Cloud-Computing als Partner der Lieferkette

31/07/2017

Cloudbasierte Technologie ist eine große Hilfe für Firmen bei der strategischen Verwaltung ihrer Logistikkette und der Integrierung aller zugehörigen Prozesse, um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. In den letzten Jahren verdrängt dieses Computermodel im raschem Tempo immer mehr das traditionelle Modell (Vor-Ort-Modell).

Im SaaS-Modus bietet der Dienstleistungsanbieter den Zugriff auf die Anwendungen über das Internet in Form eines Abonnements an. Der Kunde ruft die zugehörigen Programme und Anwendungen und die Aktualisierungen mit maximaler Sicherheit von jedem beliebigen Browser aus auf, ohne dass eine Infrastruktur zur Installation der Software notwendig ist.

Der Anbieter übernimmt daher die gesamte Verantwortung in Bezug auf Server, Speicherung, Datensicherungen, Systemaktualisierungen, Datenbanken und Wartungsaufgaben. Auf diese Weise braucht der Kunde keine IT-Infrastruktur zu verwalten, was zu entsprechenden Kosteneinsparungen bei Anschaffung und Wartung führt.

 

Akzeptanz der cloudbasierten Technologie

Die Nutzung cloudbasierter Technologien hat sich in allen Sektoren ausgebreitet. Zwar wird ein beträchtlicher Teil der Dienstleistungen noch in traditionellen Datenzentren gehostet, jedoch vertrauen immer mehr Firmen auf die Cloudtechnologie, um viele ihrer wichtigsten Dienstleistungen abzuwickeln.

SaaS entwickelt sich langsam zur Tendenz und seine Nutzung wächst viel schneller als die Nutzung herkömmlicher Software. Flexibilität, Skalierbarkeit und die Tatsache, dass nur wirklich notwendige Leistungen bezahlt werden müssen, sind Vorteile, die jedes Unternehmen zu schätzen weiß.

 

Betriebskosten

Bei der Analyse der Kosten ist zu berücksichtigen, dass für die meisten Firmen die Kosten zur Anschaffung und Wartung von IT-Anlagen und -Infrastruktur nicht zu ihren Geschäftszielen zählen. Zu den Gesamtbetriebskosten (GBK) gehören Aktualisierungen von Hard- und Software, Betriebssystemen, Datenbanken usw. Im Allgemeinen bieten SaaS-Lösungen Zugriff auf Technologien mit besseren Leistungen zu geringeren Kosten. Auf diese Weise haben Firmen mehr Ressourcen für Ausgaben zur Verfügung, die mit ihrer strategischen Aktivität und ihrem Kerngeschäft zu tun haben.

 

Integration und Zusammenarbeit

Täglich werden Prozesse innerhalb der Logistikkette verbessert, mit dem Ziel, die Qualität und Effizienz zu verbessern und die Bestände zu optimieren. Obwohl diese Verbesserungen zahlreiche Vorteile haben, sind diese viel geringer als diejenigen, die ein System bietet, das den Anwender durch das Programm führt, wie beispielsweise eine Lagerverwaltungssoftware.

Aufgrund der zunehmenden Konkurrenz sind die Kunden immer anspruchsvoller geworden, was schnelle, präzise und sichere Lieferungen betrifft. Um dieses Bedürfnis erfüllen zu können, müssen Unternehmen über Werkzeuge verfügen, mit denen sie in dieser Umgebung mit mehr Schnelligkeit, Kontrolle und Flexibilität konkurrenzfähig bleiben können. Die Möglichkeit zur Kommunikation in Echtzeit ist unverzichtbar geworden.

In diesem Sinne erfüllen SaaS-Lösungen diese Anforderungen, da sie die Verflechtung und somit die Integration von bestimmten Werkzeugen mit anderen (wie LVS, E-Commerce-Anwendung, ERP usw.) ermöglichen.

Internetdienste sind normalerweise in allen SaaS-Anwendungen als Verbindungselemente vorhanden. Sie erlauben eine logische Verkettung und den Transfer von Daten zwischen Anwendungen, um auf technisch einfache Art eine Zusammenarbeit zwischen eigenen und Drittanbieter-Anwendungen, im Gegensatz zu Vor-Ort-Anwendungen, zu ermöglichen.

 

 

Die Hardware und die Anwendungen werden in hochmodernen Datenzentren gehostet. Integrität, Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten sind ständig gewährleistet

 

 

Sicherheit

Für Unternehmen ist es entscheidend, dass die Sicherheit der verwendeten Software, die ständige Verfügbarkeit und die notwendigen Leistungen gewährleistet sind. Beim Cloud-Computing verfügt der Anbieter über die notwendigen Mittel, um die Informationen des Kunden zu schützen. Normalerweise sind seine Sicherheitsrichtlinien strenger als die der IT-Abteilung der meisten Unternehmen.

 

Optimale Lösung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Die Aufrechterhaltung einer Infrastruktur, die die Bedürfnisse eines Unternehmens erfüllt, sich an diese anpasst und deren Ressourcen und Leistung abhängig von der Geschäftsentwicklung vergrößert oder reduziert werden können, ist teuer, vor allem für kleine und mittlere Unternehmen.

 

 

 

Cloud-Computing stellt eine gute Lösung für die strategische Geschäftsführung dar, da es ermöglicht, die Ressourcen auf die optimale Abwicklung der Logistikkette zu konzentrieren und alle Systeme, aus denen sie besteht, zu integrieren, um die Leistung und die Erträge zu maximieren.