Logistik Benchmarking ermöglicht einen Vergleich des eigenen Lagers mit den Best Practices der Branche

Tipps zur Anwendung von Logistik-Benchmarking

21 August 2019

Logistik Benchmarking ist definiert als der Prozess, bei dem Informationen über Erfolgsmodelle und -methoden der Branche sowie der Branchenführer gesammelt werden, um sie zu untersuchen und an die spezifische Realität des eigenen Unternehmens anzupassen.

Warum wird Logistik Benchmarking durchgeführt?

Wer den Weltrekord auf 100 Metern aufstellen will, muss als Erstes wissen, welche Zeit es zu schlagen gilt und von wem diese Zeit gelaufen wurde. Ähnliches passiert, wenn wir über Benchmarking sprechen: Die Suche nach Effizienz erfolgt innerhalb des eigenen Unternehmens, aber um logistische Exzellenz zu erreichen, müssen die Aktivitäten in den Kontext der Branche gestellt werden.

Hier zeigt sich der Unterschied und der Nutzen einer Kombination aus Folgendem:

  • Benchmarking oder vergleichende Analyse: Wird verwendet, um Prozesse, Produkte und Ergebnisse mit anderen Bereichen des Unternehmens, mit anderen Unternehmen oder mit Best Practices in der Branche zu vergleichen. Letztendlich ist das Logistik Benchmarking eine analytische Bewertung, um die eigenen Leistungen und Methoden im Verhältnis zu anderen zu beurteilen.
  • KPI (Key Performance Indicator): Es ist ratsam, jeden Arbeitsbereich in bestimmte Teilprozesse aufzuteilen und jedem eine Kennzahl oder einen KPI zuzuordnen, mit der die Entwicklung im Laufe der Zeit beurteilt werden kann. Mit diesen Indikatoren werden Abweichungen und zu untersuchende Sachverhalte erkannt.

Wichtige Schritte beim Logistik Benchmarking

Um vergleichende Analysen durchführen zu können, sind eine Reihe von Schritten zu befolgen:

1. Identifizieren Sie die Prozesse, bei denen Logistik Benchmarking angewendet werden soll

Der erste Schritt einer Wettbewerbsanalyse besteht darin, die für das Unternehmen kritischen Prozesse zu finden. Der Fokus liegt dabei auf jenen Abläufen, deren Ergebnisse nicht effizient sind und deren Optimierung einen großen Einfluss auf die Gesamtleistung hätte. Hierfür eignen sich Key Performance Indicators, wie wir bereits in unserem Artikel zur Messung von KPIs im Lager gezeigt haben.

Tools wie Lagerverwaltungssoftware und insbesondere das Modul Supply Chain Analytics Software ermöglichen nicht nur die Erfassung, sondern auch die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen. Diese Systeme weisen KPI zu und messen die Leistung der Prozesse, wodurch sich jene herauskristallisieren, bei denen die Anwendung von Logistik Benchmarking sinnvoll ist.

Der Transport von Lasten im Lager ist einer der wichtigsten Prozesse für ein Logistik Benchmarking.
Der Transport von Lasten im Lager ist einer der wichtigsten Prozesse für ein Logistik Benchmarking.

2. Suchen Sie nach Branchenführern und sammeln Sie Informationen

Sobald die kritischen Prozesse, die analysiert werden sollen, identifiziert sind, ist der nächste Schritt die Suche nach den Unternehmen, die sich durch ihr Management oder entsprechende Konzepte und Methoden auszeichnen. Dies können sein:

  • Direkte Wettbewerber: Sie sind am attraktivsten, aber auch am schwierigsten zu analysieren, da der Zugang zu Informationen komplizierter ist.
  • Indirekte Wettbewerber: Größenmäßig sind sie nicht auf dem gleichen Niveau, aber sie konkurrieren um den gleichen Kunden und können unser Wachstum verlangsamen.
  • Unternehmen aus anderen Branchen: Sie sind in einem anderen Bereich tätig und keine Konkurrenten, aber sie zeichnen sich durch ihre Effizienz und Methoden aus.

Wo finden Sie die Informationen?

  • Fachpublikationen und Fachmedien im Logistikbereich veröffentlichen Neuheiten in Bezug auf Verfahren, Strategien, Produkteinführungen etc.
  • Fachmessen bringen in der Regel die besten Vertreter der Branche zusammen und entwickeln mit ihnen Diskussionsrunden, die den Austausch von Ideen und die Präsentation von Erfolgsgeschichten erleichtern.
  • Lieferanten, die mit zahlreichen Unternehmen der Logistikbranche in Kontakt stehen, haben eine globale Sicht auf die Standards und Probleme, mit denen viele von ihnen konfrontiert sind.
  • Wirtschaftsverbände bilden ein Netzwerk von Unternehmen mit dem Ziel, deren Interessen zu vertreten und Synergien zu nutzen.

3. Anpassung von Best Practices an die Realität des eigenen Unternehmens

Logistik Benchmarking besteht nicht darin, einfach den Wettbewerber zu kopieren, ohne den Kontext zu berücksichtigen. Ziel eines Benchmarkings ist es, die eigenen Prozesse zu optimieren, indem man sich von Konzepten und Methoden inspirieren lässt, die in einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Unternehmen funktionieren. Um Best Practices an unser Unternehmen anzupassen, ist es notwendig:

1. Den Umsetzungsplan zu definieren und Ziele festzulegen: Geben Sie an, welche bewährten Verfahren durchgeführt werden sollen und wie sie durchgeführt werden sollen.

2. Ressourcen zuzuweisen: z. B. das Arbeitsteam und die Tools, die benötigt werden.

3. KPI festzulegen, um die Entwicklung des Projekts zu messen.

4. Ein Pilotprojekt als ersten Test vorzubereiten, z. B. wenn eine andere Kommissioniermethode für bestimmte Referenzen im Lager angewendet werden soll. Es kann auf diese Weise in begrenzter Form getestet und mit dem “Vorher” verglichen werden.

5. Die Entwicklung des Pilotprojekts zu analysieren, um die Ergebnisse daraufhin zu prüfen, ob sie skalierbar sind oder nicht.

Logistik Benchmarking ist eine ausgezeichnete Strategie, um über die Grenzen des eigenen Lagers hinauszuschauen und von den Besten zu lernen. Wenn Sie möchten, dass wir Ihnen helfen, die Lösungen zu finden, die am besten zur Realität Ihres Lagers passen, kontaktieren Sie uns und einer unserer technischen Spezialisten wird Sie gern beraten!