Sieben Schritte zur korrekten Auswahl Ihrer LVS-Software

10 Oktober 2018

Wenn Sie diesen Artikel lesen, bedeutet das, dass Ihr Unternehmen erkannt hat, dass es eine Lagerverwaltungssoftware oder ein Lagerverwaltungssystem benötigt, um seine Leistung zu verbessern. Die Wahl Ihrer zukünftigen LVS-Software ist jedoch eine echte Verantwortung, da dieses Softwaretool die Qualität Ihrer Lagerverwaltung bestimmt. Wenn Sie diese Tipps beachten, sollten Sie in der Lage sein, die Konkurrenz auszustechen:

1. Ihre derzeitige Situation im IT-Bereich

Da Sie den Unterschied zwischen einem LVS, einem SEA und einem SCA bereits kennen, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Sie eine Bestandsaufnahme der Beschränkungen Ihrer aktuellen Software vornehmen: Gibt es etwas, das nicht richtig funktioniert und verbessert werden könnte? Was funktioniert bereits Ihren Vorstellungen entsprechend, sodass Sie es nicht ändern wollen?

Stellen Sie sich die richtigen Fragen und überprüfen Sie, ob Ihr aktuelles Verwaltungssystem mehr als nur eine einfache Aktualisierung benötigt.

2. Ernennen Sie einen Projektverantwortlichen

Damit ein Projekt, in diesem Fall die Einführung des Lagerverwaltungssystems, ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, müssen Sie je nach Umfang und Größe Ihres Unternehmens eine oder mehrere Personen ernennen, die für dessen Entwicklung verantwortlich sind.

Jedes Mitglied sollte sich seiner Funktionen und Verantwortlichkeiten bewusst sein, um den reibungslosen Ablauf des Projekts zu gewährleisten.

Professionelles Team, das für die Implementierung der <em>LVS-Software</em> verantwortlich ist
Professionelles Team, das für die Implementierung der LVS-Software verantwortlich ist

3. Legen Sie die Produktspezifikationen fest

Führen Sie eine Analyse Ihrer aktuellen und zukünftigen Anforderungen und Ziele durch. Wir empfehlen Ihnen, in diesem Schritt die wesentlichen Daten zu sammeln, welche beim Vergleich verschiedener Softwarepakete nützlich sein können. Dazu gehören Auftragsvolumen, Saisonspitzen, Versandmethoden, Arbeitszeiten usw.

Vergewissern Sie sich, dass alle Ziele klar definiert sind, damit potenzielle Anbieter Ihre Erwartungen verstehen und beurteilen können, ob ihre Logistiksoftware diese erfüllen kann.

4. Führen Sie eine Ausschreibung durch

Schicken Sie Ihre Spezifikationen an mehrere Softwareanbieter, deren Produkte zu dem passen könnten, was Sie suchen.

Durch diesen Schritt bei der Auswahl des LVS geben Sie den Anbietern die Möglichkeit, Ihnen ihre Angebote zu unterbreiten. So erhalten Sie zudem weitere Informationen zu den Funktionen und Dienstleistungen der einzelnen Dienstleistungsanbieter.

5. Bitten Sie um eine Vorführung der LVS-Software

Um das richtige Lagerverwaltungssystem auswählen zu können, bleibt Ihnen keine andere Wahl, als von jedem Anbieter eine Vorführung anzufordern.

Geben Sie sich nicht mit einer einfachen Präsentation wie einer PowerPoint-Vorführung oder einem Video zufrieden, sondern fordern Sie eine Live-Vorführung an. Dies ist unerlässlich, damit Sie alle Ihre Fragen stellen können.

Vorführung einer <em>LVS-Software</em>
Vorführung einer LVS-Software

6. Besuchen Sie die ausgewählten Anbieter

Wenn Sie die Vorführungen der verschiedenen Anbieter gesehen haben, wählen Sie die besten aus und treffen Sie sich mit ihnen an Ihrem Arbeitsplatz. Bei diesen Besuchen können Sie die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen LVS-Systeme vergleichen.

7. Treffen Sie Ihre Auswahl

Nachdem Sie alle diese Schritte befolgt haben, können Sie ein Unternehmen aus den verschiedenen bewerteten Anbieterprofilen auswählen. Beachten Sie jedoch, dass Sie noch einen Aspekt zu beurteilen haben, nämlich den Vertrag, den Ihnen Ihr zukünftiger Partner anbietet, sowie die darin enthaltenen rechtlichen Bestimmungen. Vergewissern Sie sich, dass alles mit dem übereinstimmt, was Sie vorher miteinander ausgehandelt haben.

Wenn Sie alle diese Schritte durchgeführt haben, müssen Sie nur noch mit der Implementierung der LVS-Software beginnen.