Der SSCC-Code ist ein globaler Standard, mit dem jede Frachteinheit, die das Lager betritt oder verlässt, identifiziert wird.

SSCC Code: Eindeutige Identifizierung auf einem Logistiketikett

22 November 2021

Der SSCC Code, dessen Buchstaben für „Serial Shipping Container Code“ stehen, ist ein in der Lieferkette verwendeter logistischer Standard zur Identifizierung jeder Transport- oder Lagereinheit, die in einem Lager eintrifft oder dieses verlässt.

Dieses Kennzeichnungssystem ist wesentlich, um eine vollständige Nachverfolgbarkeit in der Logistik zu erzielen, denn es enthält alle individuellen Daten einer Lieferung sowie den genauen Inhalt der Ladeeinheit, sei es eine Palette, eine Kiste oder irgendeine andere Art von Behälter.

In diesem Artikel wird erläutert, was der SSCC Code ist, welche Informationen er enthält, wie er erzeugt wird und was seine Bedeutung in der Logistik ist.

Was ist der SSCC Code?

Der SSCC Code, ebenfalls bekannt als Nummer der Versandeinheit, ist ein Kennzeichnungssystem, das in der Logistik verwendet wird und das jede Lager- oder Transporteinheit anhand eines eindeutigen Zifferncodes registriert. Der SSCC ist ein weit verbreiteter internationaler Standard, der von GS1 entwickelt und gepflegt wird, einer globalen Organisation, die für die am häufigsten in der Lieferkette verwendeten Standards zuständig ist.

Mit diesem Code wird jeder Lager- oder Transporteinheit eine 18-stellige Folgenummer zugewiesen. Diese Kennzeichnung, die auf dem Etikett der Ladeeinheit beinhaltet ist, ermöglicht eine genaue Rückverfolgung der Ware über die gesamte Lieferkette, von der Verwaltung der Bestellung bis zum Transport und zur Lieferung an den Endkunden.

Mit dem Ziel, das Lesen dieses internationalen Standards zu automatisieren, kann der SSCC in einem Barcode – im Allgemeinen GS1-128 – oder mit einem RFID-Etikett kodiert werden, was seine Registrierung durch alle Glieder der Lieferkette, die das Produkt durchläuft, vereinfacht.

Dieser internationale Standard gehört ebenfalls zu den neuen Strategien zur Logistikkommunikation zwischen Unternehmen. Der SSCC Code wird zum Beispiel in der Information integriert, die zwischen den Lagerverwaltungssystemen oder ERP-Systemen der Unternehmen mittels der „Advanced Shipping Notice“ (ASN) ausgetauscht werden. Dieses elektronische Dokument dient als Versandvorabmitteilung zwischen dem Lieferanten und dem Kunden, in dem neben der Seriennummer des Versandbehälters noch andere Informationen, wie Lieferdatum und -bedingungen oder die Eigenschaften der Ladeeinheit mitgeteilt werden.

El código SSCC facilita la trazabilidad de la unidad de carga a lo largo de toda la cadena de suministro
Der SSCC Code erleichtert die Nachverfolgbarkeit der Ladeeinheit über die gesamte Lieferkette

Die Bedeutung des SSCC in der Logistik

Der wichtigste Vorteil des SSCC Codes ist die Fähigkeit, jede Ladeeinheit anhand einer eindeutigen Ziffernkombination zu identifizieren. Allerdings bietet seine Implementierung noch weitere Vorteile:

  • Nachverfolgbarkeit über die gesamte Lieferkette. Er erleichtert die Rückverfolgung jeder Art von Ware durch alle an der Lieferkette beteiligten Parteien: Lieferanten der Rohstoffe, Hersteller, Vertriebshändler usw.
  • Schnelligkeit beim Erhalt und Versand der Aufträge. Da er als Barcode oder RFID-Etikett kodiert ist, wird er automatisch gelesen, und auch die Übertragung der Informationen in das System erfolgt automatisch, wodurch die Verwaltung der Aufträge beschleunigt wird.
  • Unbegrenzte Sequenzen. Die Kombination aus 18 Zeichen ermöglicht die Erstellung einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Varianten. Wenn das GS1-Präfix des Unternehmen 7 Ziffern hat, kann ein Unternehmen 10.000 Millionen unterschiedlicher SSCC erzeugen.
  • Internationaler Standard. Er funktioniert wie ein globaler Standard, der die Interpretation der kodierten Informationen über die gesamte Lieferkette vereinfacht.
  • Integration mit anderen Standards. Die Seriennummer des Versandbehälters wird in anderen Lieferdokumenten beinhaltet, wie der „Advanced Shipping Notice“.

Dank dieser Vorteile ist der SSCC von wesentlicher Bedeutung, um Fehler bei der Bestellverwaltung, dem Transport und der Lieferung an den Endkunden zu minimieren. Jedes Unternehmen kann einen international standardisierten SSCC erzeugen, der auf der ganzen Welt gelesen werden kann.

Unterschied zwischen SSCC und anderen Standards

Häufig wird der Fehler gemacht, die unterschiedlichen Codes und Standards, die in der Logistik gelten, und ihre Funktionen zu verwechseln. Es existieren mehrere Etiketten in der Lieferkette, die das Lesen und den Austausch der Informationen zwischen Unternehmen erleichtern.

Zum Beispiel werden häufig die Begriffe SSCC und GS1-128 verwechselt, zwei Standards der GS1-Organisation. GS1-128 ist ein internationaler Standard für Barcodes, der sehr häufig in der Logistik verwendet wird und der viele verschiedene Informationen beinhaltet, darunter den SSCC Code.

Die Seriennummer des Versandbehälters kann wiederum mit einer GTIN (Global Trade Item Number) verwechselt werden. Allerdings besteht ein deutlicher Unterschied zwischen den beiden Codes: während der SSCC Informationen zu der Lieferung und dem Behälterinhalt liefert, beinhaltet die GTIN lediglich kommerzielle Daten (Gesamtpreis der Ladung, Wert pro Einheit, Nettogewicht…).

Struktur eines SSCC Codes

Der SSCC Code basiert auf der folgenden Struktur:

  • Angewandte Kennung: Dieser numerische Wert (00) registriert den Code, der zum SSCC-Etikett gehört. 00 zeigt dem Lesegerät an, dass es sich um einen Standard-SSCC handelt und keine anderen Daten beinhaltet, wie zum Beispiel Verfallsdatum (17), Artikelcode (02) oder Nettogewicht in Kilogramm (310X).
  • Erweiterungszeichen: Dieser Wert (von 0 bis 9) kann beliebig verwendet werden und wird von der Firma selbst festgelegt. Seine wichtigste Funktion ist es, die Kombination zu erweitern, um eine eindeutige Kennzeichnung jeder Einheit
  • sicherzustellen.
  • GS1-Präfix des Unternehmen: Dieses umfasst zwischen 7 und 9 Ziffern und ist der feste Teil des Codes. Es steht für den Wert, den die zuständige GS1-Stelle dem Unternehmen zugewiesen hat.
  • Serienreferenz: zwischen 6 und 9 Ziffern. Je nach Länge des festen Teils des GS1-Präfix des Unternehmens ermöglicht diese Ziffernkombination die Zuweisung eines exklusiven Codes für jede Ladeeinheit.
  • Prüfziffer: Numerischer Wert zwischen 0 und 9, der auf der Grundlage eines Algorithmus erzeugt wird, der aus der Ziffernkombination extrahiert wird, und der dazu dient, dass GS1 die eindeutige und somit korrekte Struktur des SSCC Codes validieren kann.
El código SSCC se compone de una estructura de 18 dígitos formada a partir el prefijo GS1 de la compañía más una referencia seriada
Der SSCC Code besteht aus einer Struktur aus 18 Ziffern, die sich aus dem GS1-Präfix des Unternehmens plus einer Serienreferenz zusammensetzt

Wie wird der Code erzeugt? Beispiel für die Erzeugung eines Etiketts mit SSCC

Ein SSCC Code kann manuell oder automatisch mithilfe einer Lagerverwaltungssoftware (LVS) erzeugt werden. Für seine Erstellung ohne Unterstützung durch eine digitale Anwendung müssen die folgenden Schritte befolgt werden:

Schritt 1. Kennung. Der SSCC Code muss immer mit den Ziffern 00 anfangen, damit das Barcode-Lesegerät oder das Funkterminal den Wert, den es einliest, als eine Seriennummer eines Versandbehälters identifiziert.

Schritt 2. Präfix. Wert zwischen 0 und 9, der vom Unternehmen, das den SSCC erzeugt, zugewiesen wird, um die Ziffernkombination zu erweitern und sicherzustellen, dass diese für jede Versandeinheit eindeutig ist.

Schritt 3. GS1-Präfix des Unternehmens. Von einer GS1-Stelle festgelegte Ziffer, die jedes Unternehmen identifiziert. Es kann zwischen 7 und 9 Zeichen lang sein.

Schritt 4. Erzeugung eines Seriencodes. Vom Unternehmen bestimmte Ziffernkombination zur Festlegung einer exklusiven Kennzeichnung jeder Versandeinheit, die im Lager eingeht. Zusammen mit dem GS1-Präfix muss sie 17 Zeichen ergeben.

Schritt 5. Prüfziffer. Numerischer Wert zwischen einschließlich 0 und 9, der mittels GS1-Rechner erzeugt wird, um zu validieren, dass die Behälterseriennummer eindeutig ist.

Allerdings wird es für Organisationen zunehmend schwieriger, Codes für jede Versandeinheit manuell zu erzeugen. Ein Lagerverwaltungssystem wie Easy WMS von Mecalux führt die Erzeugung und Zuweisung eines eindeutigen SSCC Codes für jede Ladeeinheit automatisch durch, wodurch sichergestellt wird, dass der Logistikleiter diesen in allen im Lager durchlaufenen Phasen identifizieren kann.

Un SGA como Easy WMS de Mecalux genera y asigna automáticamente un código SSCC a cada unidad de carga
Ein LVS wie Easy WMS von Mecalux erzeugt automatisch einen SSCC Code und weist ihn jeder Ladeeinheit zu

SSCC Code, Nachverfolgbarkeit und Kontrolle für den Warenversand

Der SSCC Code, zusammen mit anderen internationalen Standards für den Austausch logistischer Informationen, ist entscheidend, um Aufgaben wie den Wareneingang, die Auftragszusammenstellung oder die Lieferung der Produkte zu den mit jedem Kunden vereinbarten Bedingungen zu beschleunigen. Die Verwendung dieser eindeutigen Kennungen auf den Versandetiketten gewährleistet die Nachverfolgbarkeit des Produkts über die gesamte Lieferkette.

Vor dem Hintergrund, dass das Volumen der in einem Lager gehandhabten Aufträge zunehmend steigt, wird die manuelle Erzeugung von SSCC Codes für jede Ladeeinheit unmöglich. Aus diesem Grund übernimmt eine Software wie Easy WMS die Kodierung jedes Behälters mit einem eindeutigen Code, wodurch die mit einer manuellen Verwaltung verbundenen Fehler vermieden werden. Wenn Sie daran interessiert sind, die Kontrolle über Ihren Bestand zu erhöhen und eine schnelle und effiziente Lieferung zu gewährleisten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ein fachkundiger Berater wird Sie hinsichtlich der besten Lösung für Ihr Unternehmen beraten.