Diese Webseite verwendet Cookies von Erst- und Drittanbietern (first und third-party cookies) um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier: Cookie Hinweis. Bestätigen

Automatic Warehouse Studio (AWS): Ein neuer Beitrag von Mecalux zur Standardisierung von Steuerungssystemen

01/03/2017

Mecalux hat Automatic Warehouse Studio (AWS) auf den Markt gebracht, eine weiterentwickelte Version der Entwicklungsumgebung und Steuerungssoftware Galileo, die die Anwendung des internationalen Standards IEC-61131-ST bei der Programmierung der PLC der Familien SIMATIC S7-1500/1200 und Rockwell ControlLogix ermöglicht. Außerdem bietet das AWS ein realistisches Testszenario, welches die Projektdurchführungszeit erheblich verkürzt.

Das neue Softwareprodukt von Mecalux verfügt über viele neue Funktionen, unter anderem besteht die Möglichkeit, die elektromechanische Funktionsweise einer kompletten automatischen Installation mithilfe eines SCADA-Systems zu simulieren.

Dieses Tool erstellt automatisch eine genaue und authentische grafische 3D-Darstellung des Lagers. Mit dem AWS-Simulator wird die Integration von LVS, Galileo und dem Automatisierungsbestandteil der Installation erst im Büro überprüft, bevor das Steuerungsprogramm im Lager selbst installiert wird. Am Installationsort müssen dann nur noch geringfügige Anpassungen vorgenommen werden.

Andererseits ermöglicht AWS die Programmierung mit einer zweiten standardmäßigen Programmiersprache (neben Xana, der firmeneigenen Sprache von Mecalux). Es ist möglich, mit Designer unter dem geltenden internationalen Standard IEC-61131-ST zu programmieren und das Steuerungsprogramm zu erzeugen, damit es sich in allen PLC gleich verhält.

AWS ist ein Teil der Entwicklungskette von Mecalux. Bei der Planung eines Lagers wird zunächst eine allgemeine 3D-Simulation mithilfe von EasyM durchgeführt. Anschließend wird dieser Entwurf in das Tool EasyS übernommen, mit dem die Installation genauer konfiguriert wird. Anhand dieses Projekts wird dann – mithilfe von AWS – ein Steuerungsprogramm erzeugt, das nur noch angepasst werden muss und sowohl in Installationen, die über einen PC gesteuert werden, als in solchen, die über PLCs gesteuert werden, eingesetzt werden kann.