Nachverfolgbarkeit in zwei digitalen Lagern

Nachverfolgbarkeit in zwei digitalen Lagern

Easy WMS steuert die Warenverfolgung der 1.000 Artikelarten von IMP PUMPS, die auf seine beiden Lager verteilt sind

Nachverfolgbarkeit in zwei digitalen Lagern

Mit dem Ziel, seine internationale Expansion voranzutreiben und seinen Kunden überall auf der Welt eine gute Dienstleistung zu bieten, hat der slowenische Pumpensystemhersteller IMP PUMPS das Lagerverwaltungssystem Easy WMS in zwei seiner Lager in Komenda und Metlika (Slowenien) eingeführt. Diese Software ermöglicht die Steuerung sowie eine äußerst präzise Nachverfolgbarkeit der 1.000 Artikelarten im Bestand, wodurch eine verbesserte Flexibilität bei den Lager- und Kommissionierarbeiten erzielt sowie Fehler beseitigt werden.

Starker Einsatz für Technologie

Seit seiner Gründung im Jahre 1947 ist IMP PUMPS als Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen mit Sitz in Komenda (Slowenien) tätig. In den 2000er-Jahren, mit Sloweniens Beitritt zur Europäischen Union, verstärkte das Unternehmen seine internationale Expansion mit äußerst zufriedenstellenden Ergebnissen. Derzeit vermarktet das Unternehmen 96 % seiner Produktion in 80 Ländern auf der ganzen Welt (überwiegend in Europa, Nordamerika, Asien, Nordafrika und Australien).

Aufgrund seines starken Schwerpunkts auf Innovation investiert das Unternehmen 15 % seines Umsatzes in seinen F&E-Bereich. Das Technikerteam von IMP PUMPS erforscht und entwickelt neue energieeffiziente und umweltfreundliche Lösungen.

Das Unternehmen besitzt zwei Produktionsstätten mit zugehörigen Lagern in den 120 km voneinander entfernten Gemeinden Komenda und Metlika. In diesen Lagern lagert IMP PUMPS nicht nur seine Endprodukte, sondern auch für die Herstellung von Pumpensystemen wesentliche Komponenten.

Angesichts des stetig steigenden Umsatzes erkannte IMP PUMPS, dass es die Verwaltung der beiden Lager verbessern musste. Peter Babič, Produktionsleiter der Firma, erklärt: „Zuvor verfügten wir über keine angemessene Steuerung unserer logistischen Prozesse und mussten zu viel Zeit und Personal für verschiedene Arbeitsabläufe einsetzen".

In der Vergangenheit wurde die gesamte Verwaltung manuell (mit Papier und Bleistift) durchgeführt, was auch ein hohes Risiko für Fehler mit sich brachte. In den beiden Lagern zusammen werden durchschnittlich 1.000 Artikelarten mit unterschiedlichen Merkmalen, Abmessungen und Rotationen verwaltet. Eine Steuerung in Echtzeit und in Kenntnis des aktuellen Warenbestandes zu jeder Zeit ist unerlässlich, um schnell auf Nachfrageschwankungen zu reagieren und die Auftragszusammenstellung zu beschleunigen.

Besonders wichtig war IMP PUMPS in diesem Zusammenhang die Nutzung von Technologie in seiner Lieferkette. Durch eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) konnte das Unternehmen seinen Kunden eine bessere Dienstleistung bieten. Peter Babič erläutert: „Unsere Priorität bestand darin, eine weitaus genauere Nachverfolgbarkeit der Produkte zu erreichen, deren Weg von dem Augenblick, in dem sie die Produktionslinien verlassen, bis zu ihrer Auslieferung an den Kunden verfolgt werden sollte.“

Digitale Logistik

IMP PUMPS wandte sich an Špica, ein slowenisches Technologieunternehmen, das sich auf Lösungen zur Verwaltung der Lieferkette spezialisiert hat, um eine Software für seine beiden Lager zu finden, die sich gleichzeitig an die Besonderheiten seiner Lieferkette anpassen konnte.

Nach einer gründlichen Analyse der Anforderungen von IMP PUMPS schlug das Technikerteam von Špica die Einführung von Easy WMS – der LVS von Mecalux – vor, da diese die erforderliche Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Erweiterungsfähigkeit bietet.

Wie Peter Babič erklärt, hat sich das Unternehmen „für Easy WMS entschieden, da es einfach in unser ERP Pantheon integriert werden konnte.“ Dies ist äußerst wichtig, um die richtige Funktion der beiden Lager sicherzustellen und eine genaue Steuerung der Waren zu erreichen.

Das ERP und die LVS übertragen laufend Informationen, um eine optimale Produktivität zu erreichen und die betrieblichen Bedürfnisse von IMP PUMPS zu erfüllen. Wenn zum Beispiel eine Bestellung von einem Kunden eingeht, benachrichtigt das ERP die LVS, um eine unmittelbare Bearbeitung zu organisieren.

Peter Babič - Produktionsleiter von IMP PUMPS
„Wir haben uns für Easy WMS entschieden, da es mit unserem ERP Pantheon verbunden werden konnte und zudem in der Lage ist, sich an die Besonderheiten unserer zwei Lager anzupassen. Diese LVS liefert uns Informationen über die Produkte in Echtzeit und vereinfacht und beschleunigt die Arbeitsabläufe.“

Effiziente Organisation von zwei Lagern

Easy WMS steuert die Arbeitsabläufe der beiden Lager von IMP PUMPS. Um es in den Worten des Produktionsleiters auszudrücken, „unterstützt es alle Prozesse vom Erhalt der Produkte aus der Produktion bzw. von den entsprechenden Lieferanten über die Weiterleitung zwischen den Lagern bis zur Zusammenstellung und zum Versand der Aufträge.“

Empfang und Einlagerung der Ware

Die Lager von IMP PUMPS erhalten täglich Paletten von zwei unterschiedlichen Herkunftsorten: einerseits Endprodukte direkt aus der Produktion und andererseits von den Lieferanten versandte Komponenten. Daraufhin werden diese von den Lagerarbeitern mithilfe eines Handscanners identifiziert, damit die LVS ihnen einen Stellplatz zuweisen kann.

Easy WMS beinhaltet Regeln und Algorithmen, um für jedes Produkt einen geeigneten Stellplatz zu bestimmen. Es arbeitet auf der Grundlage verschiedener Parameter, wie beispielsweise, ob es sich um eine Komponente oder um ein Endprodukt handelt, die Artikelart, die Größe oder die Rotation. Auf diese Weise werden die am häufigsten angefragten Artikel an leicht zugänglichen Stellplätzen gelagert, um ihren Eingang und Ausgang zu beschleunigen.

Die Verbesserung, die wir vor allem bei unserer täglichen Arbeit bemerkt haben, betrifft speziell die Verwaltung der Bestände. Jetzt sind die Produkte gut organisiert und wir können sie im richtigen Augenblick viel schneller finden“, fügt Peter Babič hinzu.

Die korrekte Distribution der Ware führt zu einem verbesserten Fluss und einer erhöhten Sicherheit bei den Arbeitsabläufen im Lager. Die Lagerarbeiter müssen lediglich die Anweisungen der LVS zur Lagerung und Zusammenstellung der Aufträge befolgen.

Ein weiterer Arbeitsablauf, der berücksichtigt werden muss, ist der Transfer von Produkten von einem Lager zum anderen. Easy WMS überwacht diesen Vorgang genau, um Verwechselungen und Fehlbestände während des Warentransfers zu vermeiden. Hierzu werden Versandvorabmitteilungen (Englisch: ASN, Advanced Shipping Notice) eingesetzt. Dies bedeutet, dass der Eingang von Waren aus einem anderen Lager durch Easy WMS im Voraus angekündigt wird und, sobald diese erhalten werden, die Lagerarbeiter lediglich überprüfen müssen, ob die auf der Liste aufgeführten Artikel mit den tatsächlich erhaltenen Artikeln übereinstimmen.

Dank dieser Arbeitsweise profitiert IMP PUMPS vor allem von einer verbesserten Nachverfolgbarkeit. Peter Babič betont: „Easy WMS liefert uns Informationen über die Produkte in Echtzeit und eine weitaus effizientere Verwaltung unserer Bestände.“ Alle Artikel werden von dem Augenblick, in dem sie im Lager eingehen, ordnungsgemäß identifiziert und kontrolliert, sodass bis zur Auslieferung an die Kunden eine durchgehende Nachverfolgung sichergestellt wird.

Auftragszusammenstellung und Versand

Zur Auftragszusammenstellung gehen die Lagerarbeiter das Lager durch, um die erforderlichen Artikelarten zu finden und diese auf Paletten anzuordnen. Die Anweisungen von Easy WMS sind so genau, dass die Fehlermarge minimal ist. Die LVS zeigt den Arbeitern den Gang, zu dem sie sich begeben müssen, den konkreten Stellplatz, den Artikel, den sie suchen müssen, die Menge, die sie entnehmen müssen, usw. an. Nachdem die entsprechende Palette vollständig ist und der Auftrag abgeschlossen wurde, wird diese zum Konsolidierungs- und Verpackungsbereich weitergeleitet.

Dort erzeugt Easy WMS eine Packliste, also eine Liste, auf der die Artikel für den jeweiligen Auftrag, das zur Verpackung verwendete Material, das Gewicht und die Abmessungen der Ware aufgeführt sind. Diese Liste wird ausgedruckt und dann an der betreffenden Palette angebracht und gleichzeitig auch an das ERP Pantheon gesandt, um das Verkaufsteam über die zusammengestellten und versandbereiten Aufträge zu informieren.

Als Nächstes werden die Paletten in den Ladevorbereitungsbereich gebracht, wo sie bis zur Ankunft des LKW aufbewahrt werden. Dort werden diese Bestellungen je nach Transportstrecke und Kunden, an den sie geliefert werden müssen, organisiert. Sobald die Ware auf den LKW geladen wurde, erstellt Easy WMS erneut eine Benachrichtigung an das ERP, durch die den Kunden mitgeteilt wird, dass ihre Bestellungen bereits verladen wurden.

„Easy WMS steuert auch die Zusammenstellung von Aufträgen, die an die Produktionslinien geliefert werden müssen“, erklärt der Produktionsleiter. Technisch gesehen ist der Arbeitsablauf an sich der gleiche: die Lagerarbeiter fahren die Lagergänge entlang, um die gewünschten Artikelarten zu finden. Der Unterschied in diesem Fall besteht darin, dass die Komponenten direkt zu den Produktionslinien weitergeleitet werden.

Eine Veränderung zur Steigerung des Wachstums

Die Digitalisierung war die beste Lösung, um die logistischen Anforderungen von IMP PUMPS zu erfüllen. Mithilfe der Technologie kann das Unternehmen eine vollständige Steuerung der Warenbewegungen und der unterschiedlichen Abläufe in seinen Lagern erreichen.

Easy WMS ist eine intuitive und einfach zu verwendende Software, die die Arbeit der Lagerarbeiter erleichtert. Wie Peter Babič erklärt, „lernen die neuen Mitarbeiter die Bedienung sehr schnell. Dies war für uns von entscheidender Bedeutung, da wir aufgrund unseres Wachstums ständig neue Mitarbeiter bei beiden Lagern einstellen.“

Die richtige Organisation der beiden Lager wird diesem Unternehmen noch zu weiterem Wachstum verhelfen. Der Produktionsleiter versichert, dass „obwohl wir unseren Arbeitsrhythmus beibehalten haben, die Pandemie durch das Coronavirus unsere zukünftigen Wachstumsperspektiven mit Sicherheit eingeschränkt hat. Trotzdem sind unsere Erwartungen für das kommende Jahr weiterhin sehr optimistisch und wir sind überzeugt, dass die LVS uns helfen wird, organisiert, schnell und ohne Fehler zu arbeiten.“

Vorteile für IMP PUMPS

  • Durchgehende Nachverfolgbarkeit: Die Lagerverwaltungssoftware (LVS) verfolgt die gelagerten Waren von ihrer Ankunft bei einem der Lager von IMP PUMPS bis zu ihrer Auslieferung an die Produktionslinien bzw. die Endkunden.
  • Flexible und optimierte Arbeitsabläufe: Easy WMS steuert alle Warenbewegungen (sei es in demselben Lager oder zur Weiterleitung von Produkten von einem Lager zum anderen), wodurch die Möglichkeit von Fehlern verhindert und die Zusammenstellung und der Versand der Aufträge erleichtert wird.
  • Erfolgreiche Zusammenarbeit: Špica und Mecalux haben erneut als Team zusammengearbeitet, um eine technologische und fortschrittliche Lösung für IMP PUMPS zu finden. Easy WMS passt sich an die Besonderheiten dieses Unternehmens an und ist in der Lage, die Lieferkette der Firma effizienter zu gestalten.

Produkte in diesem Projekt

Fragen Sie einen Experten 02133 - 9383012

Informationsmaterial oder Angebot anfordern