Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Inhalte entsprechend Ihren Interessen anzubieten. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, und bestätigen, dass Sie über die Installation und die Verwendung von Cookies informiert wurden und diese akzeptieren. Für weitere Informationen lesen Sie bitte hier. Cookie Hinweis. Bestätigen

Neues Lager für persönliche Schutzausrüstung von Libus in Argentinien

Neues Lager für persönliche Schutzausrüstung von Libus in Argentinien

Das Hochregallager in Silobauweise von Libus befindet sich in Buenos Aires (Argentinien)

Neues Lager für persönliche Schutzausrüstung von Libus in Argentinien

Libus, ein Hersteller von persönlichen Schutzausrüstungen, hat seinen Produktionsstandort in Berazategui, südöstlich von Buenos Aires, durch den Bau eines neuen Hochregallagers in Silobauweise erweitert. In dieser Anlage verwaltet das Unternehmen 2340 Paletten mit Rohstoffen, Halbfertigprodukten sowie Fertigprodukten, die es anschließend an seine Kunden in Argentinien liefert.

Das Projekt von Libus in Argentinien

Die Firma Libus hat sich auf die Herstellung von persönlichen Schutzausrüstungen, insbesondere für den Schutz des Kopfes, spezialisiert. Das Produktangebot umfasst sechs Produktlinien: Schutzhelme, Gehörschutz, Gesichtsschutz, Atemschutz, Augenschutz und Schweißmasken. Das Unternehmen vertreibt seine hochwertigen Produkte sowohl in Argentinien als auch auf internationaler Ebene. Der Produktionsstandort von Libus befindet sich in Berazategui, südöstlich von Buenos Aires. Dort werden nicht nur die im ganzen Land vermarkteten Produkte hergestellt, sondern dort entwickelt und erforscht das Unternehmen auch neue Produkte im Rahmen seines Plans zu ständiger Verbesserung.

Libus hat sich zu einem führenden Unternehmen in Argentinien entwickelt und hat sich zum Ziel gesetzt, seine Produktionskapazität in den nächsten fünf Jahren zu verdoppeln. Dazu benötigte es ein neues Lager. Bis dahin verfügte es über ein Lager für die Fertigprodukte, dessen Lagerkapazität allerdings nicht ausreichte und das nicht in der Lage war, die zukünftige Produktionssteigerung zu bewältigen.

Ornela Matti, Leiterin der Marketingabteilung von Libus, erläutert: „Unser Arbeitsvolumen zwang uns dazu, ein neues Lager zu bauen, und wir hatten den Wunsch, dieses mit dem bereits vorhandenen Lager zu verbinden.“.

Hochregallager in Silobauweise von Libus

Um sein gewünschtes Wachstum bewältigen zu können, wandte sich das Unternehmen an Mecalux, denn, so Ornela Matti, „Diese Firma bietet einen optimalen Service für Unternehmen und ausgezeichnete Lösungen für Lagerung, Auftragszusammenstellung und Warenversand.“

Unter Berücksichtigung der Anforderungen von Libus hat Mecalux ein 17 m hohes Hochregallager in Silobauweise errichtet. Bei dieser Lösung tragen die Regale ihr Eigengewicht, das der gelagerten Ware, das des Daches und der Seitenwände und müssen den durch die Fördermittel ausgeübten Kräften standhalten.

Der Vorteil derartiger Lager besteht darin, dass sie jeden verfügbaren Millimeter optimal nutzen, um die höchstmögliche Lagerkapazität zu erreichen. In diesem Fall kann Libus bis zu 2340 Paletten lagern, vor allem mit Fertigprodukten, Halbfertigprodukten sowie mit Komponenten und Rohstoffen, die täglich in den verschiedenen Produktionsprozessen verwendet werden.

Das Lager besteht aus fünf 2 m breiten Gängen mit Palettenregalen einfacher Tiefe, die über neun Ebenen in der Höhe verfügen. Die Lagerarbeiter verwenden Schmalgangstapler zum Ein- und Auslagern der Paletten in die und aus den Lagerpositionen. Diese Fahrzeuge arbeiten lediglich im Inneren der 31 m langen Gänge.

Täglich kommen ca. 150 Paletten im Lager an, die laut Ornela Matti „unter Berücksichtigung ihrer Rotation an den entsprechenden Lagerpositionen platziert werden“. Das heißt, stark nachgefragte Produkte werden an einem Ende des Gangs gelagert, während sich Produkte mit geringerer Rotation am gegenüberliegenden Ende befinden. Gleichzeitig werden 50 Paletten mit Halbfertigprodukten und Rohstoffen in das Produktionszentrum transportiert und weitere 50 Paletten an die Kunden von Libus in ganz Argentinien versandt.

Ornela Matti - Leiterin der Marketingabteilung von Libus
„Der größte Vorteil des von Mecalux errichteten Hochregallagers in Silobauweise besteht darin, dass wir den verfügbaren Raum optimal nutzen, um mehr Lagerkapazität zu erhalten. Außerdem konnten wir die beiden Lager miteinander verbinden, womit wir sehr zufrieden sind.“

Vorteile für Libus

  • Hohe Lagerkapazität: Nach dem Bau eines neuen Lagers verfügt Libus über mehr Platz für die Lagerung aller seiner Waren und ist für die geplante zukünftige Produktionssteigerung gerüstet.
  • Optimale Ausnutzung der Fläche: Die Regale nutzen die verfügbaren 800 m2 aus und die Gänge sind nur 2 m breit, um mehr Lagerkapazität zu erreichen: bis zu 2340 Paletten.
  • Verbesserung ohne Einschränkung der Leistung: Mecalux hat das Logistikzentrum von Libus optimiert, ohne dass die Belieferung der Kunden unterbrochen werden musste.
Hochregallager von Libus
Lagerkapazität: 2.340 Paletten
Abmessungen der Paletten: 1.000 x 1.200 mm
Höchstgewicht der Paletten: 500 kg
Höhe des Lagers: 17 m
Länge des Lagers: 31 m

Produkte in diesem Projekt

Fragen Sie einen Experten 02133 - 9383012

Informationsmaterial oder Angebot anfordern