Ein Pallet Shuttle wird in das Kanalregal eingesetzt, um die Ein- und Auslagerung durchzuführen

Wann werden Kanalregale in der Logistik verwendet?

22 Januar 2020

Ein Kanalregal hebt sich dadurch von anderen Regalarten ab, dass die Paletten in Kanälen hintereinander gelagert werden. Auf diese Weise können die Regalsysteme in einem kompakten Block konstruiert werden, was Platz für Gänge einspart und so eine optimale Nutzung der verfügbaren Lagerfläche ermöglicht. Pro Kanal wird immer eine Artikelart gelagert.

Die Ein- und Auslagerungsvorgänge bei Kanalregalen finden, je nach Regalart, nach dem FIFO (First in, First Out) oder nach dem LIFO-Prinzip (Last in, First Out) statt.

Kanalregale eignen sich besonders zur Lagerung von Massengütern. Speziell solche Unternehmen, welche eine große Anzahl an homogenen Produkten einlagern, werden von dem hohen Flächennutzungsgrad der Kanalregale profitieren.

Was sind die Nachteile von Kanalregalen?

Im Vergleich zu anderen Regalarten sind Kanalregale weniger flexibel. Sie bieten keinen direkten Zugriff auf jede eingelagerte Palette. Wird der Bedarf zur Einlagerung bestimmter Produktarten gemäß ihrer Umschlagshäufigkeit nicht korrekt geplant, so kann es zu großen Leerständen innerhalb der Regale kommen.

Bei der falschen Planung eines Kanalregallagers wird es für einige Produkte nicht genügend Kapazität geben, während für andere Produkte zu viel Kapazität vorhanden ist. In einem solchen Fall spricht man von großen Abweichungen zwischen der physischen und der effektiven Lagerkapazität.

Dieses Problem kann mithilfe von sorgfältiger Lagerplanung und der Verwendung einer leistungsstarken Lagerverwaltungssoftware ausgeglichen werden. Außerdem ist die ideale Lösung für ein Lager in den meisten Fällen eine Mischform, bei der flexiblere Regalarten (z. B. konventionelle Palettenregale mit einem Kanalregalsystem kombiniert werden.

Wodurch unterscheiden sich die einzelnen Kanalregale?

Die unterschiedlichen Systeme unterscheiden sich insbesondere hinsichtlich der maximalen Kanallänge, der maximalen Anzahl an Palettenstellplätzen pro Kanal, sowie der Zugriffszeiten und -methode.

Beispielsweise gehören sowohl Einfahrregale als auch schwerkraftgesteuerte Durchlaufregale zu den Kanalregalen. Unter den Regalarten zur Lagerung von Paletten zählen Durchlaufregale zu den Systemen mit den kürzesten Zugriffszeiten, während Einfahrregale zu den Systemen mit den längsten Zugriffszeiten gehören.

Im Folgenden werden die unterschiedlichen Arten von Kanalregalen im Hinblick auf ihre jeweiligen Eigenschaften bzw. Vor- und Nachteile beschrieben:

Einfahrregale

Die Kanäle der Einfahrregale werden so konstruiert, dass die Stapler in diese hineinfahren können. Dabei können sowohl das LIFO als auch das FIFO-Prinzip zur Anwendung kommen.

Ihr größter Nachteil ist, dass immer ein ganzer Kanal der Regalanlage geleert werden muss, bevor auf eine bestimmte Palette zugegriffen werden kann. Auch sind die Zugriffszeiten vergleichsweise hoch, da die Gabelstapler in die Kanäle hineinfahren müssen.

Somit bieten sich Einfahrregale besonders dann an, wenn wenig verschiedene Produktartenmit einem geringen Umschlag eingelagert werden sollen.

Die Flurförderzeuge fahren zur Ein- und Auslagerung in die Kanäle der Einfahrregale hinein.
Die Flurförderzeuge fahren zur Ein- und Auslagerung in die Kanäle der Einfahrregale hinein.

Durchlaufregale

Die Kanäle der Durchlaufregale werden mit leicht abgesenkten Rollenbahnen ausgestattet. Diese ermöglichen es, dass die eingelagerten Paletten selbständig bis an das Ende des jeweiligen Kanals rollen.

Somit erfolgt die Ein- und Auslagerung in zwei unterschiedlichen Gängen gemäß dem FIFO-Prinzip. Um die Auslagerung durchzuführen, müssen die Gabelstapler lediglich an die Regale heranfahren und die erste der bereitstehenden Paletten aus dem jeweiligen Kanal entnehmen.

Durchlaufregale kommen oftmals in Branchen zum Einsatz, in denen wenig verschiedene Referenzen, dafür allerdings in großer Quantität und mit einem hohen Umschlag eingelagert werden. Ein Beispiel hierfür ist die Lebensmittelindustrie. Da es sich hier oftmals um verderbliche Waren handelt, bietet sich die Lagerung nach dem FIFO-Prinzip an.

Kompaktregale mit Pallet Shuttle

Bei dieser Art von Kanalregal werden die Ein- und Auslagerungsprozesse von einem halbautomatischen Pallet Shuttle unterstützt. Dies ermöglicht vergleichsweise hohe Umschlagszahlen. Dazu wird das Shuttle von einem Stapler in den jeweiligen Kanal des Regals eingesetzt.

Soll das Shuttle eine Palette einlagern, nimmt es diese am Anfang des Kanals auf und fährt sie selbständig zum hintersten freien Stellplatz. Soll es eine Palette entnehmen, fährt es zu dieser hin, nimmt sie auf und transportiert sie bis zum Anfang des Kanals.

Auf diese Weise kann ein kompakter Block an Regalanlagen errichtet werden, der sowohl nach dem FIFO als auch nach dem LIFO-Prinzip bedient werden kann.

Dieses Regalsystem bietet sich insbesondere bei einer mittleren bis großen Regaltiefe an, wobei eine Vielzahl an Paletten pro Kanal eingelagert werden. Auch können diese Systeme in großer Höhe errichtet werden, sodass eine optimale Raumnutzung ermöglicht wird.

Einschubregale

Einschubregale funktionieren auf Basis von Einschubkanälen mit leicht abgesenkten Laufschienen. Die Paletten werden auf Wagen platziert, die bei Einlagerung einer weiteren Palette auf den nächsten Platz geschoben werden. Wird eine Palette entnommen, rücken die Paletten durch die Schwerkraft automatisch auf die erste Position.

Das System basiert auf dem LIFO-Prinzip, wobei ein einziger Gang für die Ein- und Auslagerung verwendet wird. In der Standardvariante dieser Regale können bis zu vier Paletten pro Kanal eingelagert werden, wobei es ebenfalls möglich ist, Einschubregale mit mehr Paletten pro Kanal zu verwenden.

Einschubregale eignen sich für die Lagerung einer Vielzahl unterschiedlicher Waren, bei einer kleinen Anzahl an Produkten pro Produktart. Sie ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die Ware und können für einen mittleren bis hohen Umschlag verwendet werden.

So wählen Sie das richtige Kanalregal für Ihr Lager

Kanalregale spielen eine wichtige Rolle in Lager und Logistik. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise ermöglichen sie eine optimale Raumnutzung. Sie bieten allerdings keinen direkten Zugriff auf alle Paletten und sind somit weniger flexibel als andere Systeme.

Um die richtige Art von Regal für Ihr Kanalregallager auswählen zu können, müssen Sie einige wichtige Faktoren beachten. Unter anderem umfasst dies die maximale Anzahl an Stellplätzen pro Regal, die von Ihnen gewünschte Zugriffsmethode und die Zugriffszeiten.

Insgesamt kommt es dabei darauf an, dass die gewählte Lösung die Betriebsabläufe Ihres Lagers widerspiegelt und somit an Ihren individuellen Bedarf angepasst werden kann.

Wenn Sie Unterstützung bei der Wahl des richtigen Kanalregals benötigen, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Die Experten von Mecalux haben Erfahrung in der Umsetzung jeder Art von Kanalregallager.