Mecalux schließt den Automatisierungsprozess der Lager der Porcelanosa Grupo in Castellón ab

Das größte Keramik-Logistikzentrum der Welt im Dienst von Porcelanosa

Porcelanosa
Mit der Einweihung des Logistikzentrums für das Wand- und Bodenfliesen-Unternehmen Venís, Porcelanosa Grupo, wurde der 2003 begonnene ambitionierte Erweiterungs- und Modernisierungsplan der Lagereinrichtungen abgeschlossen. In diesen Jahren hat die führende spanische Unternehmensgruppe Mecalux mit der Automatisierung der 5 Logistikzentren, die sich in ihrem Sitz in Villareal, Castellón, befinden, als entscheidenden Faktor für den nachhaltigen Wachstum der Unternehmen der Gruppe weltweit beauftragt.
Mecalux schließt den Automatisierungsprozess der Lager der Porcelanosa Grupo in Castellón ab

Kundenanforderungen

Die aus 8 branchenführenden Firmen bestehende Porcelanosa Grupo ist eines der anerkanntesten und international am bekanntesten Unternehmen Spaniens und ist in über 100 Ländern vertreten.

Unter Berücksichtigung der Wachstumsperspektiven der Gruppe und der Überzeugung des Vorstands, dass Faktoren wie die Lagerung und Handhabung des Endprodukts für einen soliden Wettbewerbsvorteil ausschlaggebend sind, hat das Unternehmen zu Beginn des neuen Jahrhunderts auf die Automatisierung seiner fünf Logistikzentren am Sitz in Villareal, Castellón gesetzt: zunächst bei Porcelanosa, anschließend bei den Firmen Ceranco, L’Antic Colonial, Noken und schließlich 2012 bei Venís, das bei der Herstellung und dem innovativen Design von Fliesen, Feinstein und Feinsteinzeug führend ist. Alle diese Logistikzentren wurden in enger Zusammenarbeit mit Mecalux gebaut, wobei in allen Fällen die verschiedenen Bedürfnisse und Merkmale des Produkts berücksichtigt wurden.

Das für Venís erstellte Logistikzentrum sollte diesen Modernisierungsprozess abschließen und eine Kapazität von 275.000 Paletten zu erreichen. Ein weiteres Ziel war die Verbindung der Produktionsanlage von Venís mit seinem Logistikzentrum. Somit wurden die Transportkosten beseitigt und die Bewegung des Produkts beschleunigt. Um diese Ziele zu erreichen, hat Mecalux die innovativsten und effizientesten Lagerlösungen in allen Prozessabschnitten implementiert: Warenannahme, Lagerung, Kommissionierung und Versand.

Das Ergebnis ist ein vollständig automatisiertes 7.000 m2 großes Lager mit einer Kapazität für mehr als 65.000 Paletten und ein beträchtlicher Anstieg der Geschwindigkeit bei den Warenein- und -ausgängen.

Lösung von Mecalux

Zur Erfüllung der Bedürfnisse der Firma Venís hat Mecalux ein 32 Meter hohes und 278 Meter langes Gebäude errichtet. Die Halle ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt, die mittels der Lagerverwaltungssoftware Easy WMS von Mecalux koordiniert werden. Diese Software ermöglicht die Verwaltung der verschiedenen Prozesse und die Überwachung und Steuerung aller Artikel der Firma.

Annahmebereich:
Der Zyklus beginnt bei den Paletten mit Fertigprodukten,welche vom Produktionszentrum bis zum Lagerhaus über einen unterirdischen, über 1 km langenmit Fördervorrichtungen versehen Tunnel, transportiert werden. Bei Ankunft im Lagerhaus werden die Paletten mithilfe von Doppelaufzügen, welche zwei Paletten mit jeweils bis zu 1.600 kg aufnehmen können,zum Kopfteil des Lagers angehoben. Neben dem Eingang durch den Tunnel verfügt das Lager über einen weiteren Nebeneingang für Paletten, die aus anderen Zentren eingehen.

Bei Ankunft am Kopfende des Lagers werden die Paletten auf Rollen- und Kettenbahnen bis zum Identifizierungsposten gebracht, wo die Lagerverwaltungssoftware Easy WMS jegliche Vorfälle kontrolliert. Hier wird jede einzelne Palette vermessen, gewogen und auf ihren perfekten Zustand hin überprüft.

Lagerbereich:
Der für die Lagerung vorgesehene Bereich ist in 10 1,75 m breite Gänge aufgeteilt, in denen die 10 Zweimast-Regalbediengeräte verkehren, die 20 31 Meter hohe Regale bedienen. Diese Regalbediengeräte bewegen sich schnell durch die Gänge (bis zu 180 m/min) und sind imstande, die Paletten bei einer Geschwindigkeit von 48 m/min zu heben und sie nach Anweisungen der Verwaltungssoftware strategisch in verfügbaren Freiräumen zu positionieren. Die Regalbediengeräte können bis zu 237 kombinierte Zyklen pro Stunde ausführen.

Die Waren mit der höchsten Umschlagshäufigkeit werden in dem Bereich platziert, der dem Kopfteil am nächsten liegt. Somit wird Zeit für die Warenbewegung eingespart.

Ein weiteres Merkmal der Regalbediengeräte ist ihre Energieeffizienz, da sie imstande sind, durchschnittlich 15 % der verbrauchten Energie für den eigenen Verbrauch zurückzugewinnen. Damit befinden sie sich in Einklang mit der Umweltpolitik des Unternehmens und sparen zudem Kosten ein.

Mecalux hat ebenfalls ein mögliches Wachstum der Firma berücksichtigt: Von daher wurde das Lager mit genügend Raum für eine mögliche zukünftige Erweiterung konzipiert, was die Installation von bis zu 5 neuen Regalbediengeräten ermöglichen würde.

Kommissionierungsbereich:
Die Handhabung der Waren hat ebenfalls spezifische Lösungen von Mecalux erfordert.Sowohl für den Kommissionierungsbereich als auch für den Bereich für die Handhabung ganzer Paletten.

Im Kommissionierungsbereich wurden acht Arbeitsplätze eingerichtet, die insgesamt 31 Bestellungen gleichzeitig vorbereiten können. Die Lagerverwaltungssoftware (WMS) steuert zudem die Vorbereitung und den Versand der Bestellungen. Dabei können pro Kommissionierungsposten vier Bestellungen gleichzeitig abgewickelt werden.

In diesem Bereich wurde besonders auf Ergonomie und Risikovermeidung geachtet. Es wurden beispielsweise pneumatische Arme installiert, die es den Lagerarbeitern ermöglichen, die Lasten ohne Anstrengung zu handhaben, was die Bewegungen erleichtert und den Prozess beschleunigt. Andererseits sind die Kommissionierungstische mit hydraulischen Systemen zu deren Höheneinstellung versehen. Somit verbessern sie die Position der Lagerarbeiter.

Schließlich fahren zwei Doppel-Verfahrwagen durch die Kommissionierungsgänge und verteilen die vollständigen Bestellungen auf die Versandtische.

Versandbereich:
Zur Erleichterung schneller und sicherer Bewegungen der Mitarbeiter zwischen dem Kommissionierungs- und Versandbereich wurde ein Tunnel gebaut, der beide Arbeitsbereiche verbindet und somit den Verkehrsbereich von Verfahrwagen vermeidet.

Der Versandbereich ist in zwei Bereiche für die Handhabung ganzer Paletten und zwei weiterer Bereiche für die Ablage der Bestellungen aus der Kommissionierung aufgeteilt. Die vollständigen Paletten werden über sechs Reihen auf jeder Seite des Lagers verteilt. Die aus der Kommissionierung stammenden Paletten werden für den späteren Warenausgang verpackt.

 

Vorteile für den Kunden

Mit der Einweihung des Logistikzentrums für Venís, Porcelanosa Grupo, wurde die Modernisierung der Anlagen in ihrem Sitz in Villareal, Castellón, abgeschlossen. Auf diese Weise ist das größte automatisierte Keramik-Logistikzentrum der Welt entstanden. Somit wurde das Ziel erfüllt, eine Lagerkapazität von 275.000 Paletten zu erreichen.Außerdem wurde die Effizienz und Qualität des Kundendienstes gesteigert.

Dank der Installation von Regalbediengeräten, Fördervorrichtungen, Aufzügen und Verfahrwagen sowie der Einführung der Lagerverwaltungssoftware Easy WMS wurde die Automatisierung aller logistischen Prozesse und die perfekte Kontrolle über alle Produkte erreicht. Dies ermöglichte unter anderem folgende Vorteile:

  • Eine höhere Produktivität, da die Geschwindigkeit bei den Ein- und Ausgangsvorgängen der Paletten sowie bei den Vorgängen zur Bestellvorbereitung vervielfacht wird.
  • Inventar in Echtzeit und maximale Nachverfolgbarkeit.
  • Optimale Raumausnutzung und Flexibilität für zukünftige Erweiterungen.
  • Beträchtliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen, da die robotisierten Systeme die Arbeitssicherheit maximal erhöhen.
  • Die Lagerhalle ist mit 10 Zwillingsmast-Regalbediengeräten total automatisiert
    Die Lagerhalle ist mit 10 Zwillingsmast-Regalbediengeräten total automatisiert
  • Die neue Lagerhalle hat eine Fläche von 7000 m2 mit einer Kapazität von mehr als 65.000 Paletten
    Die neue Lagerhalle hat eine Fläche von 7000 m2 mit einer Kapazität von mehr als 65.000 Paletten

Technische Spezifikationen

Automatisches Palettenlager
Regallänge: 160 m
Regalbreite: 42,5 m
Regalhöhe: 31 m (unter Spriegel)
Anzahl Regale: 20
Anzahl Gänge: 10
Gangbreite: 1.750 mm
Anzahl Regalbediengeräte: 10
Anzahl Ladeebenen: 23
Anzahl Module pro Regal: 71
Höhe der Ladeebenen: von 600 bis 1.450 mm
Kapazität pro Freiraum: 2
Gesamtkapazität: 65.320 Paletten
Informationsmaterial oder Angebot anfordern

Fragen Sie einen Experten 02133 - 50650