Pallet Shuttle

Halbautomatisches, kompaktes Lagersystem mit hoher Lagerdichte, bei dem Paletten von einem Wagen mit Elektrobetrieb schnell und präzise in den Regalanlagen ein- und ausgelagert werden.

Informationsmaterial oder Angebot anfordern

Pallet Shuttle

Kompaktes Lagersystem, bei dem sich ein mit einem Elektromotor betriebener Wagen auf Schienen im Innern der Lagerkanäle bewegt. Dadurch lassen sich Gabelstapler ersetzen und enorme Zeiteinsparungen bei der Handhabung erzielen. Zudem können Artikel bei diesem System nach Kanälen und nicht nur nach vollständigen Ladestraßen gruppiert werden.

Der Bediener übermittelt Anweisungen an das Pallet Shuttle mittels eines Tablet-PCs mit W-Lan-Verbindung. Daraufhin wird die Ladung an der ersten freien Stelle im Kanal abgelegt und die Paletten werden so kompakt wie möglich gelagert. Da der Gabelstapler nicht in die Ladestraßen einfahren muss, wird die Lagerkapazität in der Tiefe gesteigert, das Unfall- bzw. Schadensrisiko fällt praktisch ganz weg und der Lagerbetrieb gestaltet sich flexibler und moderner.

Mehr Informationen anzeigen
Übersicht über die Hauptfunktionen


Die perfekte Lösung für Unternehmen mit einem hohen Volumen an Paletten pro Artikelnummer und hoher Ein- und Auslagerungsaktivität.


Hauptvorteile

  • Erhöhte Diversifizierung: Jeder Kanal kann einen unterschiedlichen Artikel aufnehmen.
  • Mehr Produktivität: Steigerung der Wareneingangs- undAusgangsbewegungen.
  • Mehr Kapazität: Lagertiefe von bis zu 40 m.
  • Hohe Rentabilität durch Senkung der Betriebskosten.
  • Reduzierung von Vorfällen und niedrigere Wartungskosten.
  • Über den Tablet-PC lassen sich ganz einfach zahlreiche erweiterte Funktionen steuern.

Die Vorteile im Detail

Technologie zur Maximierung der Betriebsgeschwindigkeit

Platzeinsparung

  • Mehr Paletten hintereinander: Die Regalkanäle können eine Tiefe von 40 m und mehr besitzen. Die Lagerhöhe wird von den eingesetzten Stützkonstruktionen vorgegeben.
  • Da die Abstände zwischen den Ebenen bei dem System minimal sind, ist eine hohe Lagerdichte möglich.
  • Wagen befördern die Waren mit Hilfe von Sensoren auf intelligente Weise. Dadurch werden freie Stellen in den Ladestraßen vermieden. Somit entspricht die effektive Lagerkapazität (unter Berücksichtigung der Warenein- und ausgänge) der tatsächlichen Kapazität des Lagers.

Zeitersparnis

  • Verkürzte Ein- und Auslagerungszeiten, da der Bediener die Ladestraßen nicht betreten muss.
  • Fahrgeschwindigkeiten des Wagens von 90 m/min im Leerzustand und 45 m/min mit Ladung.
  • Lasthebezyklus von lediglich 2 Sekunden.
  • Über einen einzigen Steuerbefehl kann der Wagen eine gesamte Ladestraße vollständig befüllen oder entleeren.

Steigerung der Produktivität

  • Steigerung der Eingangs- und Ausgangsbewegungen von Waren im Lager.
  • Da Artikel nach Kanälen und nicht nur – wie bei herkömmlichen Kompaktlagersystemen – nach vollständigen Ladestraßen gruppiert werden können, ist eine größere Diversifizierung möglich.
  • Optimierung der Bewegungsabläufe der Bediener. System „Ware zum Mann“: Die Waren werden zum Lagerarbeiter gebracht.
  • Während das Pallet Shuttle einen Auftrag ausführt, kann der Bediener eine andere Palette bearbeiten, sodass der Bewegungsfluss nicht unterbrochen wird.
  • Je nach Temperatur und Ladung erreicht der Wagen eine Laufzeit bei Vollleistung von bis zu 10 Stunden.
  • Die Lithium-Akkus ermöglichen den kabellosen Betrieb, sind leicht zugänglich und lassen sich schnell anschließen und austauschen, ohne den Arbeitszyklus zu unterbrechen.
  • Beseitigung von Fehlern.
  • Bedienerfreundliches System mit einfacher Wartung.
  • Mit einem einzigen Tablet-PC lassen sich bis zu 18 Wagen steuern.
  • Inventurfunktion: Der Wagen zählt die im Kanal gelagerten Paletten.

Kosteneinsparung

Die genannten Leistungsmerkmale sowie der geringere Energieverbrauch bringen bereits nach kurzer Zeit Kosteneinsparungen – das Pallet Shuttle-System zählt somit zu den Kompaktlagersystemen mit der größten Rentabilität.

Vielseitigkeit

  • Sensoren am Wagen ermöglichen die Erkennung und Handhabung unterschiedlicher Palettenarten.
  • Die Pallet Shuttle-Modelle 1012 und 1212 unterstützen Paletten unterschiedlicher Breiten und Größen. Das Modell 1012 eignet sich für die Handhabung von Europaletten mit einer Breite von 800 oder 1000 mm. Das Modell 1212 lässt wiederum die Handhabung von Europaletten mit einer Breite von 800, 1000 oder1200 mm zu.
  • Sämtliche Wagen können im LiFo- und FiFo-Modus betrieben werden. Der Bediener wählt den gewünschten Betriebsmodus über den Tablet-PC aus.
  • Die Wagenplattform ist für Paletten mit einer Durchbiegung bzw. Verformung von maximal 25 mm ausgelegt.
  • Der Wagen kann mit beliebigen Gabelstaplerarten gehandhabt werden.
  • Bis zu 1500 kg pro Palette.
  • Option zur Installation der Lagerverwaltungssoftware Easy WMS von Mecalux auf dem Tablet-PC.
  • Das System zeichnet sich durch seine Skalierbarkeit aus: Die Anzahl der Wagen lässt sich bei später erforderlichen Produktivitätssteigerungen ganz leicht erhöhen.
Abmessungen der kompatiblen Paletten – Metallregale Mecalux®

Sicherheit

  • Aufgrund der Bauweise des Systems sowie der Tatsache, dass der Gabelstapler nicht in die Ladestraßen einfahren muss, besteht praktisch keine Unfallgefahr. Zudem werden Schäden an der Metallkonstruktion vermieden, was wiederum den Wartungsaufwand minimiert.
  • Das System umfasst eine Benutzerverwaltungsfunktion, mit der sich die Wagennutzung durch nicht autorisiertes Personal unterbinden lässt.
  • Sowohl die Struktur selbst als auch die Wagen besitzen unterschiedliche, spezielle Sicherheitselemente, die den einwandfreien Betrieb des Pallet Shuttle-Systems gewährleisten:

Struktur

Neben den vorgeschriebenen Bestandteilen (Beschilderungselemente, Verkleidung mit Sicherheitsgittern, Fallschutzgitter usw.) besitzt das Pallet Shuttle-System zudem die folgenden Zusatzkomponenten:

Anschläge am Schienenende – Metallregale Mecalux®

Anschläge am Schienenende: Aus L-förmigem, 8 mm dickem Blech gefertigt dienen die Anschläge als Erkennungselemente für das Abbremsen und Beschleunigen des Wagens unter Normalbedingungen.

Palettenzentrierstücke – Metallregale Mecalux®

Palettenzentrierstücke: Sie werden am Kanalaus- bzw. eingang angebracht und erleichtern die Positionierung und Zentrierung der Ladeeinheit im Kanal.

Wagen

Der Wagen besitzt moderne Sicherheitssysteme zur Vermeidung möglicher Vorfälle durch unsachgemäßen Gebrauch. Hierzu zählen unter anderem:

Sensoren am Schienenende – Metallregale Mecalux®

Sensoren am Schienenende: Sie ermitteln die Position des Wagens am Ende der Schiene.

Positionsmelder – Metallregale Mecalux®

Positionsmelder: Sie erkennen die Position der geladenen und abgelegten Palette.

Blockiersystem – Metallregale Mecalux®

Blockiersystem: Sicherheitsvorrichtung an der Wagenunterseite, die sich über den Tablet-PC aktivieren lässt. Erhöht den Kontakt des Pallet Shuttles auf den Gabelzinken des Gabelstaplers.

Sicherheitsstoßdämpfer – Metallregale Mecalux®

Sicherheitsstoßdämpfer: Er beugt möglichen Einklemmungen und Quetschungen vor.

Not-Aus-Schalter – Metallregale Mecalux®

Not-Aus-Schalter: Er gewährleistet den Stillstand des Pallet Shuttles vor präventiven Wartungsmaßnahmen.

Anschläge am Wagen – Metallregale Mecalux®

Anschläge am Wagen: Sie verhindern Stöße oder Vorfälle durch unsachgemäßen Gebrauch.

Positionierungskamera – Metallregale Mecalux®

Positionierungskamera: Sie erleichtert die Handhabung, Einführung und Zentrierung des Pallet Shuttles im Kanal und erweist sich insbesondere bei sehr hohen Anlagen als nützlich (optional).

Sicherheitsscanner – Metallregale Mecalux®

Sicherheitsscanner: Er kontrolliert den Zugang zu den Schienen, wenn der Wagen in Betrieb ist (optional).

Mecalux Garantie

Mecalux entwirft sämtliche Komponenten des Kompaktlagersystems Pallet Shuttle und stellt diese selbst her – sowohl die spezielle Struktur zur Optimierung der Wagenbewegungen als auch die Wagen selbst.

So garantieren wir die perfekte Funktionalität und Kompatibilität der unterschiedlichen Systemkomponenten sowie die Qualität und Konformität mit den geltenden internationalen Sicherheitsvorschriften in den jeweiligen Ländern.

Dank der Investitionen im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation ist das Pallet Shuttle-System von Mecalux mit modernster, innovativer Technologie ausgestattet und bietet Ihnen so Höchstleistungen zu einem äußerst wettbewerbsfähigen Preis. Das System überzeugt durch innovative Elemente wie die Fernsteuerung per Tablet-PC, die Positionierungskamera und den Sicherheitsscanner. Zudem zählt es zu den schnellsten Lösungen auf dem Markt und lässt sich an die individuellen Anforderungen jedes Lagers anpassen, was die Effizienz noch mehr steigert.

Mecalux bietet 5 Jahre Garantie auf die Pallet Shuttle-Struktur sowie ein Jahr auf den Betrieb des Wagens und sechs Monate auf die Akkufunktion.

Schnelles, häufig hin- und herfahrendes Transportmittel

Definitionsgemäß handelt es sich bei einem Shuttle um ein schnelles Transportmittel, das häufig zwischen zwei Städten hin- und herpendelt. Das Pallet Shuttle von Mecalux basiert im Grunde auf dem gleichen Prinzip, mit dem Unterschied, dass das Shuttle zwischen dem Regaleingang und der ersten freien Stelle im Lagerkanal (bzw. umgekehrt bei der Auslagerung) verkehrt.

Bei der Entwicklung von Kompaktlagersystemen stellte sich irgendwann die Frage, ob sich der Gabelstapler nicht durch einen elektrisch betriebenen Wagen zur Handhabung der Paletten in den Ladestraßen ersetzen ließe, um so die Ein- und Auslagerungsgeschwindigkeiten zu erhöhen und die effektive Lagerkapazität zu optimieren.

Die intelligente Antwort auf diese Frage war das Pallet Shuttle. Dabei wird die Regalstruktur so angepasst, dass sich ein Wagen mit Elektromotor auf Schienen in den Ladestraßen bewegen und vom Bediener über einen Tablet-PC mit W-Lan-Verbindung gesteuert werden kann.

Der Gabelstapler legt die Ladung auf den Schienen ab, und der Pallet Shuttle befördert sie unabhängig zum Zielort, was den Verdichtungsgrad der Palettierung optimiert. Da der Gabelstapler nicht in die Ladestraßen einfahren muss, wird die Lagerkapazität in der Tiefe gesteigert, das Unfall- bzw. Schadensrisiko bei Metallregalen fällt praktisch ganz weg, die Bewegungen der Bediener werden optimiert und der Lagerbetrieb gestaltet sich moderner.

Das Pallet Shuttle System ist die ideale Lösung zur Kompaktlagerung, mit der sich die Betriebskosten senken und die Effizienz der Logistikkette steigern lassen. Eine intelligente Entwicklung.

Pallet Shuttle – Metallregale Mecalux® Funktionsweise des Pallet Shuttle, das über einen Tablet-PC mit W-Lan-Verbindung gesteuert wird Beispiel für ein Kompaktlager mit Pallet Shuttle und Kommissionierungsebene – Metallregale Mecalux®

Beispiel für ein Kompaktlager mit Pallet Shuttle und Kommissionierungsebene.

Halbautomatisches, kompaktes Lagersystem mit Pallet Shuttle

Bei halbautomatischen Installationen müssen die Bediener die Gabelstapler handhaben, mit denen die Paletten befördert werden, und den motorisierten Wagen aktivieren. Im Innern der Regalsysteme bewegen sich die Wagen jedoch automatisch.

Halbautomatischer Betriebsmodus:

Funktionsweise: 1. Schritt – Metallregale Mecalux®

1. Schritt

Der Gabelstapler setzt das Pallet Shuttle in dem Kanal ab, in dem es zum Einsatz kommen soll.

Funktionsweise: 2. Schritt – Metallregale Mecalux®

2. Schritt

Daraufhin werden die Paletten mithilfe des Gabelstaplers einzeln am Eingang des Kanals auf die Ladeprofile platziert.

Funktionsweise: 3. Schritt – Metallregale Mecalux®

3. Schritt

Der Bediener gibt den entsprechenden Befehl über den Tablet-PC ein, woraufhin der Wagen den Einlagerungsvorgang einleitet. Nach der Ermittlung der Position der Palette hebt der Wagen die Palette leicht an, bewegt sie horizontal bis zum ersten freien Standort und setzt sie dort ab. Mehrere Sensoren steuern mit hoher Präzision die Bewegung der eingelagerten Waren.

Funktionsweise: 4. Schritt – Metallregale Mecalux®

4. Schritt

Das Pallet Shuttle kehrt wieder zum Kanaleingang zurück und wiederholt die Bewegung mit den folgenden Paletten so lange, bis der Kanal befüllt ist. Bevor die letzte freie Stelle befüllt wird, wird der Wagen zurückgeholt und die Abfolge wiederholt sich im nächsten Kanal, in dem gearbeitet wird.

Das halbautomatische System unterstützt zwei Betriebsarten:

LiFo-Prinzip – Metallregale Mecalux®

LiFo (Last in, First out) – die letzte eingehende Palette wird als erstes ausgelagert. Die Ein-und Auslagerung erfolgt von derselben Seite. Hierbei handelt es sich um den gängigsten Betriebsmodus bei Pallet Shuttle-Systemen.

FiFo-Prinzip – Metallregale Mecalux®

FiFo (First in, First out) – die erste eingehende Palette wird auch wieder als erste ausgelagert. Es müssen zwei Zugänge vorhanden sein: einer für die Eingänge und ein weiterer für die Ausgänge. Hierbei handelt es sich um ein relatives bzw. nach Chargen funktionierendes FiFo-Prinzip, das bei einer vollständigen Ein- und Auslagerung der Ebene empfohlen wird.

Die wichtigsten Funktionen:

Der Bediener des Gabelstaplers übermittelt die Lager- und Entnahmeanweisungen mittels eines Tablet-PCs mit W-Lan-Verbindung an den Wagen. Der Betrieb ist überaus einfach und bedienerfreundlich. Spezielles Training ist dabei nicht erforderlich. Hauptfunktionen:

Tablet-PC für den Betrieb bei Raumtemperatur – Metallregale Mecalux®
Tablet-PC für den Betrieb bei Raumtemperatur – Metallregale Mecalux®

Tablet-PC für den Betrieb bei niedrigen Temperaturen

1. Palettenwähler

Auswählen des zu verwendenden Palettentyps


2. LiFo/FiFo-Konfiguration

Auswählen des Prinzips, nach dem die Ein- bzw. Auslagerung der Waren erfolgt


3. Änderung des Lagereingangs

Auswählen, auf welcher Seite des Lagers gearbeitet wird (nach dem FiFo-Prinzip)


4. Blockiersystem

Aktivieren des zusätzlichen Blockiersystems, das den Kontakt des Pallet Shuttle auf den Gabelzinken des Gabelstaplers erhöht


5. Kompaktierung (Verdichtung)

Dichtes Lagern der Paletten am Anfang (LiFo) oder Ende des Kanals (FiFo)


6. Fortlaufende Ein-/Auslagerung

Fortlaufende Ein-/Auslagerung in bzw. aus einem Kanal

7. Teilauslagerung

Auswahl der Anzahl der zu entnehmenden Paletten


8. Inventur

Zählen der im Kanal gelagerten Paletten


9. Ortungsgerät

Aktivieren des akustischen Singnals und des Leuchtsignals, das den ausgewählten Wagen lokalisiert


10. Bedienerverwaltung

Verwalten der Genehmigungen für das autorisierte Personal zur Nutzung der Wagen


11. Betriebsartenwähler

Automatisch oder manuell (für Wartungsarbeiten)


12. Wagenanzeige

Zeigt die Nummer des in Betrieb befindlichen Wagens und dessen Status an

Sicherheit und Kontrolle: Grundlagen der Bauweise

Zusätzlich zur Steuerung per Tablet-PC mit W-Lan-Verbindung zeichnet sich das System durch folgende Grundelemente aus:

  • Regalstruktur
  • Motorisierter Wagen

Komponenten der Struktur

Komponenten der Pallet Shuttle-Struktur – Metallregale Mecalux®

Komponenten des Wagens

Komponenten des Pallet Shuttle-Wagens – Metallregale Mecalux®

Automatisierung überall machbar

Im Allgemeinen sorgt das Pallet Shuttle-System für eine deutliche Steigerung der Produktivität des Lagers, wenn beim Warenein- und -ausgang pro Artikelart eine große Menge an Paletten zum Einsatz kommt.

Das System ist daher eine ideale Lösung für:

  • Unternehmen mit wenigen unterschiedlichen Artikelarten und einem großen Palettenvolumen.
  • Unternehmen mit hoher Ein- und Auslagerungsfrequenz.
  • Kühlkammern. Das System bietet sich insbesondere für Kühllager an, weil es die Nutzung des Lagerraums optimiert und die Arbeitsabläufe beschleunigt. Noch effizienter ist diese Lösung in Verbindung mit automatisierten Anlagen mit Regalbediengeräten oder Verfahrwagen.
  • Übergangslager oder kommissionierte Bestellungen.
  • Lager für saisonale Produkte bzw. Produkte mit saisonbedingten Ein- und Ausgängen, die für einen bestimmten Zeitraum eingelagert werden und dann zum gegebenen Zeitpunkt in großen Mengen das Lager verlassen müssen, wie beispielsweise Speiseeis oder Spielwaren.
  • Lager, die bereits über ein Kompaktlagersystem verfügen, bei denen zusätzlich aber auf größere Mengen an Artikelarten zugegriffen, mehr Paletten in mehrfachtiefer Lagerung deponiert oder die Ein- und Ausgangsbewegungen und die Produktivität gesteigert werden müssen.
Pallet Shuttle bewegt sich im Lagerkanal – Metallregale Mecalux®

Pallet Shuttle bewegt sich im Lagerkanal

Pallet Shuttle in Bewegung, um eine Auslagerung durchzuführenDer Tablet-PC zur Steuerung mit W-Lan-Verbindung verfügt über eine überaus intuitive BenutzeroberflächeAnschläge am Schienenende erhöhen die Sicherheit der StrukturBediener bei der Handhabung eines Pallet Shuttles mit SchubgabelstaplerVorderansicht des Pallet Shuttle-WagensDie Fahrgeschwindigkeit des Wagens im beladenen Zustand beträgt 45 m/minDie Akkus ermöglichen den kabellosen Betrieb, sind leicht zugänglich und lassen sich schnell anschließenDie Lagerkanäle sind bis zu 40 m tiefDie Fahrgeschwindigkeit des Wagens im unbeladenen Zustand beträgt 90 m/minOptimierung der Ein- und AuslagerungsvorgängeDas Pallet Shuttle wird in dem Kanal abgesetzt, in dem es zum Einsatz kommen sollDer Gabelstapler legt die Paletten nacheinander am Eingang der Ebene abDas Pallet Shuttle bewegt die Palette horizontal bis zum ersten freien StandortNach dem Ablegen der Palette kehrt das System zum Kanaleingang zurück und wiederholt den VorgangKomponenten des Wagens mit W-Lan-SteuerungDer Wagen besitzt zahlreiche SicherheitselementeFallschutzvorrichtung an der WagenunterseiteDank des Pallet Shuttle-Systems lassen sich Artikel nach Kanälen gruppierenKomponenten der spezifischen Struktur für Pallet ShuttleDie Bewegungen des Wagens auf den Schienen werden von Gegenrädern geführt
Informationsmaterial oder Angebot anfordern

Fragen Sie einen Experten 02131 - 8819997