Task interleaving is the logistics process of combining tasks on a single warehouse run

„Task Interleaving“ für Produktivität im Lager

21 Nov 2022

Das Task Interleaving („Aufgabenverzahnung“) ist eine logistische Strategie zur Steigerung der Produktivität in Lagern. Die effiziente und fehlerfreie Umsetzung dieser Aufgabenverzahnung erfolgt durch die Digitalisierung der Abläufe mithilfe einer Lagerverwaltungssoftware (LVS), die alle im Lager stattfindenden Prozesse koordiniert und organisiert. 

Was ist das „Task Interleaving“?

Beim Task Interleaving werden zwei oder mehr Aufgaben in einer einzigen Bewegung innerhalb des Lagers kombiniert. Der Kommissionierer kann bei der Aufgabenverzahnung z. B. die benötigte Menge einer Artikelart für den Auftrag kommissionieren und bei seiner Rückkehr die Route nutzen, um das Produkt aufzufüllen.

Diese Logistikstrategie umfasst alle Arten von logistischen Aktivitäten, von der Auftragszusammenstellung bis zur Inventur oder dem Warennachschub. 

Das Hauptziel der Aufgabenverzahnung ist die Steigerung der Produktivität im Lager und die Verringerung der Leerlaufzeiten: Durch die Kombination von zwei oder mehr Aufgaben optimieren die Lagerarbeiter ihre Bewegungen und vermeiden unproduktive Bewegungen. Robert Dimitrovski, Professor am Institut für Wissensmanagement in Skopje (Nordmazedonien), stellt in seinem Artikel Advanced warehouse technologies - perspectives and posibilities fest: „Studien zeigen, dass die Aufgabenverzahnung die Produktivität der Lagerarbeiter um 10 % bis 40 % steigern kann“. Laut dem Autor nutzen Unternehmen diese Aktivität, um die Effizienz im Lager zu steigern: „Durch diese produktive Methode werden die Bewegungen der Lagerarbeiter je nach Standort und Nutzung der Geräte im Raum optimiert, indem ihnen mehrere Aufgaben zugewiesen werden, z. B. die Kommissionierung oder das Beladen von Lkws.“

Das Task Interleaving wird im Allgemeinen in Lagern verwendet, in denen manuelle Handhabungsgeräte eingesetzt werden. Diese Logistikstrategie ist in automatischen Anlagen nicht erforderlich, da automatische Lager- und Transportsysteme ihre Aufgaben in kombinierten Zyklen ausführen, die die Produktivität des Lagers maximieren. 

Zur Unterstützung des Task Interleaving ist der Einsatz einer Lagerverwaltungssoftware unerlässlich: Das Programm koordiniert die Bewegungen der Lagerarbeiter und der Geräte, damit sie ihre Bewegungen optimal nutzen und ihre Leistung steigern können. Anstatt dass sich z. B. ein Kommissionierer in den Kommissionierbereich begibt, um ein Produkt zu entnehmen und es in den Konsolidierungsbereich zu bringen, kann die Software die Route optimieren und ihm eine zusätzliche Aufgabe zuweisen, z. B. das Auffüllen einer Kommissionierstation in der Nähe des Artikels, aus dem sich sein Auftrag zusammensetzt. 

Eine Lagerverwaltungssoftware wie Easy WMS automatisiert das Task Interleaving
Eine Lagerverwaltungssoftware wie Easy WMS automatisiert das Task Interleaving

Vorteile des „Task Interleaving“

Die Entscheidung für eine Verwaltungssoftware, die das Task Interleaving im Lager anwendet, bietet eine ganze Reihe von Vorteilen, darunter vor allem die folgenden: 

  • Maximale Leistung bei den Bewegungen: Die Software koordiniert die verschiedenen Vorgänge im Lager, um die Leistung der Lagerarbeiter zu steigern und unproduktive Bewegungen zu vermeiden, wie z. B. die Fahrt eines Handhabungsgeräts ohne Waren. Statt nach der Ausführung einer Aufgabe unbeladen zurückzukehren, fordert die Software den Bediener auf, ein Produkt zu entnehmen, um einen Stellplatz auf dem Weg zur Kommissionierung wieder aufzufüllen. 
  • Effizientere logistische Prozesse: Die Aufgabenverzahnung reduziert die Anzahl der Fahrten, indem die Bewegungen der Geräte und des Personals im Lager optimiert werden. Dadurch trägt die Zeitersparnis bei der Ausführung von Aufgaben zu geringeren Kosten und einer verbesserten logistischen Effizienz der Anlage bei. 
  • Größere Kontrolle über den Bestand: Mithilfe des Task Interleaving können Inventarisierungsaufgaben so organisiert werden, dass die Routen der Lagerarbeiter bestmöglich genutzt werden. Es erhöht auch die Anzahl zyklischer Inventurzählungen, indem der in der Software erfasste Bestand mit dem tatsächlichen Bestand im Lager abgeglichen wird, wodurch die Kontrolle über die gelagerten Produkte verbessert wird. 

Insgesamt erhöht die Aufgabenverzahnung die logistische Leistung des Lagers und fördert somit einen besseren Service für den Endkunden. Die Begrenzung unnötiger Fahrten und die Rationalisierung der Lagerbewegungen verbessern die Lieferzeiten und erhöhen die Kundenzufriedenheit. 

Das Modul Labor Management System ermöglicht die Überwachung der Leistung von Aufgaben im Lager
Das Modul Labor Management System ermöglicht die Überwachung der Leistung von Aufgaben im Lager

„Task Interleaving“ und die Notwendigkeit einer LVS

Eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) fördert die Aufgabenverzahnung und maximiert gleichzeitig die Leistung der Lagerarbeiter und Handhabungsgeräte auf ihren zurückzulegenden Wegen in der Anlage. Bei den einfacheren Verwaltungsprogrammen sind die verschiedenen Aufgaben voneinander unabhängig, was die Effizienz der Lagerarbeiter beeinträchtigt, da sie für dieselben Tätigkeiten längere Strecken zurücklegen und mehr Zeit aufwenden müssen. 

Die Verwaltung der Aufgabenverzahnung mit einer Verwaltungssoftware macht es einfacher, einem Lagerarbeiter verschiedene Arten von Aufgaben zuzuweisen, wie z. B. die Kommissionierung einer kompletten Palette oder das Auffüllen von Waren in einem anderen Bereich des Lagers. Die Software hierarchisiert und koordiniert die in der Anlage auszuführenden Aufgaben und zeigt dem Lagerarbeiter über ein Handscanner die nächste auszuführende Aufgabe an. Die Zuweisung von Aufgaben erfolgt automatisch anhand von Kriterien, die bei der Implementierung der Software festgelegt wurden, wie z. B. Berechtigungen, Priorität und Entfernung

Easy WMS, das erweiterte Verwaltungsprogramm von Mecalux, bietet bei der Konfiguration der Handscanner den „Automatikmodus“, damit der Lagerarbeiter die auszuführenden Aufgaben - Empfang, Nachschub, Kommissionierung usw. - in der Reihenfolge der Dringlichkeit visualisieren kann. Die Software ermöglicht auch die Einteilung des Lagers in mehrere Bereiche, entsprechend den Aufgaben, die den einzelnen Gruppen von Lagerarbeitern zugewiesen wurden. So kann jeder Mitarbeiter alle Arten von Aufgaben ausführen, was die Effizienz des Lagers verbessert und Ausfallzeiten reduziert. 

Die Software von Mecalux beinhaltet nicht nur die Aufgabenverzahnung, sondern auch die Software für die Personaleinsatzplanung, die die Produktivität der Benutzer bei der Ausführung verschiedener Lageraufgaben misst. Mit dem Programm lassen sich Verbesserungsmöglichkeiten bei der Verwaltung der Warenbewegungen ermitteln und so ein produktiveres und effizienteres Lager erzielen.

 

„Task Interleaving“: Digitalisierung zur Optimierung der Leistung

 

Mit der Implementierung einer Verwaltungssoftware können die Lagerabläufe automatisch organisiert werden. In einer modernen LVS ist die erweiterte Funktion des Task Interleaving integriert, um die Aufgabenverwaltung zu automatisieren, unproduktive Wege zu eliminieren und, zusammenfassend gesagt, die Lagerleistung zu steigern. 

Mecalux verfügt über eine Lagerverwaltungssoftware, die die Leistungsfähigkeit der Anlage maximiert und das Risiko von Fehlern bei der manuellen Organisation der Abläufe ausschließt. Wenn Sie daran interessiert sind, die Effizienz Ihres Lagers zu steigern und einen besseren Logistikservice anzubieten, können Sie sich gerne an uns wenden. Ein fachkundiger Berater wird Sie hinsichtlich der besten Lösung für Ihr Unternehmen beraten.