Förderkreislauf und automatische Kommissionierung im Lager von Delaviuda

Automatische Kommissionierung: schnelle Auftragsabwicklung

04 Februar 2019

Automatische Kommissionierung meint die Anwendung von Robotersystemen, welche die Aufgaben der Auftragsabwicklung vollständig abdecken. Dazu gehören die Abholung oder die Entnahme von Waren, deren Transport im Lager sowie deren Aufbereitung und Versand. Ähnlich der verschiedenen Stufen der Lagerautomatisierung, kann auch die Kommissionierung in unterschiedlichem Maße automatisiert werden.

Was kann mit automatischer Kommissionierung erreicht werden?

Automatische Systeme zur Unterstützung von Kommissionieraufgaben führen zu:

  • höherer Geschwindigkeit: Eine vollständige Automatisierung der Kommissionierung ist die optimale Lösung, wenn viele Referenzen bearbeitet werden oder wenn Aufträge auf bestimmte Zeitfenster konzentriert sind, da Maschinen und Roboter im Vergleich zu manuellen Prozessen höhere Geschwindigkeiten erzielen.
  • mehr Sicherheit: Maschinen und Roboter, welche die automatische Kommissionierung übernehmen, erfüllen sehr hohe Sicherheitsanforderungen dank der installierten Technologie an Sensoren und Detektoren.
  • größerer Genauigkeit: Alle Systeme sind mit der neuesten Software- und Sensorentechnologie ausgestattet, um mit maximaler Genauigkeit zu arbeiten. Dies reduziert Schäden oder Unfälle mit der palettierten Ladung.

Diese Vorteile führen zu erheblichen Einsparungen bei den Betriebskosten, da auch weniger Personal erforderlich wird.

Wesentliche Elemente der automatischen Kommissionierung

Wenn wir uns in einem vollautomatisierten Lager auf die automatische Kommissionierung konzentrieren, finden wir üblicherweise folgende Elemente:

1. Regalbediengeräte

Regalbediengeräte entnehmen die Ware von ihrem Standort und lagern sie in den Regalen. Es gibt Regalbediengeräte für Behälter und Tablare oder für Paletten. Je nach Modell und Funktionalitäten können diese Systeme die Entnahme und Wiederauffüllung von Waren in einer einzigen Bewegung (kombinierte Zyklen) durchführen, wodurch die Betriebszeit optimal genutzt wird.

2. Rollenförderer und schienengeführte Fördersysteme

Förderer werden zum Transport einzelner Waren oder bereits verpackter/palettierter Produkte zwischen verschiedenen Bereichen des Lagers eingesetzt. Häufig sind sie auch in den Docks für den Wareneingang und -ausgang zu finden, da speziell für das schnelle Be- und Entladen von LKWs oder Containern auch nur Segmente konzipiert werden können.

3. Anthropomorphe Roboter

Anthropomorphe Roboter (auch Automated Picking Systems genannt) verfügen über einen mechanisierten Arm, der die Ware auf die Palette legt. Er ist mit einer hochmodernen Software ausgestattet, die in der Lage ist, die Parameter des Produkts (Gewicht, Form) zu analysieren und die optimale Anordnung der Ware auf der Palette zu berechnen.

Der große Vorteil dieses Maschinentyps ist die Geschwindigkeit, die er bei Kommissionieraufgaben erreicht. Er kann mehrere Aufträge gleichzeitig vorbereiten und dank seiner Saug- und Drucksysteme vollkommen sicher mehrere Pakete auf einmal handhaben, wodurch mehr als 1.000 Kisten pro Stunde bearbeitet werden können. In unserem Video (auf Englisch) sehen Sie eine automatische Kommissionierung bei voller Kapazität.

Dies ist eine perfekte Lösung für Lager, die eine intensive Kommissioniertätigkeit erfordern (insbesondere für palettierte Ware), weil damit eine gewisse Persistenz über die Zeit gewährleistet werden kann. Das gilt besonders für die Konsumgüterbranche oder auch für Produktionszentren, bei denen Verarbeitungs- bzw. Herstellungsprozesse mit dem Lager verbunden sind (und umgekehrt), wie das Beispiel der von Mecalux entwickelten Automatisierung im französischen Unternehmen Euréquip zeigt.

Ein in das Fördersystem der Firma Euréquip integrierter anthropomorpher Roboter.
Ein in das Fördersystem der Firma Euréquip integrierter anthropomorpher Roboter.

4. Palettenkontrollstationen, Verpackungsmaschinen und automatische Etikettierung

Für eine strengere Kontrolle des Warenein- und -ausgangs gibt es Palettenkontrollstationen, deren Sensoren den Paletteninhalt analysieren. Auf diese Weise wird die korrekte Anordnung der Ladung sichergestellt und die Informationen darüber an das LVS übermittelt. Die Etikettierung erfolgt ebenfalls automatisch.

Darüber hinaus legen Verpackungsmaschinen Kunststofffolien um die Palette, um einen sicheren Halt des Packguts zu gewährleisten.

5. Lagerverwaltungssystem (LVS)

Ein Lagerverwaltungssystem ist unerlässlich, damit die automatische Kommissionierung mit maximaler Effizienz erfolgt. Es muss vielseitig einsetzbar sein und nahtlos in das bereits vorhandene Gesamtsystem integriert werden können. Das LVS erfasst alle Echtzeitinformationen der Anlage, stellt deren korrekten Betrieb sicher und liefert wertvolle Daten zur Prozessoptimierung.

Die automatische Kommissionierung mittels der eben genannten Elemente zeigt das Maximum an Robotik in diesem Bereich. Es gibt aber auch verschiedene Systemkombinationen für eine effiziente halbautomatische Kommissionierung.

Wenn Sie Ihre Kommissionierprozesse optimieren möchten und sich unsicher sind hinsichtlich der zu verfolgenden Picking-Strategie, kontaktieren Sie uns: Wir analysieren Ihren Betrieb und beraten Sie umfassend, wie wir es bereits mit anderen Unternehmen weltweit getan haben.