Order and control help to improve warehouse management

Fünf Möglichkeiten zur Verbesserung der Lagerverwaltung

07 September 2018

Im Logistikbereich ist die qualitative Lagerverwaltung enicht nur unerlässlich, um den Mitarbeitern gute Arbeitsbedingungen zu bieten, sondern auch, um den Kunden ein positives Image Ihres Unternehmens zu vermitteln. Hier sind fünf Möglichkeiten, um die Lagerverwaltung zu verbessern:

1) Praktizieren Sie „Lean Management“

Wie in unserem Artikel Optimierung der Logistik erläutert, ist „Lean Management“ eine Technik, die darauf abzielt, die Leistung eines Unternehmens zu verbessern.

Dieses System ermöglicht es, die Quellen der Verschwendung einzuschränken - gemäß der japanischen Methode der 3 Mu: Muda, Muri und Mura, d. h. Verschwendung, Abweichung und Überbelastung (in Firmen beispielsweise übermäßige Lagerhaltung, lange Wege im Lager, Überproduktion, Produktionsfehler, unnötiger Transport usw.).

Diese oft kritisierte Managementtechnik, die vom Produktionssystem der Toyota-Werke inspiriert ist, führt zweifellos zu Ergebnissen, wenn sie von einer guten Personalpolitik begleitet wird.

2) Sorgen Sie für eine angemessene Organisation der Arbeitsplätze und des Lagers

Sicherlich erzählen wir Ihnen nichts Neues, wenn wir darauf hinweisen, dass ein organisierter und ordentlicher Arbeitsplatz dazu führt, dass Ihr Mitarbeiter effizienter arbeitet. An einem optimierten Arbeitsplatz verliert der Mitarbeiter keine Zeit mit der Suche nach dem benötigten Material. Obwohl diese Maßnahme offensichtlich erscheint, wird sie in unserem Sektor nicht immer korrekt angewendet. Messen Sie regelmäßig die Optimierung jedes Arbeitsplatzes und achten Sie darauf, dass Ihnen nichts entgeht.

Denken Sie auch daran, dass es ratsam ist, das Lager in Sektoren aufzuteilen, damit jeder seinen Bereich kennt und keine unnötige Zeit verliert.

Beispiel für ein in Sektoren aufgeteiltes Lager: Corep

3) Motivieren Sie Ihre Logistikmitarbeiter

Zu einer guten Lagerverwaltung gehört auch das Management der Logistikmitarbeiter. In unserem Artikel über den Grad des Engagements in der Logistik haben wir einige Methoden zur Motivation der Logistikmitarbeiter besprochen.

In diesem Sinne empfehlen wir Ihnen, die folgenden vier Instrumente anzuwenden:

  • finanzielle Anreize: Prämien, Ziele usw.
  • Teambuilding: Veranstaltungen oder Tagungen, um den Zusammenhalt des Teams zu stärken
  • Diversifizierung der Arbeitsaufgaben: Verwaltungsaufgaben usw.
  • Wohlwollen im Unternehmen: Kümmern Sie sich um das Wohl Ihrer Mitarbeiter.
Logistikmitarbeiter, der einen Auftrag im Lager zusammenstellt
Logistikmitarbeiter, der einen Auftrag im Lager zusammenstellt

4) Lagern Sie Ihre Logistik vollständig oder teilweise aus

Wenn Sie mit dem Umfang der Bestellungen nicht Schritt halten können, nicht über die notwendigen Lagerinstrumente verfügen, um die Nachfrage Ihrer Kunden zu erfüllen, oder nicht über die internen Personalressourcen verfügen, um Ihre gesamte oder einen Teil Ihrer Logistik zu verwalten, können Sie sich an einen so genannten «Logistikdienstleister» wenden.

Es gibt fünf verschiedene Arten von Logistikdienstleistern, 1PL, 2PL, 3PL, 4PL und 5PL, die Dienstleistungen anbieten, die den Anforderungen Ihres Unternehmens entsprechen: Transport, Lagerung, Logistikerfahrung usw.

5) Lagerverwaltung = Lagerverwaltungssystem (LVS)

Man kann nicht über die Verwaltung des Lagers und des Logistikpersonals sprechen, ohne das Lagerverwaltungssystem (LVS) zu erwähnen. Tatsächlich gibt es heute viele Softwareprogramme, die die Optimierung der Lagerverwaltung abhängig vom Tätigkeitsbereich ermöglichen: Einzelhandel, Pharmaindustrie, Automobilsektor usw.

Ganz gleich, ob es darum geht, Ihre Ergebnisse zu analysieren, Ihren zukünftigen Arbeitskräftebedarf abzuschätzen, einen allgemeinen Überblick über das Beschaffungsmanagement zu erlangen oder ein E-Commerce-Lager zu verwalten – es gibt viele Lösungen auf dem Markt, die Sie wettbewerbsfähiger denn je machen.

Die Lagerverwaltung muss besonders gründlich und sorgfältig sein. Obwohl es tatsächlich Softwarelösungen gibt, um sie zu perfektionieren, haben die oben genannten Elemente auch etwas von gesundem Menschenverstand und Logik. Nachdem Sie diese Lösungen implementiert haben, sollten Sie die Produktivität Ihres Unternehmens erneut messen.