Verdoppelung der Lagerkapazität und Kostenreduzierung mit Verschieberegalen

Havi Logistics setzt auf verschiebbare Unterbauten für ein weiteres Wachstum des Unternehmens

Havi Logistics
Das kleine deutsche Familienunternehmen Havi Logistics hat seit seiner Gründung 1981 seinen Marktanteil stetig ausgebaut und sich so zu einem führenden Anbieter von integrierten logistischen Dienstleistungen mit 48 Verteilungszentren in Europa und mehr als 5.000 Mitarbeitern entwickelt. Zu seinen Kunden gehören Restaurantketten wie McDonald’s sowie Tankstellen wie BP. Aufgrund seines Wachstums sah sich das Unternehmen gezwungen, seine Anlage in Lodi, Italien, auszubauen. Hierfür vertraute man auf Mecalux.
Verdoppelung der Lagerkapazität und Kostenreduzierung mit Verschieberegalen

Kundenanforderungen

Das Logistikzentrum von Havi Logistics in Lodi, Italien, wurde 2009 mit einer Lagerkapazität für 4.566 Paletten eingeweiht. Aufgrund des fortlaufenden Wachstums des Unternehmens und des wachsenden Kundenstamms, was folglich zu mehr Artikeln führte, die gelagert und ausgeliefert werden mussten, reichte die Größe der Anlage innerhalb kurzer Zeit nicht mehr aus. Daher stand das Bedürfnis klar fest: Die Vergrößerung des nutzbaren Lagerraums durch Erweiterung der verfügbaren Lagerfläche von 4.870 m2 des ursprünglichen Lagers.

Andererseits musste der Tätigkeitsbereich von Havi Logistics berücksichtigt werden. Das Unternehmen verwaltet die Lieferkette von verderblichen und nicht verderblichen Produkten unterschiedlicher Kunden: Tiefkühlprodukte, Früchte und Gemüse, Fleischwaren, Milchprodukte, Reinigungsmittel usw. Dadurch mussten die Bereiche zur Lagerung und Handhabung mit vier verschiedenen Temperaturbereichen beibehalten werden, wobei bei allen Prozessschritten besonders auf die Kühlkette geachtet wurde, um die Sicherheit und optimale Konservierung der von Havi gelagerten und täglich ausgelieferten Lebensmittel zu gewährleisten.

Massimo d’Alessandro, Chief Operating Officer von Havi Logistics Italien: „Dieses Projekt begann mit einer ganz klaren Zielsetzung: die Reduzierung der Lagerkosten, insbesondere um neue Kunden aufnehmen zu können. Es handelt sich um eine Kombination mehrerer Technologien: herkömmliche Palettierung und Palettierung auf verschiebbaren Unterbauten. Die Kombination aus beiden Regaltypen kann die erforderlichen Kapazitäten im Gebäude schaffen, um mit einem gewissen Palettenvolumen arbeiten zu können. “

Lösungsvorschlag von Mecalux

Um den Bedürfnissen des Unternehmens gerecht zu werden, hat das technische Team von Mecalux die Erweiterung und den Umbau der Anlage millimetergenau berechnet. Da der Schwerpunkt des Kunden auf der Vergrößerung seiner Lagerkapazität lag, standen bei dem von Mecalux konzipierten Projekt die verschiebbaren Movirack-Unterbauten im Mittelpunkt, die in allen Temperaturbereichen optimal funktionieren. Das unmittelbare Ergebnis war die Ausweitung der ursprünglichen Lagerkapazität von 4.566 auf 12.500 Paletten, die gegenwärtig gelagert werden können, wobei die Oberfläche von 4.870 auf 10.000 m2 erweitert wurde.

Auf Wunsch des Kunden wurden die vier unterschiedlichen Bereiche mit verschiedenen Temperaturen, die Havi Logistics in seinem Zentrum in Lodi hatte, beibehalten. Die Aufteilung der einzelnen Bereiche wurde jedoch geändert und verschiedene, auf die Spezifikationen der verschiedenen Produkte angepasste Lagerlösungen wurden implementiert:

  • Raumtemperatur-Bereich:
    In diesem Bereich wurden 370 Laufmeter Movirack-Verschieberegale mit 9 Metern Höhe installiert. Dank dieses Systems konnten die unnötigen Lagergänge beseitigt werden, da der Mitarbeiter den Gang, den er verwenden muss, entweder manuell oder über eine Fernbedienung auswählt. Die verschiebbaren Unterbauten bewegen sich seitlich auf in den Boden eingelassenen Schienen, wobei nur der notwendige Raum für das Laden oder Entladen bzw. für das Kommissionieren in den ausgewählten Regalen zugänglich ist. Es wurden auch Push-Back-Regale zur Stapellagerung und herkömmliche Palettenregale installiert. Auf diese Weise wird eine hohe Raumauslastung erreicht und die Zeit für die Handhabung von Waren wird reduziert.
     
  • Kühlbereich:
    Hier wurden ebenfalls die Movirack-Verschieberegale in Kombination mit Push-Back-Regalen installiert. Dieses System ermöglicht die Lagerung von bis zu vier Paletten hintereinander pro Ebene und richtet sich nach dem LiFo-Prinzip zur Verwaltung der Ladung (die letzte eingehende Palette ist die erste ausgehende Palette). Die Kombination beider Systeme führt zu einer bedeutenden Platzeinsparung und einer hohen Lagerdichte. Zudem werden die Prozesse beim Kommissionieren und bei der Rücklagerung der Ware beschleunigt, was für die Lieferung von frischen Lebensmitteln wichtig ist.
     
  • Tiefkühlbereich:
    Im Kühlhausbereich kann mit Hilfe des Movirack-Regalsystems das Lagervolumen reduziert werden, welches auf tiefen Temperaturen gehalten werden muss. Dies führt folglich zu Energieeinsparungen. Dieser Bereich wird durch Push-Back-Regale mit Rollen und Wagen sowie durch Kompaktregale ergänzt.
     
  • Bereich Cool Dock:
    Es handelt sich dabei um einen großen Längsbereich zum Laden und Entladen, der mit den drei beschriebenen Lagerbereichen verbunden ist. Dank dieses Bereichs kann die Ware ohne Unterbrechung der Kühlkette gehandhabt werden, wodurch ein Temperaturbereich zwischen 1 und 4 Grad beibehalten wird. So wird gewährleistet, dass alle Produkte ihren Bestimmungsort in einem einwandfreien Zustand erreichen.
     

Vorteile für den Kunden

Mecalux hat mit dem Umbau und der Erweiterung des Logistikzentrumsalle Erwartungen von Havi Logistics erfüllt: Kosteneinsparungen, Verdoppelung der Lagerkapazität und Aufrechterhaltung eines hohen Produktivitätsniveaus. Auf diese Weise hat die Verwaltung neuer Kunden und verschiedener Arten von Produkten keinen Einfluss auf die Qualität der Dienstleistungen des Unternehmens.

Ein wichtiger Bestandteil dieses Erfolgs basiert auf der Arbeitsphilosophie von Mecalux, bei der das Unternehmen seine Kunden in allen Projektphasen begleitet. Massimo d’Alessandro, Chief Operating Officer von Havi Logistics Italien, bekräftigt dies: „Unser Konzern hat sich aus mehreren Gründen für Mecalux entschieden. Wir arbeiten seit Jahren mit Mecalux zusammen, und das Ergebnis aller Arbeiten war immer sehr zufriedenstellend. Es handelt sich um ein Unternehmen, das den Kunden über die gesamte Dauer des Projekts hinweg begleitet – von der ursprünglichen Idee bis hin zur endgültigen Durchführung. Mecalux liefert immer qualitativ hochwertige Produkte und Leistungen."

Die Ergebnisse des Umbaus des Standorts von Havi in Lodi sprechen für sich selbst, was durch Massimo d’Alessandro bestätigt wird: „Um zu verstehen, wie effizient die Anlage tatsächlich ist, muss man einige Zahlen kennen. Zunächst einmal wurden die Lagerkosten um 64 % reduziert. Zweitens wurde die Lagerkapazität um 55 % erhöht. Drittens beträgt die Kapitalrendite 1,2 Jahre. Und nicht zuletzt wurde dabei ein hohes Produktivitätsniveau beibehalten."

Nach dem von Mecalux implementierten Erweiterungsprojekt wurde somit das Vertriebszentrum von Havi Logistics in Lodi zu einem Modell für Wirtschaftlichkeit und Effizienz, was dem Unternehmen ermöglichen wird, sein laufendes Wachstum auf flexible Weise zu verwalten.

  • Das Movirack-System ermöglicht den direkten Zugriff auf jede Palette und erleichtert zudem die optimale Raumausnutzung
    Das Movirack-System ermöglicht den direkten Zugriff auf jede Palette und erleichtert zudem die optimale Raumausnutzung
  • Der Mitarbeiter wählt den Gang, den er nutzen muss, entweder manuell oder über eine Fernbedienung aus
    Der Mitarbeiter wählt den Gang, den er nutzen muss, entweder manuell oder über eine Fernbedienung aus

Technische Spezifikationen

Logistikzentrum in Lodi, Italien
Länge: 152 m
Breite: 62,5 m
Höhe: 12 m
Anzahl Regale: 60
Anzahl Gänge: 33
Gangbreite: 1.612, 3.200 und 3.600 mm
Anzahl der Movirack-Verschieberegale: 10
Anzahl der Push-Back-Regale: 16
Anzahl Ladeebenen: 3, 4 und 5
Höhe der Ladeebenen: 1.900, 2.550 und 2.650 mm
Kapazität pro Freiraum: 1 und 3
Ladeeinheiten: 800 x 1.200 Paletten mit Höhen von 1.650 und 2.300 mm
Höchstgewicht pro Palette: 1.000 kg
Gesamtkapazität: 12.500 Paletten
Informationsmaterial oder Angebot anfordern

Fragen Sie einen Experten 02133 - 50650