Der Online-Handel stellt Lager vor große Herausforderungen

Ist Ihr Lager bereit für den Online-Handel?

26 Februar 2020

Online oder ortsgebunden – diese Frage stellt sich Logistikern in Zeiten von Omnichannel-Modellen häufig gar nicht mehr. Vor allem Lagerhäuser werden dadurch vor neue Herausforderungen gestellt. Eingegangene Online-Aufträge sowie Aufträge aus sonstigen Geschäften und anderen möglichen Kanälen müssen gleichzeitig bearbeitet werden, selbiges gilt für Retouren. Schnelligkeit und eine perfekte Organisation sind erfolgsrelevant. Doch längst nicht alle Betriebe sind in puncto Lagerung auf das Online-Geschäft vorbereitet.

Die Flexibilität des Lagers spielt eine wichtige Rolle

„Ihr Unternehmen passt sich dem Online-Geschäft an. Das gleiche muss für Ihr Lager gelten,“ empfehlen unsere Experten von Mecalux. Das Ziel ist natürlich die Zufriedenheit des Kunden, der seine Ware schnell erhalten möchte. Um die Lieferung der Produkte in kürzester Zeit zu gewährleisten und die große Nachfrage bewältigen zu können, ist eine perfekte Organisation aller logistischen Prozesse erforderlich.

Wichtig sind hierbei vor allem die Auswahl eines geeigneten Lagersystems, das sich den spezifischen Anforderungen des Unternehmens am besten anpasst, als auch die Anordnung der Waren im Lager. Wenn Bestände unter Berücksichtigung ihrer Eigenschaften, Abmessungen und Nachfrage verstaut werden, beschleunigt das die Auftragszusammenstellung enorm.

„Kleinvieh macht auch Arbeit“

In Lagern von E-Commerce-Firmen gehen sehr viele Kleinaufträge (mit jeweils nur wenigen Positionen) von Kunden ein, die ihre Einkäufe über das Internet getätigt haben. Es ist dabei üblich, dass ein erheblicher Anteil der bestellten Artikel nicht auf Lager ist, sodass das Unternehmen sie bei seinen Lieferanten anfordern muss. Bei Ankunft dieser Ware im Lager wird sie ohne Einlagerung direkt auf die Bestellungen verteilt, um diese zügig versenden zu können.

Diese Art der Auftragszusammenstellung wird als Cross-Docking bezeichnet, das in unterschiedlichen Varianten zum Einsatz kommt. Auf diese Weise sollen zum einen die Durchlaufzeiten verkürzt und zum anderen die Kosten der Lagerhaltung beachtlich gesenkt werden.

Hier empfiehlt sich die Einrichtung eines separaten Bereichs für die verschiedenen Arten von Bestellungen. Dadurch wird erreicht, dass die Kommissionierer in einem bestimmten Abschnitt des Lagers arbeiten können und keine großen Entfernungen zurücklegen müssen.

Angesichts der Vielfalt und der großen Anzahl der Aufträge, die täglich in einem E-Commerce-Lager zusammengestellt werden, ist es unerlässlich über ein System zu verfügen, das die Verwaltung so weit wie möglich vereinfacht.

Maßgeschneiderte Lösungen

Für die Gruppierung von Aufträgen, empfangenen Waren und Retouren raten erfahrene Experten zu intelligenten Software-Lösungen, die es maßgeschneidert für unterschiedliche Branchen und Beschaffenheiten gibt.

Eine derartige Software ist auch Easy WMS von Mecalux. Easy WMS ist eine leistungsstarke, robuste, vielseitige und flexible Software, die für mehrere Eigentümer, an mehreren Standorten und in mehreren Sprachen verwendet werden kann und die Verwaltung eines Lagers ungeachtet seiner Größe und Art vereinfacht und optimiert. Sie kontrolliert, koordiniert und steuert alle Bewegungen, Prozesse und Vorgänge, wodurch die Rentabilität in allen Bereichen vervielfacht wird: Wareneingang, Lagerung, Auftragszusammenstellung und Versand der Bestellungen.

Durch die gewonnene Flexibilität wird der Schritt zum E-Commerce-Lager für viele Betriebe signifikant erleichtert. Möchten auch Sie Ihr Lager für den E-Commerce optimieren, dann kontaktieren Sie uns und wir unterstützen Sie umfassend bei der Planung und Umsetzung.