden, genau rückverfolgen. Die Vorteile des Einsatzes einer LVS bei der Kommissionierung sind folgende:

  • Kosteneinsparungen. Mit einer fehlerfreien Verwaltung der Kommissionierung und einer Verringerung der Kommissionier- und Versandzeiten lassen sich die Logistikkosten senken.
  • Aktualisierte digitale Informationen zum Bestand. Dank der ständigen Kommunikation mit der Lagerverwaltungssoftware erhält man einen Überblick in Echtzeit über die im Lager verfügbaren Produkte und die verschiedenen Abläufe können nachverfolgt werden.
  • Vermeidung von Fehlern. Die Lagerarbeiter folgen den detaillierten Anweisungen der Lagerverwaltungssoftware und erledigen so Aufträge schneller und fehlerfrei.
  • Steigerung der Produktivität. Da die Verwaltungssoftware mit den Kommissionierhilfen verbunden ist, können die Lagerarbeiter effizienter arbeiten. Da mehr Aufträge in kürzerer Zeit zusammengestellt werden können, erhöhen Unternehmen die Produktivität ihres Lagers und gewinnen gleichzeitig an Flexibilität und Reaktionsfähigkeit angesichts unvorhergesehene Ereignisse.

Durch die Einführung einer LVS werden alle Informationen digital erstellt, übertragen und verwaltet, wodurch die Arbeit der Lagerarbeiter verbessert und somit ein besserer Logistikservice gewährleistet wird. Die Implementierung einer Lagerverwaltungssoftware wie Easy WMS verringert Fehler bei der Auftragszusammenstellung um 99 %.

El sistema luminoso pick-to-light reduce errores y agiliza el proceso de picking
Das Pick-to-Light-System reduziert Fehler und beschleunigt die Kommissionierung

Wie kann man die Kommissionierung mit einer LVS automatisieren?

Die Verwaltung der Kommissionierung kann mit einem Lagerverwaltungsprogramm, wie Easy WMS von Mecalux, automatisiert werden. Die Software organisiert und verwaltet die Kommissionierung unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren wie u. a. dem Lagerlayout, der Versandpriorität, der verwendeten Kommissioniermethode oder der Anzahl der Lagerarbeiter.

Die LVS erstellt zunächst automatisch den Kommissionierauftrag, nachdem sie den Auftrag vom Kunden erhalten hat. Der Kommissionierauftrag ist ein internes Dokument mit allen Anweisungen, die ein Lagerarbeiter bei der Auftragszusammenstellung befolgen muss. Die Lagerarbeiter können mithilfe von Handscannern oder Kommissionierhilfen (z. B. Pick-to-Light oder sprachgesteuerte Kommissionierung), die Produktivität steigern und die Fehlermarge bei der Kommissionierung begrenzen. 

Die LVS kontrolliert den Stellplatz der einzelnen Produkte, zeigt dem Lagerarbeiter u. a. die Gang- und Regalnummer, die Lagerebene und die Menge der zu entnehmenden Waren an. Der Kommissionierauftrag erscheint direkt auf dem Bildschirm des Handscanners des Lagerarbeiters und zeigt an, wo und in welcher Menge die einzelnen Produkte zu entnehmen sind. Jeder Auftrag wird durch Barcode-Scannen ergänzt, um die korrekte Ausführung der Aufgaben zu gewährleisten.

Anschließend weist die Verwaltungssoftware dem Behälter, in den die Artikel bis zum Versand gelegt werden, eine Nummer zu. Das Modul Multi-Carrier-Versandsoftware von Mecalux vereinfacht die Überprüfung und den Versand von Aufträgen, indem es die Etikettierung von Aufträgen und die Erstellung von Packing Lists gemäß den Standards der Transportunternehmen gewährleistet.

Die Kommissionierung - der Schlüssel zu einer effizienten Lieferkette 

Die Kommissionierung ist ein zentraler Faktor für eine maximale Effizienz in der Lieferkette. Dies gilt vor allem, da der Boom des E-Commerce die Unternehmen gezwungen hat, ihre Logistik an die neuen Verbrauchertrends sowie die Merkmale und Standards des E-Commerce anzupassen. 

Die Lösung für eine wettbewerbsfähige Kommissionierung besteht in der Ausstattung des Lagers mit modernster Technologie und digitaler Verwaltungssoftware, die die Effizienz der Auftragsvorbereitung um ein Vielfaches erhöht und vor allem die Anzahl der Fehler bei der Kommissionierung verringert. 

Wenn Sie die Kommissionierung immer noch manuell durchführen und glauben, dass es an der Zeit ist, die Leistungsfähigkeit ihres Lagers zu steigern, setzen Sie sich mit Mecalux in Verbindung. Wir zeigen Ihnen gerne, wie eine LVS Sie bei der Optimierung der Kommissionierung unterstützen kann.