Fritel verbessert sein Lager mit Pallet-Shuttle-Regalanlagen von Mecalux

25/05/2017

Die belgische Firma Fritel, spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Fritteusen, Waffeleisen, Grills und anderen Geräten für „Fun Cooking“ sowie den Vertrieb von Elektrokleingeräten, hat sich für Pallet-Shuttle-Regalanlagen von Mecalux entschieden, um den verfügbaren Raum maximal zu nutzen und eine höhere Lagerkapazität zu erreichen.

Die Einrichtung von Fritel in Hasselt, einer Stadt in Nordbelgien, besteht aus drei 7,5 m hohen Regalblöcken, die eine Gesamtkapazität für 2496 Paletten der Maße 800 x 1200 x 2000 mm bieten. Die Regalanlage wird von drei Pallet-Shuttle-Wagen bedient.

 

Jeder Block hat eine unterschiedliche Fläche, da die Tiefe der Kanäle abhängig vom gelagerten Produkt variiert. Der erste hat eine Tiefe von 13 Paletten, der zweite von 17 und der dritte, der größte, von 22. Die drei Blocks nehmen zusammen eine Fläche von ca. 1200 m2 ein. Die Regalblöcke besitzen in der Höhe drei Ebenen und ihre Struktur ist so angepasst, dass sich die elektrobetriebenen Wagen selbstständig im Inneren der Lagerkanäle bewegen können.

Das Pallet Shuttle befolgt die Befehle, die der Lagerarbeiter an einem Tablet-PC mit WLAN-Anschluss eingibt. Die Funktionsweise dieses halbautomatischen Systems ist einfach, schnell und es sind nur wenige Bewegungen nötig: Die Lagerarbeiter setzen den motorisierten Wagen in den entsprechenden Kanal, setzen die Paletten in der ersten Position der Regalanlage ab und das Pallet Shuttle bringt sie selbstständig bis zur ersten freien Position. Zur Entnahme der Ware wird der gleiche Vorgang, jedoch in umgekehrter Reihenfolge, durchgeführt.

Mithilfe des Tablet-PCs und einer Software mit einer einfachen und intuitiven Benutzeroberfläche kann der Lagerarbeiter folgende Funktionen ausführen: den gewünschten Wagen auswählen und seinen Zustand überprüfen, die Kanäle fortlaufend be- und entladen, die Wagen durch ein akustisches und optisches Signal orten, die Inventur durchführen usw.

Das Laden der Akkus erfolgt in einer Station, in der die drei Wagen gleichzeitig geladen werden können, obwohl sie sich auch unabhängig vom Wagen aufladen lassen, d. h., der Akku wird aus dem Wagen entnommen, wenn er leer ist, und durch einen vorher aufgeladenen ersetzt. Auf diese Weise sind die Pallet-Shuttle-Wagen stets betriebsbereit.

 

Informationen zu Fritel

Fritel wurde 1991 als Firma zur Herstellung von Fritteusen gegründet und entwickelte sich in knapp sieben Jahren zum führenden Unternehmen des Sektors in Belgien, eine Position, die die Firma auch heute noch einnimmt. Im Laufe der Zeit perfektionierte das Unternehmen seine Produkte und begann gleichzeitig, ein breites Artikelsortiment zu entwickeln, z. B. Waffeleisen, Grills, Fondues, Raclettes usw., sowie Küchenutensilien. Dank der Schnelligkeit, die das Pallet-Shuttle-System von Mecalux bietet, hat Fritel den Warenfluss beim Ein- und Auslagern mit minimalem menschlichen Eingriff erheblich vergrößert, wodurch es die für die Abläufe im Lager aufgewendete Zeit verkürzen konnte.