Die Palettierung ist der Schlüssel für die Ladungssicherheit im Lager

Die Bedeutung der Palettierung

21 Oktober 2020

Die Palettierung umfasst den logistischen Prozess der Gruppierung von Waren auf einer Palette, um Ladungen zu vereinheitlichen und den Transport durch verschiedene Handhabungsgeräte zu erleichtern. Die Palette, eine aus Brettern gebildete horizontale Plattform, dient als Unterlage für die Produkte, sodass die Gabeln eines Gabelstaplers oder Palettenhubwagens die gesamte Ladung auf einmal aufnehmen und bewegen können.

Ziel der Palettierung ist es nicht nur, den Transport zu erleichtern, sondern auch die Ware von Anfang an bis zum Zielort zu schützen und den einwandfreien Zustand des Produkts bis zum nächsten logistischen Prozess oder bis zum Endkunden zu erhalten.

Um den Waren Stabilität zu verleihen, ist die Wahl des richtigen Palettentyps von grundlegender Bedeutung, weshalb nicht nur das Material, aus dem die Palette hergestellt ist (Holz-, Kunststoff- oder Metallpaletten), sondern auch die Abmessungen, die sie aufweist, berücksichtigt werden müssen: am gängigsten sind Europaletten, amerikanische Paletten oder Halbpaletten.

Wovon hängt die Wahl der am besten geeigneten Palette ab? Unter anderem von:

  • Den verschiedenen Lagersystemen, aus denen sich das Lager zusammensetzt.
  • Den manuellen oder automatischen Handhabungsgeräten.
  • Der Art des zu lagernden Produkts.
  • Den verschiedenen Lieferanten des Unternehmens.

Vorteile der Palettierung

Die Verwendung der Palette als Standard-Ladeeinheit im Lager ermöglicht:

  • Effizientes Be- und Entladen von Waren: Die Verwendung von Paletten erleichtert es Bedienern oder automatischen Laderampen, die Waren schneller auf den LKW zu laden und vom LKW zu entladen, da die Handhabungsgeräte die Produkte stapeln können und somit die Anzahl der Bewegungen reduziert wird.
  • Mehr Schnelligkeit beim Warenfluss im Lager: Die auf Paletten gestapelten Waren bewegen sich leicht durch das Lager und durchlaufen dabei die jedem Produkt zugewiesenen Phasen.
  • Mehr Sicherheit für die Bediener und die gelagerten Produkte: Dank der Paletten muss der Bediener die Ladungen nicht mehr einzeln bewegen, wodurch die Sicherheit sowohl für die Waren als auch für den Bediener erhöht wird.
  • Bestandskontrolle: Die Verladung auf Paletten ermöglicht eine strengere Kontrolle jeder Artikelart. Da der Lagerleiter die Abmessungen der Produkte, die auf den einzelnen Paletten gestapelt sind, kennt, kann er sich bereits auf einen Blick ein Bild über den Bestand der einzelnen Produkte machen.
  • Optimierung der Lagerfläche: Der Hauptvorteil von Paletten liegt in der Stapelfähigkeit. Dadurch kann bei sämtlichen Lagersystemen, sowohl bei manuellen als auch bei automatischen, die Lagerfläche optimal genutzt werden, wobei natürlich jedes System seine Vor- und Nachteile hat.
Die Palette wurde zum ersten Mal verwendet, um den Transport von Lebensmitteln zu den Truppen während des Zweiten Weltkriegs zu erleichtern
Die Palette wurde zum ersten Mal verwendet, um den Transport von Lebensmitteln zu den Truppen während des Zweiten Weltkriegs zu erleichtern

Wann entstand der logistische Prozess der Palettierung?

Die Palette gilt als die große logistische Revolution des 20. Jahrhunderts. Angesichts immer schwererer Güter begannen amerikanische Unternehmen Anfang der 1920er Jahre, Holzkufen, die Vorläufer der Palette, zu verwenden, um den Warenfluss innerhalb des Lagers zu beschleunigen.

Die Palette, wie wir sie heute kennen, wurde jedoch im militärischen Bereich entwickelt. Während des Zweiten Weltkriegs (1939-1945) benötigte das Militär ein System, um größere Mengen an Waffen und Nahrungsmitteln schnell zu den Truppen an der Front transportieren zu können. Ab dem Zweiten Weltkrieg bis zu Beginn des 21. Jahrhunderts haben sich Paletten als wichtigstes Element in der Logistik konsolidiert, wodurch die Warenbewegungen in den einzelnen Phasen wie Annahme, Lagerung oder Versand beschleunigt werden konnten. Sowohl konventionelle als auch automatische Lager erfordern für den Betrieb und die Gewährleistung der vollen Leistungsfähigkeit der Anlage Paletten in einwandfreiem Zustand.

Durch den immer weiter verbreiteten E-Commerce sind die meisten Lager jedoch immer komplexer geworden. Heute werden Waren nicht nur auf Paletten, sondern auch in Behältern gelagert.

Aus diesem Grund sind Paletten nicht länger als einzige Ladeeinheit im Lager zu finden. Obwohl sie nach wie vor im industriellen Bereich, in der Lebensmittel- oder Automobilindustrie am weitesten verbreitet sind, stellt die Palettierung in anderen Bereichen wie dem Einzelhandel oder dem E-Commerce, bei denen es sich um Aufträge mit geringerem Volumen und nur einer oder wenigen Artikelarten handelt, eine praktisch überholte Lösung dar.

Durch die Palettierung wird die Kapazität des Lagersystems optimiert
Durch die Palettierung wird die Kapazität des Lagersystems optimiert

Wie palettiert man richtig?

Der Palettiervorgang besteht aus zwei Schritten: der Platzierung und der Sicherung der Ware. Zunächst müssen alle Ladeeinheiten einheitlich platziert und zweckmäßig gestapelt werden. In der Regel werden kleine Behälter dank ihrer regelmäßigen Form übereinander gestapelt.

Darüber hinaus muss beim Palettieren berücksichtigt werden, dass das Gewicht der Palette gleichmäßig verteilt sein muss und niemals nur punktuell in der Mitte oder an den Seiten konzentriert werden darf. In diesem Fall würde sich die Palette verformen, was eine Gefahr sowohl für die Bediener als auch für die Waren im Lager darstellen würde. Natürlich darf das Material, aus dem das Packstück besteht, weder horizontal noch vertikal hervorstehen, da dieses während der Einlagerung oder des Transports der Ladung umkippen und so zu schweren Schäden führen könnte.

Die Palette muss stabil sein, um die Sicherheit der Güter zu gewährleisten
Die Palette muss stabil sein, um die Sicherheit der Güter zu gewährleisten

Sobald die Ladung auf der Palette gestapelt ist, muss eine kompakte Struktur geschaffen werden, um die Stabilität der Einheit während der verschiedenen Vorgänge zu gewährleisten. Hierfür wird das Packstück häufig mit transparenter Folie umreift, was dem Schutz und der Konsolidierung der Güter dient. Während dieser Prozess früher manuell durchgeführt wurde, gibt es heute auf dem Markt zahlreiche automatischen Lösungen.

Neue Möglichkeiten in der Logistik: Verwendung mehrerer Ladeeinheiten im Lager

Obwohl durch den Aufschwung des E-Commerce in immer mehr Lagern herkömmliche Paletten durch Behälter ersetzt wurden, vor allem in der Modebranche und im Einzelhandel, gibt es immer noch viele Anlagen, in denen Paletten verwendet werden.

Durch Ladungen auf Paletten wird die Ladevorbereitung in (temporären) Pufferbereichen erleichtert
Durch Ladungen auf Paletten wird die Ladevorbereitung in (temporären) Pufferbereichen erleichtert

Da sich immer mehr Unternehmen für automatische Logistiklösungen entscheiden, wird die korrekte Palettierung immer wichtiger. Bei jeder automatisierten oder halbautomatisierten Anlage muss der Zustand der Palette und der Umreifung so beschaffen sein, dass die Güter nicht umkippen oder den reibungslosen Ablauf des Betriebs beeinträchtigen.

Wir bei Mecalux verfügen über langjährige Erfahrung in der Ausstattung von Logistikzentren, die auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind. Wir bieten eine Vielzahl von Lagersystemen für Paletten, sowohl konventionelle als auch automatische Lösungen, an. Kontaktieren Sie uns, sodass einer unserer Experten Ihnen die beste Lösung für Ihre Anforderungen vorschlagen kann.