WCS (warehouse control system) software controls the automatic elements in a logistics facility

WCS-Software: Was ist das und wie funktioniert sie?

17 Nov 2022

Das Lagersteuerungssystem (WCS) ist die Software, die alle automatischen Bestandteile einer Logistikanlage steuert und verwaltet. Da automatische Lager immer häufiger zum Einsatz kommen, ist die Digitalisierung der entscheidende Faktor, um automatische Elemente zu koordinieren, die Entscheidungsfindung zu erleichtern und eine effiziente Dynamik zu fördern.

Die Implementierung einer Steuerungssoftware sorgt für die Koordination der automatischen Anlagen und damit für Sicherheit und maximale Leistung. Das WCS ist die Brücke zwischen den Steuerungs-PCs und speicherprogrammierbaren Steuerungen der automatischen Systeme und der Lagerverwaltungssoftware (LVS), die für die Organisation der Unternehmenslogistik sorgt.

Das WCS ist mit der LVS integriert, damit das System weiß, welche Maschinen zu bewegen und welche Bewegungen auszuführen sind
Das WCS ist mit der LVS integriert, damit das System weiß, welche Maschinen zu bewegen und welche Bewegungen auszuführen sind

Wie funktioniert die WCS-Software?

Die Lagerverwaltungssoftware verwaltet und koordiniert den Warenfluss in einem automatischen Lager und organisiert die Bewegungen der automatischen Geräte. Das Warehouse Control System sendet die Anweisungen an das System, das die einzelnen Handhabungsgeräte - SPS oder Industrie-PC - steuert, um die Bewegungen auszuführen.

Das WCS ist also die Software, die für die Koordination der Warenbewegungen mit Hilfe von automatischen Geräten wie Förderanlagen, fahrerlosen Transportsystemen (FTS), mobilen Robotern (AMR) oder Regalbediengeräten für Paletten sorgt.

Die WCS-Software ist in das Lagerverwaltungssystem und das ERP-System integriert und kommuniziert permanent mit diesen, um die automatischen Handhabungsgeräte zu steuern und zu überwachen. Das ERP übermittelt der LVS die Aufträge, die zusammengestellt werden sollen, und die LVS informiert das WCS über die Produkte, die von den einzelnen Stellplätzen zu entnehmen sind. Die Verbindung beider Programme sorgt für eine maximale Leistung des Lagers, da die Verwaltungssoftware Anweisungen an das WCS sendet, um die entsprechenden Bewegungen der einzelnen Geräte zu koordinieren und so einen reibungslosen Betrieb der Anlage zu gewährleisten.

Was ist der Unterschied zwischen einem WCS und einer LVS?

Die verschiedenen Softwareprogramme in einem Lager sind integriert und kommunizieren miteinander, um die ordnungsgemäßen Arbeitsabläufe zu gewährleisten. Das Lagerverwaltungssystem führt die Bewegungen der automatischen Handhabungsgeräte in Abstimmung mit einer LVS aus. Dabei handelt es sich um eine übergeordnete Software, die als Gehirn fungiert und alle Prozesse im Lager steuert.

Die Lagerverwaltungssoftware überwacht nicht nur die die Rückverfolgbarkeit der Produkte in Echtzeit und kennt jederzeit deren genauen Lagerplatz, sondern organisiert auch die Warenbewegungen. Das WCS steuert die automatischen Anlagen - wie Förderbänder oder Regalbediengeräte - um die Produkte an den von der LVS angegebenen Ort zu befördern.

Die WCS-Software steuert die Robotergeräte im Lager und führt die von der LVS gesendeten Anweisungen aus. Die Steuerungssoftware beschleunigt die Warenbewegungen und damit Abläufe wie die Kommissionierung oder den Nachschub von Produkten. Durch die Installation von automatischen Lager- und Transportsystemen, die von einer Logistiksoftware gesteuert werden, wird das Risiko von Fehlern, die durch die manuelle Handhabung von Waren entstehen, beseitigt und gleichzeitig werden die Prozesse im Lager rationalisiert.

Die WCS-Software sendet Anweisungen an Handhabungsgeräte wie Regalbediengeräte oder Förderbänder
Die WCS-Software sendet Anweisungen an Handhabungsgeräte wie Regalbediengeräte oder Förderbänder

WCS: Eckpfeiler des automatischen Lagers

Die Beziehung zwischen dem WCS und der Lagerverwaltungssoftware ist der entscheidende Faktor für den reibungslosen Ablauf des automatischen Lagerbetriebs. „Die LVS ist kein eigenständiges System“, so die Autoren einer Studie der Universität für Ingenieurwissenschaften in Shanghai. Die Lagerverwaltungssoftware lässt sich problemlos in andere Programme wie ERP oder WCS integrieren, um den Lagerbetrieb zu organisieren und die Zusammenstellung und den Versand von Aufträgen zu gewährleisten.

Ein Beispiel für ein Unternehmen, das die Digitalisierung zur Steigerung der Effizienz seines automatischen Lagers nutzt, ist der 3PL-Dienstleister Nordlogway. Mecalux hat in Spanien ein modernes automatisches Lager mit einer Kapazität von 500 Artikelarten installiert, in dem industrielle Produkte aus dem Kosmetikbereich, industrielle Lüftungskomponenten und Lebensmittel bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Das WCS organisiert den Warenverkehr gemäß den Anforderungen des Unternehmens, indem es z. B. die Bewegung der Regalbediengeräte in den einzelnen Gängen anordnet, um die Produkte aus ihren Stellplätzen zu holen. Das automatische Lager wird mit Easy WMS von Mecalux verwaltet. „Der größte Vorteil, den wir erzielt haben, ist, dass wir nun die Strategie des Platzierens und Verlegens der Waren in den Regalen vergessen können. Die Software entscheidet für uns“, erklärt Jaume Rovira, Betriebsleiter der Logistikzentren von Nordlogway.

Ein weiteres Beispiel ist Idaho State Liquor Division (ISLD). Der Getränkehersteller verfügt in den USA über ein automatisches Lager von Interlake Mecalux mit einer Höhe von 15,5 m und einer Kapazität von fast 3.000 Paletten. Das Unternehmen hat die Verwaltungssoftware Easy WMS eingeführt, um den Warenfluss zu optimieren und die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Das WCS führt auch die von der LVS angeordneten Bewegungen der Regalbediengeräte aus und bestimmt den genauen Zeitpunkt, zu dem sie sich bewegen müssen, um die Waren an ihren Stellplätzen ein- oder auszulagern.

Die Effizienz des Lagers erfordert ein WCS

Die WCS-Software ist ein unverzichtbares Instrument in automatischen Lagern, da sie die Bewegungen der Handhabungsgeräte steuert und gleichzeitig die Abläufe in der Anlage optimiert. Das WCS empfängt in einem automatischen Lager die Aufträge von der übergeordneten Software und überträgt sie an die Steuerungs-PCs oder SPS der einzelnen automatischen Lösungen.

Die Koordination zwischen der WCS-Software und den anderen Programmen zur Digitalisierung ermöglicht eine möglichst effiziente Logistik im Lager. Lager- oder Transportsysteme wie AMR-Roboter, Regalbediengeräte oder Förderanlagen steigern die Produktivität der Anlage um ein Vielfaches.

Wenn Sie möchten, dass wir Sie über die Technologien zur Optimierung Ihres automatisierten Lagers informieren, wenden Sie sich bitte an uns. Ein fachkundiger Berater wird Ihnen die Besonderheiten unserer Easy WMS Software erläutern und Ihnen zeigen, wie sie an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden kann.