Diese Webseite verwendet Cookies von Erst- und Drittanbietern (first und third-party cookies) um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier. Cookie Hinweis. Bestätigen

Das automatisierte Lager von Steris zur Sterilisation von Produkten

Im Lager von Steris werden Produkte von Firmen aus dem Pharma- und Gesundheitsbereich sterilisiert

Steris
Die Sterilisation ist ein Prozess, bei dem die mikrobielle Belastung eines Produkts beseitigt wird, sodass es frei von jeglicher Art von Mikroorganismen ist. Das auf die Sterilisation von medizinischen, pharmazeutischen und kosmetischen Produkten spezialisierte Unternehmen Steris hat eines seiner neuen Vertriebszentren in der Stadt Chusclan (Frankreich) automatisiert. Ziel dieser Automatisierung ist die Verbesserung der Qualität seiner Dienstleistungen.
Das automatisierte Lager von Steris zur Sterilisation von Produkten

In über hundert Ländern vertreten

Das 1985 in Ohio als Innovative Medical Technologies gegründete Unternehmen, das sich der Sterilisation von Produkten widmet, wurde 1987 in Steris umbenannt. Gegenwärtig hat es Niederlassungen in China, Frankreich, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich, Deutschland und der Schweiz.

In Frankreich hatte Steris nur ein Vertriebszentrum in Marseille. Das Problem war laut Kévin Chautemps, dem Instandhaltungsleiter des Unternehmens, folgendes: „Wir hatten nicht genug Lagerkapazität, um unsere jährliche Produktion zu steigern.”

Aus diesem Grund hat das Unternehmen kürzlich ein zweites Lager in Chusclan in Südfrankreich eröffnet, in dem Aufträge von Unternehmen aus den Bereichen Pharmazie, Kosmetik und Gesundheit bearbeitet werden.

Automatisierung: ausnahmslos vorteilhaft

Steris hat verstanden, dass das Unternehmen sämtliche Produktionsabläufe einschließlich der Logistik modernisieren musste, um seinen Kunden einen besseren Service bieten zu können. Dafür hat es sich entschieden, die Abläufe seiner Zentren zu vereinfachen und zu automatisieren.

Die Automatisierung hat dem Unternehmen viele Vorteile gebracht, wie zum Beispiel eine erhöhte Produktivität, reduzierte Betriebskosten und eine perfekte Kontrolle der Waren.

Mecalux hat das Vertriebszentrum von 4140 m2 in Chusclan mit einem automatisierten Lager, das mehr als 1000 Paletten aufnimmt, ausgestattet. „Mit dieser Anlage haben wir die anfängliche Lagerkapazität verdoppelt, um unseren Wachstumsperspektiven gerecht zu werden und der Kundennachfrage zu entsprechen“, erklärt Kévin Chautemps.

Das Lager hat zwei Etagen (die obere für die Ausgänge und die untere für die Eingänge) und umfasst zwei 54 m lange Gänge mit Regalen von einfacher Tiefe und 15,5 m Höhe auf beiden Seiten. Ein Bereich wurde reserviert, um in Zukunft einen weiteren Gang zu installieren.

Das Lager verzichtet auf manuelle Prozesse. „Uns war klar, dass wir eine automatische Lösung benötigen, um so schnell wie möglich auf unsere Kunden eingehen zu können“, erläutert der Instandhaltungsleiter von Steris.

180 Paletten werden täglich von Kunden aus der ganzen Welt (vor allem aus Frankreich, Italien und Deutschland) empfangen. Dann werden sie von Förderbändern in den entsprechenden Gang transportiert und von einem Regalbediengerät an einem Stellplatz eingelagert.

Die Automatisierung der Lageraufgaben und die Implementierung von Easy WMS, dem Lagerverwaltungssystem von Mecalux, haben eine umfassendere Kontrolle der Waren in Echtzeit ermöglicht. Die LVS verteilt die Paletten an den Stellplätzen entsprechend ihrer Eigenschaften und Rotation. Darüber hinaus ist sie für die Organisation des Empfangs, den Versand der Paletten in den Sterilisationsbereich und den anschließenden Versand verantwortlich.

Ionisierende Strahlung

Das Steris-Zentrum ist viel mehr als ein Lagerhaus für die Einführung, Einlagerung, Verwaltung und den Versand von Waren, da darüber hinaus eine Sterilisation stattfindet. In der unteren Etage des Lagers transportiert ein Förderkreislauf die Paletten in einen Bereich, in dem dieser Prozess durchgeführt wird.

Da in diesem Bereich Mikroorganismen aus den Produkten entfernt werden, ist er für die Bediener nicht zugänglich. Kévin Chautemps erklärt: „Durch die vollautomatische Anlage von Mecalux ist es uns möglich, eine höhere Leistung bei der Lagerung und Beförderung von Produkten zu garantieren.“

Kévin Chautemps - Instandhaltungsleiter von Steris
Steris pflegt eine sehr gute Beziehung zu Mecalux. Dort hat man von Anfang an verstanden, wie wichtig die Sicherheit im Sterilisationsprozess der Ware ist. Darüber hinaus haben wir mit der installierten automatisierten Lösung die anfängliche Lagerkapazität verdoppelt.“

Vorteile für Steris

  • Warenkontrolle: Das automatisierte Lager und die LVS von Mecalux ermöglichen die Echtzeitüberwachung der Produkte, was notwendig ist, da es sich um sterilisierte Produkte für Krankenhäuser oder Apotheken handelt.
  • Höchstmögliche Sicherheit: Die Automatisierung erfordert kein Bedienungspersonal, um die Ware zu handhaben, sodass der Sterilisationsprozess mit voller Garantie und fehlerfrei ausgeführt werden kann.
  • Flexible Abläufe: Die Regalbediengeräte und Förderbänder sind dafür verantwortlich, die Waren sehr schnell 24 Stunden am Tag an die entsprechenden Stellplätze zu befördern.
  • Im Lager von Steris findet die Sterilisation der Produkte statt
    Im Lager von Steris findet die Sterilisation der Produkte statt
  • Die Regalbediengeräte sorgen für die Ein- und Auslagerung der Paletten
    Die Regalbediengeräte sorgen für die Ein- und Auslagerung der Paletten

Technische Spezifikationen

Automatische lager von Steris
Lagerkapazität: 1000 Paletten
Abmessungen der Paletten: 1140 x 1360 x 2100 mm
Höchstgewicht der Paletten: 1200 kg
Regalhöhe: 15,5 m
Regallänge: 54 m
Anzahl der Regalbediengeräte: 2
Informationsmaterial oder Angebot anfordern

Fragen Sie einen Experten 02133 - 9383012