Kommissionierer beim Scannen eines Artikels

Fünf Möglichkeiten zur Optimierung der Auftragszusammenstellung

05 September 2018

Wenn Sie Ihre Kunden rundum zufriedenstellen möchten, sollten Sie alle Schritte des Auftragszusammenstellungsprozesses beherrschen. Die Kommissionierer müssen über die reine Entnahme von Artikeln – oder Kommissionierung – hinaus geschult werden, um den gesamten Prozess zu optimieren: von der Kommissionierung bis zur Verpackung.

Hier sind fünf Tipps zur Optimierung der Auftragszusammenstellung in einem Lager:

1) Die Bestellungen dürfen nur einmal „angefasst“ werden

Schulen Sie Ihre Kommissionierer, damit sie eine Bestellung nicht erneut verpacken oder die Versanddaten erneut überprüfen müssen. Es ist wichtig, alle unnötigen Schritte bei der Auftragszusammenstellung zu vermeiden, um so viel Zeit wie möglich zwischen der Entnahme der Artikel und der Zusammenstellung zu sparen.

2) Verkürzen Sie die Entfernungen in Ihrem Lager

Zunächst einmal ist es wichtig, alle Waren korrekt zu lagern. Organisieren Sie die Artikel so gut wie möglich in Familien und Unterfamilien, damit der Kommissionierer einen Artikel nicht stundenlang suchen muss.

Das Nachfragevolumen ist ebenfalls zu berücksichtigen. Ordnen Sie die stärker nachgefragten Artikel in der Nähe der Station zur Auftragszusammenstellung an und die weniger nachgefragten etwas weiter entfernt. Dazu ist es unerlässlich, Ihre Prognosen zu Rate zu ziehen.

3) Nutzen Sie die Technologie zur Auftragszusammenstellung

Wir empfehlen Ihnen die Verwendung eines Lagerverwaltungssystems (LVS), mit dem Sie alle Schritte zur Auftragszusammenstellung verwalten und optimieren können.

Darüber hinaus gibt es verschiedene automatisierte Lösungen zur Auftragszusammenstellung, die Sie in Betracht ziehen können:

  • Voice-Picking

Der Kommissionierer erhält über einen Kopfhörer gesprochene Anweisungen zur Entnahme der Artikel.

  • Pick-to-Light

LEDs zeigen dem Kommissionierer an, welchen Artikel er in welcher Menge entnehmen soll.

4) Vergleichen Sie die verschiedenen Arten der Kommissionierung (Entnahmemethoden)

Da die Kommissionierung normalerweise ein zeitaufwendiger Schritt ist, sollten alle vorhandenen Entnahmemethoden in Betracht gezogen werden, um den Auftragszusammenstellungsprozess zu optimieren:

  • Entnahme nach Artikel:

Der Kommissionierer bearbeitet die Aufträge nacheinander in der Reihenfolge ihres Eingangs.

  • Gruppenweise Entnahme (schubweise Kommissionierung):

Der Kommissionierer bearbeitet mehrere Aufträge gleichzeitig.

  • Bereichsweise Entnahme:

Der Kommissionierer bearbeitet mehrere Aufträge gleichzeitig im gleichen Bereich des Lagers.

5) Wählen Sie die richtige Lagerlösung für die Kommissionierung

Neben den klassischen industriellen Lagerlösungen gibt es heute viele automatisierte Lagerlösungen für Paletten oder Behälter und Kisten, die Ihnen helfen, die Kommissionierung Ihrer Aufträge zu verbessern: Kommissionierregale, Durchlaufregale (FIFO), Push-Back-Palettenregale, Regalbediengeräte, Fördervorrichtungen usw.

Wie im Artikel Das automatisierte Lager im Vergleich zum herkömmlichen Lager erläutert, ist es möglich, Ihr Lager vollständig oder teilweise zu automatisieren. Die Wahl der richtigen Lagerlösung bedeutet natürlich auch, die Sicherheit der Waren während ihres Aufenthalts im Lager zu gewährleisten.