Tiefkühlhaus mit Regalen auf fahrbaren Unterbauten (Movirack), entwickelt um eine Unterbrechung der Kühlkette zu vermeiden.

Wie vermeiden Sie eine Unterbrechung der Kühlkette?

27 Februar 2019

Die Kühlkette ist eine Transportkette, die sicherstellt, dass die Produkte von der Produktionsphase bis zur Auslieferung an den Endverbraucher in einem bestimmten Temperaturbereich gehalten werden. Kommt es zur Unterbrechung der Kühlkette, kann dies folgende Probleme hervorrufen, die zu Gesundheitsschäden führen können:

  • vorzeitige Verschlechterung der Ware,
  • Verlust organoleptischer Eigenschaften (Geschmack, Aussehen, etc.),
  • Vermehrung von Bakterien und Mikroorganismen, die für den Menschen schädlich sind und die sich bei erhöhten Temperaturen leichter vermehren.

Die Vermeidung einer Unterbrechung der Kühlkette ist daher eine der Hauptaufgaben des Logistikleiters. Welche Produkte können davon betroffen sein und an welchen Stellen in der Lieferkette muss besonders genau hingesehen werden?

Welche Produkte sind bei einer Unterbrechung der Kühlkette gefährdet?

Die folgenden Produkte reagieren am empfindlichsten auf eine Unterbrechung der Kühlkette:

  • verderbliche Lebensmittel, wie Obst und Gemüse oder rohes und unverarbeitetes Fleisch und Fisch,
  • Tiefkühlkost, einschließlich frischer und vorgekochter Lebensmittel,
  • thermolabile (hitzeempfindliche) Arzneimittel, insbesondere bestimmte Impfstoffe, die zur Gewährleistung ihrer Wirksamkeit gekühlt aufbewahrt werden müssen.

Unterbrechung der Kühlkette: wo sind die kritischen Stellen?

Innerhalb der verschiedenen Aufgaben in einer logistischen Lieferkette gibt es vier kritische Phasen, in denen es zu einer Unterbrechung der Kühlkette kommen kann:

1. Be- und Entladen

Das Be- und Entladen von Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten sollte so schnell wie möglich erfolgen. So wird vermieden, dass diese Produkte länger als nötig der Umgebungstemperatur ausgesetzt werden bzw. Temperaturen die außerhalb des in der Kühlkette festgelegten Bereiches liegen.

Desweiteren ist es ratsam, ein SAS (Security Airlock System) zu verwenden, wenn der Ursprung oder der Bestimmungsort der Ware eine Gefrierkammer ist. Es handelt sich dabei um eine Vorkammer, die plötzliche Temperatur- und Druckänderungen verhindert und den Kälteverlust im Lagerraum reduziert.

Bei Produkten in Kühlkammern muss das Risiko einer Wasserkondensation minimiert werden. Diese tritt auf, wenn der Unterschied zwischen der Temperatur der Kammer und der Temperatur der Außenseite groß ist. Dazu muss der Taupunkt unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen berechnet und die Temperatur der Vorkühlphase entsprechend geregelt werden.

Lager für frisches Obst: eine Unterbrechung der Kühlkette würde die korrekte Konservierung gefährden.
Lager für frisches Obst: eine Unterbrechung der Kühlkette würde die korrekte Konservierung gefährden.

2. Lagerung

Die ständige Kontrolle der Temperatur im Lagerbereich ist unerlässlich, um im Falle eines unvorhergesehenen Ereignisses, das zur Unterbrechung der Kühlkette führen könnte, schnell reagieren zu können.

Die sicherste Lösung für die Lagerung von Tiefkühlprodukten sind automatisierte Kammern, ausgestattet mit:

  • einer Druckkabine, um die Luftzirkulation im oberen Teil zu fördern,
  • Stützen für die Verdampfer, die die Luftbewegungen hinauf zur Druckkabine ermöglichen,
  • einem isolierten, erhöhten Korridor für die Wartung der Verdampfer.

3. Transport

Man kann auch vom Lager aus zur Aufrechterhaltung der Kühlkette während des Transports beitragen: durch ein Lagerverwaltungssystem, das direkt mit den Auslieferungsstellen koordiniert wird.

So bietet Mecalux mit dem Easy WMS das Modul Multi Carrier Versandsoftware an, das über Schnittstellen verfügt, die mit den Computersystemen der wichtigsten Transportunternehmen kompatibel sind. Auf diese Weise ist es möglich, die Versandetiketten der Packstücke zu generieren und zu drucken und den Spediteur auf seinem Zustellweg zu verfolgen. Dadurch wird eine Rationalisierung der Prozesse erreicht, was ein entscheidender Aspekt beim Transport von Kühlwaren ist.

4. Verkauf

Auch wenn die Kühlkette im gesamten Lieferprozess mit äußerster Sorgfalt aufrecht erhalten wurde, kann ein Ausfall beim letzten Glied, dem Verkauf, katastrophal sein.

In vielen Fällen reicht es nicht aus, das Produkt in einer Kühltruhe aufzubewahren, sondern es müssen auch deren ordnungsgemäße Belüftung und die Anordnung der umgebenden Elemente überprüft werden. Wird die Ware in diesem Schritt fahrlässig behandelt, kann es noch kurz vor Ankunft beim Endverbraucher zur Unterbrechung der Kühlkette kommen.

Werfen Sie mit uns einen Blick auf die innovativsten Systeme zur Temperaturkontrolle im Lager und entdecken Sie, wie Sie Ihre Lebensmittel und pharmazeutischen Produkte mit Mecalux richtig schützen können.