Kommissionierroboter sorgen für Geschwindigkeit und Genauigkeit bei der Kommissionierung.

Kommissionierroboter: So sieht die automatische Kommissionierung aus

25 August 2022

Kommissionierroboter sind Maschinen, die zur Steigerung der Produktivität und Zuverlässigkeit bei einem der wichtigsten Prozesse in vielen Lagern entwickelt wurden - nämlich der Kommissionierung.

Die Lieferkette wird immer komplexer und die Anzahl der in kurzer Zeit vorzubereitenden und auszuliefernden Aufträge steigt. Unternehmen aus den Bereichen Vertrieb und E-Commerce brauchen daher Lösungen, die ihnen zu mehr Produktivität verhelfen. Eine der möglichen Optionen ist die Automatisierung durch den Einsatz von Robotern bei der Kommissionierung, denn so können Aufträge schneller und fehlerfrei bearbeitet werden.

Was ist ein Kommissionierroboter?

Kommissionierroboter sind Maschinen, die für die automatische und programmierte Zusammenstellung von Aufträgen zuständig sind. Diese Maschinen können ganz unterschiedlich aussehen, von Roboterarmen, die Waren handhaben und sortieren, bis hin zu automatisierten Lager- und Transportsystemen.

Unternehmen haben sich für den Einsatz von automatisierten Kommissionierlösungen entschieden, um Fehler zu vermeiden und Kosten zu senken. Warum? Die Automatisierung und Digitalisierung sorgen für eine Bestandskontrolle in Echtzeit, eine hohe Zuverlässigkeit beim Materialfluss und einen rund-um-die Uhr-Betrieb.

Bei der Kommissionierung gibt es verschiedene Ansätze zur Automatisierung, vom Einsatz von Kommissionierrobotern in automatisierten Lagern bis hin zur Einrichtung von Arbeitsstationen, an denen die Aufträge nach dem Prinzip „Ware zum Mann“ zusammengestellt werden (oder Goods-to-Person). Bei dieser Arbeitsweise bringen automatisierte Handhabungsgeräte wie Miniload-Regalbediengeräte oder Behälterfördersysteme die Waren näher an die Lagerarbeiter heran. Mit der automatisierten Kommissionierung müssen die Lagerarbeiter nur kurze Wege zurücklegen, was die Zeiten verkürzt und die Effizienz des Lagers erhöht.

Los robots de picking seleccionan los productos, los recogen y los colocan en el lugar para conformar los pedidos
Die Kommissionierroboter wählen die Produkte aus, entnehmen sie und bringen sie an den Ort, an dem die Aufträge zusammengestellt werden

Arten von Kommissionierrobotern

Kommissionierroboter sorgen für den entscheidenden Unterschied in Bezug auf Effizienz und Geschwindigkeit bei der Kommissionierung. Dank der zahlreichen Optionen für die Automatisierung der Kommissionierung gibt es eine Lösung für jeden Bedarf:

  • Anthropomorphe Roboterarme. Diese Maschinen handhaben automatisch einzelne Artikel oder Behältergruppen für die Massenkommissionierung. Diese Roboter erledigen das Pick-and-Place, d. h. sie wählen die Produkte aus, nehmen sie auf und legen sie an einem bestimmten Ort ab. Die Maschinen sind meist mit einem Sichtsystem zur Erkennung der Waren, einem Greifelement zur Handhabung der Waren und einer Software für den ordnungsgemäßen Betrieb ausgestattet.
  • Autonome mobile Roboter. Es handelt sich um autonome Wagen, die sich entlang einer vorprogrammierten virtuellen Route bewegen. Autonome mobile Roboter oder AMRs (Autonomous Mobile Robots auf Englisch) sorgen für einen sicheren Transport der Produkte zu den Kommissionierstationen. Sie sind in der Regel mit Sensoren und Software mit künstlicher Intelligenz ausgestattet, die zur Wahrnehmung der Umgebung digitale Lagerpläne einbezieht. Diese Roboter können zwei Aufgaben erfüllen: Sie können als Kommissionierwagen fungieren, auf dem die Lagerarbeiter die Waren auf den Roboter legen, oder sie bringen die Waren zu den Lagerarbeitern, die die Aufträge an einer Arbeitsstation zusammenstellen.

Unternehmen, die ihre Kommissionierleistung steigern möchten, können neben Kommissionierrobotern auch andere automatisierte Lösungen einsetzen, wie z. B:

  • Regalbediengeräte. Das sind Roboter, die sich automatisch in Länge und Höhe innerhalb der Lagergänge bewegen. Sie dienen zwar der Lagerung von Waren, erhöhen aber auch den Materialfluss, indem sie unterbrechungsfrei arbeiten und die Kommissionierstationen schneller mit Produkten versorgen.
  • Fördersysteme. Diese Maschinen bewegen, sammeln und verteilen die Waren an die spezifischen Orte, die für die logistischen Abläufe erforderlich sind. Sie können die Kommissionierstationen ständig mit den Waren versorgen, die zur Zusammenstellung der Aufträge benötigt werden.

Automatische Handhabungsgeräte und Kommissionierroboter sorgen für einen schnellen und ununterbrochenen Materialfluss und damit für eine effizientere Kommissionierung.

Preparación de pedidos siguiendo el criterio goods-to-person (“producto a hombre”)
Zusammenstellung von Aufträgen nach dem Kriterium Goods-to-Person („Ware zum Mensch“)

Vorteile von Kommissionierrobotern

Die Kommissionierung ist eine sich ständig wiederholende, zeitaufwändige und ergonomisch ungünstige Arbeit für die Lagerarbeiter. Unternehmen nutzen Kommissionierroboter aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile:

  • Betrieb Rund-u , ohne Unterbrechung oder Überwachung durch einen Lagerarbeiter.
  • Hohe Dynamik und Agilität bei der Kommissionierung. Die Roboter sortieren Produkte präzise und schnell.
  • Stabilität und Sicherheit bei der Handhabung der Waren dank der Greifarme.

Mobile Roboter hingegen optimieren die Routen durch das Lager, d. h. sie legen die kürzest möglichen Wege zurück, um die Kommissionierung zu beschleunigen. Darüber hinaus bewegen sie sich mit einer optimalen Geschwindigkeit, die Risiken für die Lagerarbeiter vermeidet.

Anwendungsbeispiele für Kommissionierroboter

Kommissionierroboter sorgen für mehr Leistung und Flexibilität in Unternehmen mit einem hohen täglichen Auftragsvolumen, z. B.:

  • HAVI (Portugal). Der 3PL-Dienstleister verfügt über ein modernes Logistikzentrum, das mit einem anthropomorphen Roboter zur Zusammenstellung der Bestellungen mit den umsatzstärksten Artikeln ausgestattet ist. Diese Maschine befindet sich im Tiefkühllager und stellt 40 % der Bestellungen zusammen. Vorteile: Schnelligkeit und die gleichzeitige Bearbeitung mehrerer Aufträge.
  • SAM Outillage (Frankreich). Der Werkzeughersteller verfügt über ein vollautomatisches Behälterlager, in dem die Bestellungen nach dem Prinzip „Ware zum Mensch“ zusammengestellt werden. Früher legten die Lagerarbeiter eine Strecke von 10 bis 12 km pro Tag im Lager zurück, um die Artikelarten zu holen. Jetzt bringen Regalbediengeräte und Förderbänder die Waren schneller zu den Lagerarbeitern.
  • Cabezuelo Foods (Spanien). Das Tiefkühlkostunternehmen hat einen anthropomorphen Roboter, der Bestellungen völlig selbständig zusammenstellt. Der Roboter führt etwa 150 Bewegungen pro Stunde aus wodurch etwa 1.350 Behälter pro Stunde bewegt werden.
El brazo antropomórfico de Cabezuelo Foods manipula 1.350 cajas por hora
Der anthropomorphe Arm von Cabezuelo Foods kann 1.350 Kisten pro Stunde halten und bewegen

Kommissionierroboter, die Zukunft des Kommissionierens

Unternehmen, die eine große Anzahl von Aufträgen zusammenstellen, können eine automatische Kommissionierung durch Roboter oder automatische Lager- und Transportsysteme in Betracht ziehen. Robotik und Automatisierung sind dank ihrer Agilität, Effizienz und Sicherheit bei der Handhabung von Waren sowie der Vermeidung von Fehlern als leistungsstarke Lösungen etabliert.

Die Lagerhallen, die mit Technologien für die Kommissionierung ausgestattet sind, müssen entsprechend gebaut sein, um die Kommissionierung einfacher zu gestalten. Kommissionierroboter und automatisierte Handhabungsgeräte können in Lagern mit hohem Auftragsvolumen für einen hohen Durchsatz sorgen. Wenn Sie die automatische Kommissionierung in Erwägung ziehen, wenden Sie sich an uns und wir helfen Ihnen, eine auf die Anforderungen Ihres Unternehmens abgestimmte Lösung zu finden.