Diese Webseite verwendet Cookies von Erst- und Drittanbietern (first und third-party cookies) um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier. Cookie Hinweis. Bestätigen

Hispack 2018 setzt auf die Logistik, um zu zeigen, welcher Zusammenhang zwischen der Verpackung und der gesamten Lieferkette besteht

12/02/2018

Hispack 2018Vom 8. bis zum 11. Mai 2018 findet auf dem Messegelände Gran Vía de Fira de Barcelona die Hispack 2018 statt. Diese Messe fügt in diesem Jahr den Verfahrens- und Logistikbereich zu ihrem kommerziellen Angebot, dem Verpackungsbereich, hinzu. Unter den 700 vorgesehenen Ausstellern befinden sich ca. 50 Firmen, die sich auf die Intralogistik, Warenhandhabung und Lagerung spezialisiert haben. Außerdem sind spezielle Veranstaltungen für Logistikfachleute geplant, wie Konferenzen, Diskussionsrunden, Debatten usw. Der Direktor der Hispack, Xavier Pascual, hat Fragen des Redaktionsteams von Mecalux beantwortet, um die Schwerpunkte der siebzehnten Auflage dieser bekannten Messe rund um Verpackungen für den iberischen Markt zu erläutern.
 

Interview mit Xavier Pascual, Direktor der Hispack 2018


Wie stehen die Aussichten für die nächste Auflage der Hispack 2018?

Die Aussichten sind sehr gut und stimmen mit der positiven Entwicklung der Verpackungsbranche und einer besseren Konjunktur überein. Ein halbes Jahr vor der Eröffnung hat die von der Hispack eingenommene Fläche bereits die Gesamtfläche von 2015 übertroffen.

Hispack wird eine Ausstellungsfläche von 35.000 m2 in drei Hallen auf dem Messegelände Gran Via belegen und es werden 700 direkte Aussteller anwesend sein, was im Vergleich zur Veranstaltung von vor drei Jahren einem Flächenzuwachs von 12 % und einer Zunahme der Anzahl der Stände von 15 % entspricht. Die Hispack 2018 dreht sich um Verpackungen, Verfahren und Logistik. Wir möchten zeigen, dass die Verpackung ein immer entscheidenderes Element innerhalb der globalen Strategie jedes Unternehmens darstellt: nicht nur zur Übermittlung der Markenerfahrung, sondern auch bei der Bestimmung der technischen Anforderungen zur Herstellung und Konservierung der Produkte, der Lieferkette und des Verkaufsorts.

Warum setzt die Messe auf die Logistik?

In diesem Jahr setzen wir noch stärker auf die Logistik, um das Verhältnis der Verpackung zur gesamten Lieferkette aufzuzeigen, da Behälter und Verpackungen unentbehrliche Elemente in der Vertriebs- und Verkaufsphase der Produkte sind.

Wir haben die Logistik zu einer der vier Herausforderungen gemacht, die Hispack in diesem Jahr neben den Themen Automatisierung und Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Benutzerfreundlichkeit behandeln wird. Mit den Lösungen von ca. 50 Unternehmen, die sich mit der Logistik befassen, und einem Programm mit maßgeschneidertem Inhalt möchten wir Direktoren und Verantwortliche aus den Bereichen Logistik, Produktion, Handhabung, Automatisierung, Betrieb, Lieferkette und Einkauf der wichtigsten Firmen der Sektoren Industrie, Konsum und Großhandel anziehen.verpackungszyklus

Welche Beziehung besteht zwischen der Logistik und der Verpackung?

Wie bereits erwähnt sind Behälter und Verpackungen von größter Bedeutung für die logistischen Prozesse, da alle Sachgüter einen Behälter oder eine Verpackung benötigen, um im Verlauf der Lieferkette von der Fabrik bis zum Endverbraucher transportiert werden zu können. Im Hinblick auf diesen Punkt möchte Hispack drei Ebenen behandeln und vor allem integrieren, in denen die Beziehung zwischen der Verpackung und der Logistik zum Tragen kommt: die intralogistischen Prozesse der Marken, die Optimierung der logistischen Prozesse der Verpackungsbranche selbst und zuletzt die Verbesserung der Abläufe in der Lieferkette der verschiedenen Industriesektoren, die mit abgefüllten und verpackten Gütern zu tun haben. In diesem Sinn trägt auch die Verpackung zur Automatisierung und Digitalisierung der Logistik bei, da sie die Nachverfolgbarkeit des Produkts sicherstellt und während des gesamten Prozesses Informationen in Echtzeit bietet.

Wie groß ist die internationale Präsenz bei der Hispack, insbesondere des Logistiksektors?

Wir erwarten in diesem Jahr, dass auch die Internationalisierung zunimmt; dies bestätigt, dass der spanische Verpackungsmarkt wieder attraktiv für ausländische Firmen wird. Wir nehmen an, dass fast ein Drittel der direkten Aussteller der Hispack aus dem Ausland kommt. Neben Spanien kommen bisher die meisten Firmen aus Italien, gefolgt von der Türkei, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Portugal und China.

Wir rechnen ebenfalls mit ausländischen Ausstellern aus dem Logistikbereich.

Was sucht das Fachpublikum, wenn es die Messe Hispack besucht?

Hispack zieht Fachleute aus verschiedenen Branchen an, wie aus dem Bereich der Lebensmittel, Getränke, Chemie, Pharmazie, Kosmetik, Parfümerie und Drogerie, Anlagegüter sowie aus anderen Industrie- und Komsumgütermärkten und auch Repräsentanten des Großhandels.

Alle haben eines gemeinsam: Sie suchen nach neuen Lösungen für Maschinen, Technologien, Prozesse, neuen Materialien und Verpackungen, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Sektoren mit der größten Nachfrage

Welchen Mehrwert bietet Hispack im Vergleich zu den anderen Ausstellungen der Branche?

Hispack ist die große Messe der Abfüll- und Verpackungsbranche des iberischen Markts und hebt sich durch ihre Anziehungskraft für das gesamte Verpackungs-Ökosystem mit dem besten Angebot und der besten Nachfrage hervor. Wir verstehen uns als Mittler, der für ein Zusammentreffen am gleichen Ort sorgt, sodass Aussteller und Besucher die Synergien bestmöglich nutzen können. Außerdem wissen wir, wie wir Räume für Wissensaustausch und Networking schaffen können, die einen Nutzen für Fachleute aus verschiedenen Sektoren bieten.

Daneben tragen wir dazu bei, die Internationalisierung des Sektors zu fördern, da es viele kleine und mittlere Unternehmen dank der Kontakte, die sie auf der Messe geknüpft haben, oder der Teilnahme an Unternehmertreffen schaffen, in Länder zu exportieren, mit denen sie niemals gerechnet hätten.
 

Xavier Pascual

Xavier Pascual leitet die Hispack in diesem Jahr zum fünften Mal. Er wurde 1962 in Barcelona geboren und hat eine lange Berufserfahrung in Verbindung mit der Fira de Barcelona, bei der er 1989 seine Tätigkeit aufnahm. In dieser Zeit hat er über zehn Messen für verschiedene Sektoren geleitet. Pascual, ein erfahrener Messeleiter mit einer Ausbildung im Unternehmens- und Marketingbereich, leitet seit 2014 ebenfalls den Geschäftsbereich Packaging, Printing & Retail der Fira de Barcelona, zu dem u. a. die Messen Hispack und Graphispag gehören, die in wichtigen Aspekten zusammenwirken. Pascual ist außerordentlicher Professor für Marketing und Events bei verschiedenen Masterprogrammen der Universität Abat Oliba - CEU und der Escuela Universitaria de Hotelería y Turismo (Hotel- und Tourismushochschule) CETT.