Wie man optimale Lagerbestände aufrechterhält

11 Mai 2022

Die Aufrechterhaltung optimaler Lagerbestände für jedes Produkt ist der entscheidende Faktor, um Kostenüberschreitungen im Lagerhaltungsprozess zu vermeiden und eine agilere und flexiblere Lieferkette zu haben.

Angesichts der immer komplexer werdenden Logistik müssen Unternehmen den Bedarf an Lagerbeständen kontrollieren, um einen effizienten Service bieten zu können. Mit einem optimalen Lagerbestand ist jederzeit ersichtlich, wann das Lager aufgefüllt werden muss und wie viel Sicherheitsbestand zur Abwicklung aktueller Aufträge benötigt wird.

Was gilt als optimaler Lagerbestand?

Der Lagerbestand ist die Menge eines Artikels, die zu einem bestimmten Zeitpunkt im Lager verfügbar ist. Die Aufrechterhaltung eines optimalen Lagerbestands, also die richtige Menge zur Deckung der Nachfrage, ist unerlässlich, um Aufträge ohne Fehlbestände, d. h. das Fehlen von Vorräten im Lager, zu erfüllen, damit die Warenlieferung gewährleistet wird.

Das Hauptziel des optimalen Lagerbestands ist die Kosteneffizienz in der Bestandsverwaltung. Durch die Anpassung der Lagerbestände an die Nachfrage werden Ineffizienzen vermieden, die sich aus zu großen oder zu geringen Lagerbeständen ergeben. Die Berechnung der Lagerbestände, um nur die benötigte Menge zu lagern, optimiert auch den Lagerplatz und hilft, Fehler wie zu lange Auffüllzeiten, veraltete Waren oder unflexible Produktionsprozesse zu erkennen. 

Bei der Berechnung des optimalen Lagerbestands für jede Artikelart im Lager müssen Unternehmen mehrere Variablen berücksichtigen: von den Bestandseigenschaften oder der Bestandsrotation bis hin zur Konfiguration von Lagerabläufen, Lagersystemen oder Berechnungen wie dem maximalen Bestand oder dem Sicherheitsbestand.

Unternehmen, die einen optimalen Lagerbestand anstreben, müssen außerdem die Nachfrage nach Produkten genau kennen und langfristige Prognosen erstellen. Mit diesen Informationen lässt sich eine Warenbeschaffungsstrategie basierend auf dem Bestellzeitpunkt ausarbeiten, d. h. dem genauen Zeitpunkt, zu dem das Unternehmen für eine effiziente Bestandsverwaltung bei seinen Lieferanten bestellen sollte.

Im Bereich der Logistik gibt es eine mathematische Formel, mit der berechnet werden kann, wann und in welcher Menge das Unternehmen Vorräte beschaffen muss, um optimale Lagerbestände zu erreichen: das Wilson-Modell oder EOQ (Economic Order Quantity; optimale Bestellmenge). Diese Regel definiert die idealen Lagerbestände und deren Häufigkeit entsprechend der periodischen Nachfrage nach Lagerbeständen, den Kosten für die Abwicklung der einzelnen Bestellungen und den Kosten für die Lagerung einer Ladeeinheit für einen bestimmten Zeitraum.

Disponer de unos niveles óptimos de stock permite una mayor rentabilidad sobre la gestión del inventario
Optimale Lagerbestände tragen zu einer kosteneffizienteren Bestandsverwaltung bei

Warum es wichtig ist, optimale Lagerbestände zu halten

Ein idealer Lagerbestand sorgt für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Deckung der regelmäßigen Produktnachfrage und der Verbesserung der Effizienz der Lagerpositionen. Eine optimale Warenmenge vereinfacht die Bestandskontrolle, gewährleistet die Nachverfolgbarkeit der Produkte und reduziert das Risiko von veralteten Beständen.

Im Rahmen der Logistik 4.0 erfordern Lager flexible Abläufe, insbesondere in Bereichen wie E-Commerce, Lebensmittel oder Fertigungsindustrie, die aufgrund eines hohen Produktumschlags oder strikter Lagerbedingungen flexible Abläufe erfordern. Ein optimaler Lagerbestand ermöglicht effizientere logistische Prozesse, senkt die Lagerkosten und verhindert Verluste oder eine Verschlechterung des Lagerbestands.

Die Ermittlung eines optimalen Lagerbestands pro Artikelart ist der erste Schritt zur Festlegung einer effektiven Logistikplanungsstrategie. Durch eine genaue Berechnung des Bedarfs und der Merkmale des Lagerlayouts können die am besten geeigneten Lager- und Fördersysteme oder Methoden zur Entnahme und Einlagerung festgelegt werden.

La implementación de un software de gestión de almacenes como Easy WMS automatiza el cálculo del nivel óptimo de stock
Die Implementierung einer Lagerverwaltungssoftware wie Easy WMS automatisiert die Berechnung des optimalen Lagerbestandes

Tipps für die Aufrechterhaltung optimaler Lagerbestände

Ein optimaler Lagerbestand stellt sicher, dass nicht mehr Ladeeinheiten gelagert werden, als für die Deckung der Produktnachfrage erforderlich sind. So wird die Lagerkapazität der Installation optimiert und vor allem der Warenversand beschleunigt. Hier sind drei Tipps, um effiziente Lagerbestände zu erreichen:

  • Die Nachfrage nach jeder Artikelart im Lager verstehen und vorhersagen: Durch die Implementierung von KPI kann die Versandhäufigkeit für jedes Produkt festgelegt werden. Die gesammelten Informationen über das Geschäft sind äußerst nützlich, um das genaue Volumen der im Lager zu lagernden Produkte zu ermitteln.
  • Festlegung der Bestellpunkte: Diese logistische Berechnung legt anhand der Nachfrage fest, wann und in welcher Menge eine Bestellung bei den Lieferanten aufgegeben werden muss. Das Hauptziel des Bestellpunktes ist das Erreichen eines optimalen Gleichgewichts zwischen der Investition in Waren - und Lagerkosten - und der Wahrscheinlichkeit von Fehlbeständen. Die Berechnung dieser mathematischen Formel kann in regelmäßigen Abständen erfolgen oder nach dem Ermessen des Logistikers angepasst werden.
  • Automatisierung der Lagerverwaltung: Durch den Ersatz manueller Verwaltungsmethoden durch digitale Systeme wie eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) wird das Risiko von Fehlern bei Berechnungen wie Höchst-, Mindest- oder Sicherheitsbeständen eliminiert. Eine LVS automatisiert die Aufgaben der Auffüllung von Lager- oder Kommissioniersystemen, während es die Verwaltung der Standorte nach Regeln und Kriterien bestimmt, die der Logistikmanager zuvor festgelegt hat.

Digitalisierung der Kontrolle der Lagerbestände in Echtzeit

Die zunehmende Vielfalt der Artikelarten in einem Lager und die Omnichannel-Lagerung haben die Komplexität der Lagerverwaltung erhöht. Immer mehr Unternehmen benötigen eine Synchronisierung zwischen dem Bestand im Lager und dem Bestand an den Verkaufsstellen.

Vor diesem Hintergrund kann eine Lagerverwaltungssoftware die Antwort auf die Herausforderungen der neuen Logistik darstellen. Durch die Automatisierung von Bestandsberechnungen, die Erfassung von Informationen zum Lagerbedarf und die vollständige Nachverfolgbarkeit von Produkten vermeidet diese Anwendung die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.

Das Lagerverwaltungssystem koordiniert die Bewegung der Bestände in den verschiedenen Logistikphasen - u. a. Lagerung, Auffüllung, Kommissionierung und Produktrücksendungen - und sorgt so für optimale Lagerbestände und eine Maximierung der Rentabilität jeder einzelnen Ladeeinheit. Die Verwaltungssoftware ermöglicht auch eine Bestandskontrolle in Echtzeit, indem sie auftragsbezogene Informationen erhebt. Mit diesen Daten können Trends erkannt und regelmäßig ideale Lagerbestände für jede Artikelart festgelegt werden.

Un SGA como Easy WMS facilita el almacenamiento de producto y elimina los costes asociados al stock sobredimensionado
Eine LVS wie Easy WMS erleichtert die Produktlagerung und verhindert die mit übergroßen Beständen verbundenen Kosten

Optimale Lagerbestände: automatische Berechnung für eine effiziente Lagerverwaltung

Ein optimaler Lagerbestand trägt zu einer verbesserten Lagerverwaltung bei, reduziert die Lagerkosten und fördert effizientere Logistikabläufe. Allerdings erschweren die Einbeziehung neuer Vertriebskanäle und die zunehmende Anzahl von Artikelarten in den Lagern die Kontrolle dieses Vorgangs.

Eine Lagerverwaltungssoftware wie Easy WMS von Mecalux automatisiert die Berechnung von Schlüsselvariablen, um den optimalen Lagerbestand für die einzelnen Produkte zu ermitteln. Wenn Sie die Bestandsverwaltung in Ihrem Lager verbessern und die Leistung Ihrer logistischen Abläufe optimieren möchten, dann wenden Sie sich an uns. Ein fachkundiger Berater wird Sie hinsichtlich der besten Lösung für Ihr Unternehmen beraten.